abrechnung von randstad.....ohje :(

2 Antworten

Die Leihbude darf Dir grundsätzlich ohne Dein Einverständnis gar nichts vom Arbeitszeitkonto oder vom Urlaub abziehen.

Wenn Dich der Betrieb nach frühzeitig nach hause schickt, ist es nicht Dein Problem. Du bekommst die Stunden bezahlt, die Du tatsächlich gearbeitet hast. Den Rest müssen die mit der Leihbude klären. Aber einfach Urlaub abziehen geht gar nicht.

Dein Vertrag lautet auf 25 Wochenstunden. Die bekommst du bezahlt. Alles darüber hinaus geht aufs Arbeitszeitkonto. So weit passt alles. Aber in den 7,5 Stunden, die Dich der Kunde bucht, ist auch eine Pause enthalten und die darf Dir die Leihbude nicht abziehen. Die verdienen an diesen 0,25 Stunden Sie lassen es sich vom Kunden bezahlen und dann ziehen sie es Dir ab. Das ist nicht rechtens. Rede mal mit der Firma, in der Du eingesetzt wirst. Die wollen ja sicher auch nicht für Zeiten bezahlen, in denen Du gar nicht arbeitest. Vielleicht setzen sie das dann auf 7,25 Stunden.

Wenn plötzlich eine Schicht ausfällt, ist es auch nicht Dein Problem. Dann muss die Leihbude eben zusehen, dass sie Dich woanders unterbringt oder den Lohn als Sicherheitsleistung verrechnen. Das ist deren Risiko. Einfach so Freitzeit abziehen ist nicht zulässig - wird aber immer wieder von dieser Zuhälterbande gemacht.

Randstad ist sowieso eine der Firmen, die ich für Verbrecher halte. Die wollten mich schonmal ohne Vertrag und Einsatzanweisung zur Arbeit schicken, nachdem ich mich dort vorgestellt hatte. "Den Vertrag machen wir übermorgen, aber heute gehen Sie erst mal arbeiten." Natürlich bin ich nicht arbeiten gegangen und habe auf den fehlenden Versicherungsschutz hingewiesen und gesagt: Erst Vertrag, dann Arbeit. Ich habe nie wieder von denen gehört und auch die Arbeitsagentur hat mir recht gegeben. ;-)

Alles, was Du an Wochenstunden mehr als 30 Std. machst, fallen Überstundenprozente an. Um das klar zu beantworten, muss man Deinen Arbeitsvertrag, die Auflistung der Stunden und die Abrechnung sehen. ( Ich habe 10 Jahre die Abrechnungen bei Zeitarbeitsfirmen gemacht). Es gibt im Lohnabrechnungsprogramm einen Button "Wartezeit". Frag doch mal gezielt danach. Der ist gedacht für solche Tage oder Stunden, wenn Du zu Hause bist, weil der Auftrag fehlt oder der Kunde Dich für bestimmte Tage nicht braucht, Du aber auf Deine Mindeststunden kommst. Bin gespannt, was Ranstad sagt. Urlaubsverrechnung ist ungesetzlich, ebenso die Wegnahme von Guthabenstunden, egal, was Dein Arbeitsvertrag aussagt.

´Moin,

Klar gibts den Button "Wartezeit".

Das weis auch der Disponent der Zuhälterbude sehr genau.

Es geht offensichtlich nur darum solche Ausfallzeiten nicht zu bezahlen.

0

Letztes Gehalt bei Zeitarbeit Fa. pers. abholen? warum?

Hallo , ich bin Zeitarbeits unerfahren aber doch Zeitarbeiter.

Habe mein Arbeit gekündigt da man mir 20 Euro von meinem Lohn einbehalten hat. Nach 5 Monaten arbeit dort kündigte ich. Und weitere Absprachen wurden auch nicht eingehalten wurden. In meiner neunen Fa. bekomme ich zudem für gleiche Arbeit 550€ mehr brutto.

Nun Heute habe ich Nachricht ( Brief ) von meinem Ex Zeit Arbeitgeber bekommen. Normal bekomme ich zum 15 mein Geld.

Nun soll ich das Geld( Dez. Gehalt) , daß am 20.01.1012 für mich bereitsteht pers. abholen ??!

(in meinem Dez. Lohn - da fliesen meine ca. 100 Überstunden - Resturlaub (9-10 Tage) und 8 Kranken Tage mit rein. ( war ein Unfall nicht krank gemacht))

Sicher soll ich etwas unterschreiben und auf etwas Geld verzichten.. Oder was kann mich erwarten oder wer hat ähnliches erlebt? Das ich mich etwas vorbereiten kann bin ich für Tip`s dankbar.

Habe vom 1- 13 Dez. Gearbeitet ( 9 Tage ) vom 14 - 23 Krank ( 8 Tage ) Es blieben also nur 4 Arbeitstage in denen mein Urlaub und die Überstunden (27 - 30 Dez.) mit verrechnet werden können.

Danke Euer Sklave Domherr

...zur Frage

Zeitarbeit - Abrechnung (zeit) - Fahrgeld - Arbeitskleidung?

Guten Tag zusammen,

ich bin seit kurzem erstmalig bei einer Zeitarbeitsfirma tätig (IGZ Tarif).

Ich bin in Teilzeit mit 6 Std tätig. In meiner Abrechnung werden immer nur die 6 Std berechnet, egal wie viel ich tatsächlich da bin. Ich habe klar Anweisung vom Entleiher etwas früher da zu sein um Pünktlich mit der Arbeit zu beginnen. Genau umgekehrt ergibt sich das es immer etwas mehr wird wenn der Arbeitsplatz verlassen wird. Zudem ist Arbeitskleidung vorgeschrieben die im Betrieb angelegt wird. So ergibt sich i.d.R ca 15-20 min Mehrarbeit am Tag. Eine Stechuhr wird geführt.

Ist es rechtens das die Zeitarbeitsfirma die Zeit nicht berechnet?

Dazu kommt, wenn ich richtig informiert bin das die Zeitarbeit das Fahrgeld vom Verleiher bis zum Entleiher zahlen muss auch wenn das Vertraglich ausgeschlossen wird. Das wird generell einfach abgelehnt ohne Begründung. Ist das rechtens?

Darüber hinaus ist Arbeitskleidung im Betrieb Pflicht, jedoch möchte die Zeitarbeitsfirma die Kosten nicht übernehmen. Normalerweise müsste sie das doch?

Gruß Hannes

...zur Frage

Wie lange dauert Onlineüberweisung bei der Postbank?

Ich finde es etwas merkwürdig; bei allen Zahlungen die ich erhalte, werden diese taggenau durchgeführt. Erhalte ich aber eine Überweisung von jemanden, der Kunde bei der Postbank ist und diese Person das am Wochenende überweist, so ist der Betrag immer erst gegen Mittag am Dienstag (!) auf meinem Konto. Sind diese Laufzeiten normal? Es heißt doch "binnen 24 Std.", das heißt wenn das bei der Postbank morgends am Montag um 8 Uhr bearbeitet wird, müsste es doch taggleich bei mir auf dem Konto sein.

...zur Frage

Wird beim gesetzl. Feiertag in der Woche trotzdem 5 Tage Urlaub berechnet?

Hatte vom 28.September bis zum 03.Oktober 2009 Urlaub. Obwohl der 03.Oktober ein gesetzlicher Feiertag war hat mir die Firma 5 Urlaubstage für die Woche berechnet. Ich arbeite 37,5 Tage in der Woche,an 5 Tagen (Dienstag Freizeit,Arbeitswoche von Montag-Samstag) und habe 30 Tage (6 Wochen) Urlaubsanspruch. So käme ich aber auf 5 X 7,5 Stunden (aus 5 Urlaubstagen) und 1X 7,5 Std. (Feiertag) auf insgesamt 45 Std., obwohl ich aber nur 37,5 Std brauche. Darf mir die Firma in dieser Woche (mit Feiertag) trotzdem 5 Tage Urlaub berechnen?

...zur Frage

Wie verhalte ich mich, wenn mein Kollege die Firma betrügt?

Wir haben Gleitzeit auf vertrauenbasis, sprich jeder trägt seine Zeiten manuell ein. Nun habe ich festgestellt, dass mein Kollege 5 Std. "dazugemogelt" hat. Möchte nicht der Buh-Mann sein, aber andererseits finde ich das schon recht dreist? Wie soll ich mich Verhalten? Klappe halten? Betriebsrat? Chef? Vorgesetzter? Oder beobachten und bei weiteren Fällen melden? Muss dazu sagen, ich bin für die Arbeitszeit-Abrechnung in meiner Abteilung zuständig.

...zur Frage

Überstunden -Vergütung-Freizeitausgleich-Zuschläge?

Situation:

Vertraglich vereinbarte Abeitszeit liegt bei 5Std die Woche, 20 Std im Monat.Diese Arbeitszeit dient zur Berechnung meines Urlaubsanspruchs, im Krankheitsfall gibt es Lohnfortzahlung für 5Std die Woche.

Tatsächliche Arbeitszeit seit Aufnahme der Tätigkeit: Mindestens 40 Std im Monat (mindestens 100% mehr als vertraglich vereinbart, bisher über 7 Monate, durch digitale Zeiterfassung belegt, in den Semesterferien 80 Std Monat+)- die Überstunden werden teils Angeordnet, teils "freiwillig" geleistet, sie werden zu gleichem Stundenlohn wie die vertraglich vereinbarten Stunden bezahlt - Freizeitausgleich gibt es nicht. 

Sonst keine weiteren Anmerkungen im Arbeitsvertrag.

 

Frage:

Zusammenfassend: Ist es rechtlich in Ordnung, einen Arbeitgeber einen minimalen Vertrag zu bieten um dann maximal mögliche Einsatzzeiten zu fordern, ohne diese im Urlaubsanspruch zu berücksichtigen oder mit Zuschlag zum normalen Stundenlohn zu vergüten? Bei Überstunden am Wochenende gibt es 100% Zuschlag, diese werden aber soweit wie möglich von der Personalabteilung vermieden und lieber eine Zusätzliche Spätschicht (bis 23h) gefahren..ohne das diese besonders Vergütet wird.  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?