Abneigung gegen Motorradfahrer?

15 Antworten

Ich kenne aber einige zwischen 16-20 die Motorrad fahren und ich habe eine Abneigung gegenüber Motorradfahrern.

Hast Du wirklich eine Abneigung gegen die Personen, also die Motorradfahrer, oder magst Du einfach nur keine Motorräder, weil Du kein Interese daran hast?

Im ersteren Falle würde ich mir an deiner Stelle mal überlegen, ob ich hinter das Steuer eines KFZ gehöre. Abneigung gegen andere Verkehrsteilnehmer mündet sehr oft auch in ein entsprechendes Verhalten ihnen gegenüber im Verkehr.

Wenn ein Motorradfahrer dann innerorts schon wieder mich und meinen Vordermann mit überhöhter Geschwindigkeit überholt, frage ich mich, ob Motorradfahrer einen Freifahrtsschein haben, um sich nicht an die StVO halten zu müssen.

Nein, den haben sie natürlich nicht, aber prädestiniert es dich dann als Herr der Straße zu fungieren? Auch auf Verkehrsteilnehmer, besonders schwächere wenn es um den Unfallschutz geht, hat man, auch wenn sie sich offensichtlich nicht an die StVO halten, besondere Rücksicht zu nehmen.

Und wenn ich dann meine Kumpels sehe, die sich Motorradfahrer anschauen, die auf Autobahnen mit 300km/h auf der linken Spur unterwegs sind, frage ich mich, was daran toll sein soll, ständig mit seinem Leben zu spielen?

Ich frage mich immer, was Leute so toll an Filmen finden, in denen reihenweise Menschen ermordet oder abgeschlachtet werden.

Nach der Fahrt sah ich mich gezwungen, mal mit ihm zu sprechen. Innerorts ständig 20km/h zu viel drauf, engstellen werden ohne zu schauen einfach durchfahren, weil man ja eh nicht so breit ist, wie ein Auto und ständiges Schlangenlinien fahren, weil die Reifen ja sonst nicht warm werden. Erlebt ihr auch sowas bei Motorradfahrern oder bin ich da einfach zu streng?

20 km/h zu schnell in der Ortschaft, Ok, das ist grenzwertig. Wie man eine Engstelle ohne zu schauen durchfahren soll, erschließt sich mir nicht. Das ständige Schlangenlinienfahren, OK, ist auch nicht die Regel, aber das hält tatsächlich die Reifen auf Temperatur, und davon hat ein Biker nunmal nur zwei, die den Kontakt zur Straße herstellen.

Das dein Kumpel mit dem Bike nun mal beweglicher ist, wie Du mit deiner Dose, ist der Natur des Fahrzeugs geschuldet. Kein Grund, Frust zu schieben, weil man halt immer nur der Zweite im Ziel ist.

Um deine letzte Frage zu beantworten: Ja, Du bist zu streng.

3

Lul, der zweite im Ziel. Kann mit meinem Reihensechszylinder bmw mal gerne gegen ne 125er Karotte fahren, das würde anders ausgehen.

0

Ersetze Motorrad mit Auto, dann hast du den Gegenpart dazu.

Was du beschreibst fällt übrigens unter selektive Wahrnehmung. Die 90% der Motorradfahrer die sich ganz normal verhalten, fallen dir nicht auf - da du deine Abneigung anscheinend bestätigt haben möchtest.

Ähnliche Typen findet man unter allen Fortbewegungsmitteln. Sein es die Jugendlichen die im Stadtverkehr Wheelies auf ihren Fahrrädern auf der Straße vollführen - die Radfahrer in der Midlifecrises die sich an jeder roter Ampel doch lieber für den Radweg entscheiden, der Opa der auf der Landstraße mit 70 schleicht, diese in der Ortschaft aber konsequent beibehält oder Mutti die unbedingt am Steuer mit ihrer Freundin quatschen muss, da dies auf keinen Fall bis zu Hause warten kann.

Es sind nicht nur die Motorradfahrer. Schon gar nicht alle. Es sind die Idioten auf deutschen Straßen. Egal wie alt, egal welches Geschlecht, egal welches Fahrzeug.

36

Danke. Wollte genau das gleiche schreiben.

2

"Bevor du über mich und mein Leben urteilst, zieh meine Schuhe an und geh meinen Weg."

Was ich damit sagen will ist das es unter Autofahrern mindestens genau so viele Dumpfbacken gibt.

Ich fahre beides. Mit dem Moped aber eher noch defensiver da ich mir der Gefahr durchaus bewusst bin. Wenn dann ein Auto einfach auf die Straße zieht weil es den Motorradfahrer ignoriert hat kannst du dir sicher vorstellen wo meine Sympatien liegen.

Warum werden Motorradfahrer wie Turborider,Ghostrider nie erwischt bzw gestellt?

Moin,

Ich habe schon länger im Web gelesen das es Motorradfahrer wie Ghostrider, Turborider und Gunny gibt. Diese Geschwindigkeiten von 300 km/h auf öffentlichen Straßen fahren. Bis jetzt wurde noch keiner von den Fahrern von der Polizei gestellt.

Meine eigentliche Frage, jedes Motorrad hat doch ein Kennzeichen hinten anmontiert! Da müsste es ja für die Polizei eigentlich ein leichtes sein diese Raser über Ihre Kfz Kennzeichen ausfindig zu machen!? Bestes Beispiel ist tutzende Verfolgungsjagden zwischen Turborider und Pollizei ( Youtube ). Warum wird so einer einfach nicht übers Kennzeichen überführt?

Finde halt die Storys mit den Motorradfahrern alles ein wenig merkwürdig. Das manche z.b 7 Jahre auf Youtube Videos hochladen aber niemand dahinter kommt wer die Person auf den Bike ist.

Das wars auch schon wieder :)

...zur Frage

Warum drehen viele Motorradfahrer ihre Bikes bis in den Begrenzer, wenn sie sich aufregen?

Meine allerserte Frage hier... :) Ich schaue gerne mal so Selfmade-Filme von Auto- und Motorrad-Crashes oder "Road Rages", also wenn sich Autofahrer oder Biker in die Wolle kriegen. Dabei fallen mir immer wieder Motorradfahrer auf, welche ihre Maschinen einige Sekunden lang in den Drehzahlbegrenzer drehen, wenn sie vermeintlich böse Autofahrer verfolgen. Ist das so ein ungeschriebenes Gesetz unter Bikern, daß man das machen muß, wenn man sauer ist? :) Oder soll dieses dämliche Geräusch den "verfolgten" Angst einflößen? Ich fahre selber Motorrad, habe mich auch schonmal über andere aufgeregt... aber deswegen meine Maschine nicht so schreien lassen. Kann mich jemand aufklären, warum sich manche Biker so peinlich verhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?