Abitur nachholen und Medizin studieren?

3 Antworten

Hi,

Haltet ihr das Ganze überhaupt für realistisch?

Ja, ist durchaus realistisch - wobei man auch dazu sagen muss, dass Du es dir relativ schwer machst.

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im medizinischen Bereich und Berufserfahrung ist auch (je nach Universität mit unterschiedlichen Anforderungen) ein Studium ohne Abitur beginnen. Nennt sich berufliche Qualifikation und ist auch für das Medizinstudium möglich.

Werde ich neben des Abi’s noch Zeit für die Arbeit haben?

Es wird auf jeden Fall eine deutliche Zusatzbelastung sein - Freizeit, Hobbys, Freunde und Familie werden mehr oder minder darunter leiden. Daher rate ich eher zu der Variante unter Punkt 1.

Werde ich das mit dem Dienstplan hinbekommen?

Es wäre auch möglich, nur Teilzeit zu arbeiten - ansonsten hängt es nur davon ab, wie flexibel dein AG ist.

LG

Hey! Bist du dir da sicher? Wie läuft das denn mit dieser beruflichen Qualifikation ab? Wird mein Abschlusszeugnis aus der Schule für den NC genommen oder wie? Wäre nett, wenn du mir das erklären könntest.

Danke!😊

0
@Dennis22329
Hey! Bist du dir da sicher?

Jap ^^

Wie läuft das denn mit dieser beruflichen Qualifikation ab? Wird mein Abschlusszeugnis aus der Schule für den NC genommen oder wie?

Der genaue Ablauf variiert von Hochschule zu Hochschule - mit einem Beratungsgespräch kannst Du auf jeden Fall rechnen. Hier hilft es, sich bei der gewünschten Universität direkt zu erkundigen.

Der Schnitt des Abschlusszeugnisses ist hier tatsächlich maßgeblich für die Zulassung. Man sollte bedenken, dass es weniger Plätze für beruflich Qualifizierte gibt - aber auch in der Regel weniger Bewerber.

0

Hat mein Bruder auch gemacht. Abitur, Medizinstudium, Spezialisierung auf Onkologie, Hämatologie, Innere Medizin.... geht alles. Aber mach Dir keine Illusionen, ein Zuckerschlecken wird das nicht!

Dies ist mir bewusst. Danke für die Antwort!😊

0

1.) Ja, es ist realistisch - ich habe es auch so gemacht.

2.) Kurz vor dem Abi ist die Zeit sehhhhhr knapp - ich habe damals einen Monat unbezahlten Urlaub genommen.

3.) Mein Arbeitgeber hat damals Rücksicht auf mich genommen, das ist aber nicht selbstverständlich. Nur an zwei Tagen zur Schule zu müssen, macht Dich sehr flexibel, was die Arbeitszeiten angeht, es verführt aber auch dazu, das Lernen auf morgen zu verschieben.^^

Hey! Dankeschön für diese sehr nette Antwort!😊 Ich denke mal das mein Arbeitgeber da bestimmt auch Rücksicht nehmen würde (bin bei der Diakonie, die gehen noch Human mit ihren Mitarbeitern um😅), bin mir da aber halt nicht ganz sicher. Aber cool, dass es bei dir geklappt hat!💪🏽 Wünsche dir noch viel Erfolg!

0

Was möchtest Du wissen?