ABTRETUNGSERKLÄRUNG (vom Versender) um als EMPFÄNGER ein Paket nachforschen zu können?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jetzt die Frage: Wo bekomme ich so eine ERKLÄRUNG her?

das fragst Du am Besten denjenigen, der Dir gesagt hat, daß Du das über eine Abretungserklärung machen kannst

Gibt es die auch mehrsprachig, also in deutsch, englisch, chinesisch?

Vermutlich nicht. Wie viele Dokumente in Deutschland kennst Du, die Du auch auf Chinesisch erhältst?

Ich bezweifel, dass der Chinese deutsch kann

aber Englisch kann er. Sonst hätte er Dir die Sendung gar nicht schicken können.

Das ist deutsche BÜROKRATIE.

Nein, daß sind Gesetze.

Hauptsache die Deutsche Post hat ihr Geld

Du verwechselst hier etwas: Vertragspartner der Post ist der Chinesische Absender (sofern er über DHL verschickt hat). Du hast keinen Vertrag mit DHL.

Das bedeutet: Du hast einen Schadensersatzanspruch ausschließlich gegenüber dem Verkäufer. Denn mit dem hast Du einen (Kauf-)Vertrag geschlossen.

Leider versteht der Chinese kein Deutsch, und leider wohl auch kein ENGLISCH.! :-( -> Es gibt keine Rückmeldung.

Dem Chinesen ist es egal, daß Du jetzt ein Problem hast. Er ignoriert Dich einfach. Denn er hat ja sein Geld bekommen.

Rappenamsel 11.08.2017, 18:01

Ganz herzlichen Dank für die ausführliche Kommentierung, leider ist das eben doch nicht so einfach. 

DHL hat KEINE Abtretungserklärung für mich, auch keinen Vorschlag; ich habe ja extra nach der Form dieser Erklärung gefragt, und der Postler sagte, "schauen Sie im www nach".  

Ich werde wohl etwas selbst nach China schreiben und ihn bitten, dass er das unterschreibt.  Das wird dann leider nur per Mail gehen. Einmal sehen, wie das funktioniert. Unterschrift per Mail ? ? ?  Das wird dann wohl nur ohne Unterschrift gehen, oder ? 

-

Trotzdem ist dieses Verfahren in meinem absolut eindeutigen Fall meines Erachtens total bürokratisch überfrachtet und somit absolut kundenfeindlich und verbraucherfremd. Die Sendung ist in Stauffenberg von der "DHL Paket GmbH" dort eingeliefert und mit einer Sendungsnummer versehen worden. Sie existiert also eindeutig. Aufgrund der eindeutigen Sendungsnummer steht der (deutsche!) Einlieferer und der Empfänger (also ich) unzweifelhaft fest. 

Es steht meines Erachtens in absolut keinem Verhältnis, wenn jetzt der chinesischen Versender der Ware bei sich im Land einen Nachforschungsantrag stellt. Das Ergebnis wird dann wie folgt aussehen:

Die Chinesische Post weist den Transport bis nach Stauffenberg nach, dann hat sie das Paket der "DHL Paket GmbH" übergeben und ist somit raus aus der Haftung.  Jetzt muss dann der (neue deutsche Versender, nämlich die "dhl Paket GmbH") eine Nachforschung anstellen. Und die sieht dann wie folgt aus: 

Mo, 31.07.17 06:34--Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.

Di, 01.08.17 18:39NeuwiedDie Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

Mi, 02.08.17 15:14BruchsalDie Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

-> Und danach NICHTS mehr. 

Auch die icon´s obendrüber bleiben dann bei: 

Nächster Schritt

Die Sendung wird zur Zustellbasis transportiert.

auf. 

Tja, verbraucherorientiert wäre jetzt, die "dhl Paket GmbH" also der (deutscher) Versender macht den Nachforschungsauftrag. 

Das ist 

1. erheblich schneller,

2. mit erheblich weniger Kosten

und 3. somit erheblich weniger Aufwand möglich. 

Wenn die das Paket finden, stellen sie das einfach zu, und alles ist gut.  

-> Wo ist da das Problem dabei?

Eben doch die "Bürokratie", hinter der sich die "privatwirtschaftliche" Post (also dhl) leider versteckt. 

Dass, wenn ich eine Entschädigung möchte, dann eine Abtretungserklärung des Chinesen haben muss (damit er nicht auch bei sich den Verlust gelten macht) ist natürlich klar. Aber trotzdem ist hier die dhl eben doch ein "unflexibler Laden". 

Naja, vielleicht findet jemand doch noch eine Abtretungserklärung für mich, ich habe nämlich immer noch keine Ahnung, in welcher Form diese genau aussehen muss. 

Trotzdem Dank für die vielen Hinweise.

0
stefan1531 14.08.2017, 08:44
@Rappenamsel

Unterschrift per Mail ? ? ?  Das wird dann wohl nur ohne Unterschrift gehen, oder ?

Ausdrucken - unterschreiben - einscannen

Dass, wenn ich eine Entschädigung möchte, dann eine Abtretungserklärung
des Chinesen haben muss (damit er nicht auch bei sich den Verlust gelten
macht) ist natürlich klar. Aber trotzdem ist hier die dhl eben doch ein
"unflexibler Laden".

Das hat nix mit unflexibel zu tun. Wenn Du einen Vertrag mit jemandem hast, würdest Du dann mit einem Dritten ohne Einverständnis Deines Vertragspartners irgend etwas bezüglich des Vertrages regeln? Wohl nicht.

0

Das ist natürlich übel für dich,aber wie soll DHL das anders lösen.Nur der Versender kann nachweisen,daß das Paket abgeschickt wurde.Könnten Empfänger eine Verlustanzeige machen,was glaubst du,wieviel "ehrliche"Menschen,täglich ein Paket vermissen würden?

Normalerweise gibt sich die Post aber große Mühe,ihre schwarzen Schafe auszusortieren.Vielleicht solltest du einfach dranbleiben..

Rappenamsel 11.08.2017, 17:08

Danke für die Antwort. Da die Sendungsnummer ja vorhanden ist, und anhand derer ist ja der "deutsche" Absender, (also das Paketzentrum in Stauffenberg) und der Empfänger (also ich) eindeutig zugeordnet. So ist es ja eindeutig, daß ich als Empfänger  feststehe. Besonders ärgert mich, dass das Paket ja schon an 3 Stellen im Sendungsnachvollziehungssystem der dhl nachweisbar ist und dann eben "weg" ist. Es ist einfach nicht weiter zu finden. Und da es in dem Verfolgungssystem vorhanden ist, ist es auf jeden Fall abgesendet worden.  

0
lisfi 11.08.2017, 18:34
@Rappenamsel

Ja,verstehe ich schon,aber die Post versucht dir erst mal den Dienstweg vorzuschreiben.Wie du schon gesagt hast :deutsche Bürokratie...

0

Am besten Du schreibst ihm eine Abtretungserklärung vor, die er Dir dann per Mail sendet und die Du ausdrucken kannst (mit seinem Absender). Ich glaube, die DHL hat da einen Vordruck.

Leider stellen sich die Chinesen da taub, denn ihr Geld haben sie sicher. Sowie sie eine Versandnummer nachweisen können, haben die Verkäuferschutz bei PayPal und Du bekommst nichts zurück erstattet.

Ich kaufe in China nur für Summen, wo ich auch einen Totalverlust akzeptieren kann.

Rappenamsel 11.08.2017, 17:02

Hallo, und vielen Dank für das Antwortschreiben. Leider hat DHL mich wegen der ABTRETUNGSERKLÄRUNG auf das das allgemeine Internet (www) verwiesen. Sie haben also wohl keinen Vordruck für mich. Tja, das mit Paypal habe ich bisher nicht versucht, aber vermutlich ist das denen auch egal, wegen der Sendungsnummer. 

0
dresanne 11.08.2017, 17:50
@Rappenamsel

Abtretungs-/Annahmevertrag

Musterstadt den 01.05.2000

Hiermit trete ich, Hans Mustermann wohnhaft in der Musterstr. in
Musterstadt, alle Ansprüche aus dem Beförderungsvertrag vom xx.xx.xxxx
Identcode ........zwischen mir und der DHL an Klaus Mustermann wohnhaft
in der Musterstr. in Musterstadt ab. Klaus Mustermann erklärt, dass er
die Ansprüche gegenüber DHL annimmt.

Name (Hans Mustermann) Name (Klaus Mustermann)

n die "Muster" trägst Du jeweils Deinen oder des Chinesen Name ein. Dann sendest Du das ihm und er soll Dir das genauso an Deine E-Mail-Anschrift odere über die Ebay-Nachrichten zusenden. Dann druckst Du das aus und übergibst es der DHL.

1
Rappenamsel 11.08.2017, 18:06
@dresanne

VIELEN DANK .   :-)

Da bin ich einmal gespannt, wenn ich das dem Chinesen maile, wie er reagiert. 

:-)

1

Was möchtest Du wissen?