Abnehmen Mehr Kalorien an Sporttagen?

2 Antworten

Unter dem Grundumsatz heißt unter dem Grundumsatz. Wie viel Sport du dann noch machst, spielt erstmal keine Rolle. Du kannst auch 4000 kcal verbrennen, und hast mit 2000 kcal trotzdem über deinem Grundumsatz gegessen.

Der Grundumsatz ist ja eine feste Größe, die sich im Gegensatz zu deinem Gesamtumsatz kaum (außer altersbedingt) verändert. Und man sollte nicht über eine längere Zeit unter den Grundumsatz gehen, da der Körper sonst Muskulatur abbaut.

Natürlich ist auch ein längerfristiges, sehr hohes Defizit wie im obigen Beispiel ungünstig, da auch dann der Körper seinen Grundumsatz drosseln wird. Das ist aber eine Folge der Abnahme an Körpergewicht. 

Wenn du dann kein Kraftsport machst, und dem Körper nicht genug Essen, Eiweiß und Regenerationszeit gibst (Also wie ein Verrückter stundenlang Ausdauersport treibst), wirst du zwar schnell abnehmen. 

Vieles davon wird aber Muskulatur sein. Daher sind z.B. die Ausdauer- Radsportler auch so dünn.

Entsprechend groß ist danach der Jojo- Effekt, wenn du mal aus irgendwelchen Gründen weniger Sport treibst. 

Das ist auch ein Grund, weshalb ich nur zu moderatem Ausdauersport (ca 30 min) rate, den man jeden Tag durchführen kann. Auch das Krafttraining sollte nicht zu extrem und zu oft stattfinden (Je nach Intensität 2-4 mal die Woche). 

Wichtig ist, dass man verletzungsfrei und gesund bleibt. Und den Spaß an der Bewegung nicht verliert.

Daher ist es natürlich auch sinnvoll, an Trainingstagen 500 kcal über seinen Gesamtbedarf zu essen (Am besten kohlenhydratreich). Willst du Muskeln aufbauen, oder dich einfach satt essen, kannst du das idealerweise nach dem Training machen.

Zusätzlich solltest du auf eine tägliche Eiweißzufuhr von mind 1,2 g - 2 g pro kg Körpergewicht achten.

Entsprechend ist es ungünstig, viel zu Essen, wenn du keinen Sport machst, da der Körper dann dazu geneigt ist, die Kalorien zu bunkern. 

An Diättagen oder Tagen nur mit moderatem Sport kannst du 500 kcal unter deinem Gesamtumsatz essen, um abzunehmen.

3

Ah okay danke:) also du würdest mir eher dazu raten, die Kalorien dann aufzuteilen 

0
19
@Shil0a

Ich halte es so, dass ich abhängig von Intensität und Regeneration meinem Bedarf entsprechend mehr Kalorien oder weniger Kalorien über den Tag gesehen esse.

Gestern habe ich ein intensives Krafttraining durchgeführt. An diesem Tag habe ich auch mehr Kalorien gegessen. 

Da ich heute anhand eines leichten Muskelkaters merke, dass erhöher Kalorienbedarf sinnvoll ist habe ich spontan entschieden mehr zu essen, um dem Körper genug Energie zu geben, die Muskeln zu regenerieren und aufzubauen. 

Denn der Körper regeneriert bis ca 48 Std. nach dem Training.

Ab morgen folge ich dann wieder meiner Diät, und esse weniger Kalorien. Durch diese Strategie baue ich kontinuierlich Muskeln auf und Fett ab. 

Das ist zwar nicht der schnellste Weg. Aber es ist ein Weg, der langfristig funktioniert.

0
3
@CJoe78

Ah okay vielen Dank! 

Und sollte ich eher auf mein Hungergefühl mich verlassen? Ich hätte heute schon alle Kalorien aber ich habe trotzdem noch Hunger.. Dann müsste ich ja trotzdem abnehmen, auch wenn ich noch was esse, oder? 

0
19
@Shil0a

Deine Wochenenergiebilanz sollte weiterhin negativ sein, um tendenziell eher abzunehmen. 

In der Woche kannst du ruhig entsprechend deiner Trainingsleistungen mehr oder weniger essen.

Ich nutze zusätzlich 5 zu 2- Fastentage an Nichttrainingstagen 2 mal wöchentlich, um eine positive Energiebilanz an Trainingstagen oder am Regenerationstag wieder in eine negative Wochenenergiebilanz zu ziehen.

So kann ich nicht wirklich dick werden, sondern nur etwas an Muskelmasse aufbauen.

0

Du wirst dann sowieso am Sporttag oder am Tag nach dem Sporttag mehr Hunger haben, wenn du wirklich seriös sport treibst kannst du dann auch relativ viel essen und nimmst trozdem ab.

Ich würde nicht an jedem Tag gleichviele Kalorien nehmen

Frage zu Kaloriendefizit

Hallo,

mein Grundumsatz ist bei ca. 1450 kcal. Wenn ich also ein bissl abnehmen will, esse ich meist genau 1500- 1600 kcal pro Tag und das abnehmen geht dann auch ziemlich flott.

Eine Ernährungsberaterin hat mir jetzt aber gesagt, dass wenn ich Sport mache, ich die Kalorien, die ich im Sport verbrenne unbedingt essen muss, weil ich sonst meinen Stoffi runterfahre. Also wenn ich zB 600 kcal beim Joggen verbrauche, sollte ich 2100 kcal essen.

Ich bin verwirrt!!! Wie soll man denn dann noch abnehmen?!? Das kommt mir irgendwie zu viel vor. Und 1500 kcal reichen mir eigentlich auch. Ich gehe 5 mal die Woche Gewichte heben im Fitness studio. und ernähre mich sehr gesund und ausgewogen: Proteine und gesunde Fette, komplexe KH. Ich nehme schon ziemlich schnell so ab, aber das ist ja auch ok, oder?

Habe jetzt nur ein bisschen Angst, weil ich meinen Stoffwechsel wirklich nicht runterfahren will

Bitte helft mir!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?