Abmahnung Tarifvertrag: TVL (öffentlicher Dienst)

6 Antworten

Eine schriftliche Abmahnung kann jederzeit zugestellt werden, ist auch rechtlich möglich, zumal vorherige mündliche Ermahnungen stattgefunden haben. Aber entsprechen die "Gründe" wirklich der Wahrheit (zB. Zeugen) ? Gerade bei Betriebsratsmitgliedern dient eine Abmahnung der Einschüchterung (Vorbereitung einer späteren Kündigung). Lass dich von einem Anwalt (kostenlos bei Gewerkschaftszugehörigkeit) beraten.

Die Abmahnung kann die Kollegin mit einer Gegendarstellung beantworten, die zur Personalakte genommen wird. Auch eine Klage vor dem Arbeitsgericht wäre möglich, ist aber nicht sinnvoll, da diese Kosten verursacht und der Arbeitgeber auf diese Weise höchstens lernt, wie er zukünftig rechtssichere Abmahnungen schreibt. Im Falle einer Kündigung, für die die vorherige Abmahnung relevant ist, überprüft das Arbeitsgericht im Rahmen des Kündigungsschutzprozesses die Rechtmäßigkeit der Abmahnung. Erst in diesem Fall lohnt es sich, dazu nähere Ausführungen zu machen.

Ach ja, und noch ein Nachtrag: Falls die Kollegin in der kommenden Zeit beanstandungsfrei arbeitet, verliert die Abmahnung nach etwa zwei Jahren komplett ihre rechtliche Relevanz.

14

Und noch ein Tipp - die Abmahnung ist für eine Kündigung nur relevant, wenn die Kündigung dann einschlägig ist, d.h. aus dem selben verhaltensbedingten Grund erfolgt, wie die Abmahnung.

1

"Diese Kollegin hat zudem noch den Posten der Betriebsratsvorsitzenden inne!"

Na wenn das mal nicht der eigentliche Hintergrund ist......

Mal abgesehen davon, dass es ein schlechter Stil ist, eine Abmahung im Krankenstand zuhause abzuliefern - es wäre mal interessant, den genauen Wortlaut der Abmahung zu kennen. Eine Abmahnung wegen einer schlechten Leistung steht unter Umständen auf wackeligen Füßen. As man unternehmen könnte, hängt davon ab, worauf sich die Abmahnung genau bezieht. Unter Anderem wäre auch die Frage interessant, ob solche unangekündigten Überprüfungen auch bei anderen Kollegen stattfinden und ob es dazu irgend eine Regelung gibt.

3

Danke!

;-) ;-)

0

Berater und Klient privat befreundet. Grund für Abmahnung oder Kündigung?

Folgende Situation: Beraterin lernt in ihrer Freizeit einen Mann kennen. im Nachhinein stellt sich heraus, dass dieser bereits bei einer Kollegin in Beratung war. Aktuell ist er nicht in Beratung. Kann der Kollegin etwas passieren (arbeitsrechtlich) wenn sie sich auf eine Freundschaft oder Beziehung einlässt?

...zur Frage

Abmahnung schriftlich/mündlich

Hallo, ist eine mündliche Abmahnung, welche nur unter 4 Augen ausgesprochen wurde gültig? Oder wieviel Zeit hat der Chef der mündlichen eine schriftliche nachzureichen?

...zur Frage

Welcher Sachverhalt liegt vor wenn man eine Abmahnung nicht annimmt?

Moin,

ich frage für einen Kumpel. Er ist schon seit längerem im Rechtsstreit mit seiner Firma. Sie wollen ihn loswerden, er will da weg. Will aber nicht kündigen weil er im Betriebsrat ist bzw. war. Jetzt ist Katz und Maus spiel angesagt. Nun ja... jetzt kam der Chef bei ihm an und wollte ihm eine Abmahnung in die Hand drücken. Er hat die nicht angenommen. Wollte seinen chef halt wieder ärgern. Er fragt sich jetzt ob sein Chef ihm darauf einen Strick drehen kann. Er fragt sich jetzt sowas wie... "Ist das rechtlich gesehen Arbeitsverweigerung?" und solche sachen... er möchte natürlich nicht das sein chef noch mehr gegen ihn in der Hand hat....

Was sagt ihr... musste er die annehmen oder nicht? Und welche folgen kann das jetzt für ihn haben.

Danke

...zur Frage

mündliche abmahnung wegen Gespräch rechtskräftig?

Guten tag, Ich hoffe hier auf Aufklärung meines problems. Da ich mir der sachlage nicht zu hundertprozent sicher bin. Diesen montag hatte ich mit meiner mutter zusammen ein Gespräch mit einer kollegin. Sachlich und ruhig. Vorher extra gefragt ib sie 2 minuten Zeit hat und einem 6 augen Gespräch zustimmt. Wurde mit ja beantwortet. Zum schluss hat frau X ihren vorgesetzten zugezogen dieser uns dann aus dem hause geschmissen hat. Da die same etwas jünger ist fühlte sie sich vlt etwas überfordert. Grund des Gespräches war eine eventuelle außergerichtliche Klärung des Autounfalls. Gestern hat mich der chef sofort zu einem persönlichen Gespräch geordert. Mit einer mündlichen Abmahnung wegen Nötigung in ihrer arbeitszeit. Der Betriebsablauf und betriebsfrieden sei erheblich gestört worden. Das war defenitiv nicht der Fall. Bei einem erneuten Verstoss werde ich schriftlich abgemahnt. Nun meine frage ist das haltbar, und wie kann ich dieses "vergehen" aus meiner akte entfernen lassen. Da dies für mich nicht nur an den Haaren herbeigeführt ist, sondern ich auch in dem Gespräch belogen wurde. Keiner Gewerkschaft anhängig oder Betriebsräte

...zur Frage

Kann man einen Betriebsrat komplett austauschen?

Und zwar geht es hier um den öffentlichen Dienst (Verkehrsunternehmen) wo grade der komplette alte Betriebsrat mit Pauken und Trompeten abgewählt wurde weil er jahrelang (wo auch keine Wahlen stattfanden bzw, nur bestimmte Leute gefragt wurden) nicht die Intressen der Angestellten vertreten hat sondern diese nur torpediert hatte wo es ging.

Jetzt will die Chefetage das mindestens 1 / 3 des Betriebsrates aus den alten Mitgliedern besteht weil die frischgewählten keine Erfahrung haben. Die Angestellten wollen die alten "Betriebsverräter" aber nicht haben. Müssen die Chefs den neuen Betriebsrat akzeptieren oder dürfen sie eine gewisse Quote an "erfahrenen" Leuten einfordern?

...zur Frage

Kann ein Minijob trotz Vertrag ohne Begründung des Arbeitgebers gekündigt werden?

Hallo. Heute habe ich überraschend und völlig ohne Abmahnung oder Vorwarnung eine Kündigung erhalten. Ich arbeite auf 450-Euro-Basis in einer Bäckerei als Reinigungskraft und bin auch mehrmals für eine Kollegin eingesprungen. Ich habe nie gefehlt, meine Arbeit gemacht und war immer bereit, einzuspringen, hatte in den fast vier Jahren auch nie Urlaub genommen oder war krank. Kann ich trotzdem ohne jegliche Vorankündigung ohne Grund entlassen werden? Ich habe einen unbefristeten Vertrag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?