Abgeschlossene Ausbildung=Bessere chancen für eine andere?

7 Antworten

Naja für den FAchinformatiker reicht der REalschulabschluss auf jeden Fall. Mein Sohn hat das auch gemacht. Ich glaube hier verwechseln einige was. Ein Fachinformatiker braucht kein Abitur oder sowas, das braucht man um Informatik zu studieren und da reicht auch die Fachhochschulreife. Für den einfachen Fachinformatiker reicht ein Realschulabschluss. Klar suchen die sich aber die Bewerber mit den guten Noten aus. Ich würde es an deiner Stelle nochmals probieren. Wenn es dein Wunschberuf ist, dann los, schreib deine Bewerbungen und mach das im Anschreiben deutlich, dass es dein Traumberuf ist. Mein Sohn hatte in Mathe eine 5 und ist trotzdem genommen worden, nachdem er dort erst mal 3 Monate ein Praktikum gemacht hat. Mittlerweile hat er sich auf diesem Gebiet mit 2 anderen selbstständig gemacht. Die Sache läuft hervorragend. Wenn man etwas will kann man es auch erreichen.

Kann man nicht pauschal so sagen.

Aber: Wenn derSchulabschluß miese Noten hat, das berufsschulzeugnis dagegen richtig gute (in den selben Kernfächern), dann besteht eine Möglichkeit. Denn dann hat der IT-Betrieb einen Beleg dafür, dass sich der Bewerber geistig weiter entwickelt hat und eine reelle Chance besteht, dass er die Ausbildung zum Fachinformatiker auch schafft.

Zudem beweist der Bewerber, dass er flexibel genug war, seinen damals (!) noch nicht realisierbaren Wunsch hinten an zu stellen und sich überhaupt erst einmal durch eine Lehre durch zu beissen und zu beweisen, dass er etwas schfft, wenn er will. Nennt sich Ehrgeiz und Stehvermögen. Auch dass er lieber einen völlig artfremden Beruf lernt statt auf der Strasse zu liegen, spricht für den bewerber.

Wenn der Informatikbetrieb die Wahl hat zwischen mehreren Bewerbern, deren Schulnoten vergleichbar sind (wobei in deinem Beispiel die Noten der Berufsschule zählen!), dann wird er sich für den Azubi entscheiden, bei dem die "Softskills" die besseren sind. Ehrgeiz udn Zielstrebigkeit sind solche Softskills und die hat unser Beispielbewerber bereits unter Beweis gestellt. Also hat er gute Chancen.

Sicherlich hast du mit einer abgeschlossenen Ausbildung bewiesen, dass du für den Arbeitsmarkt tauglich bist und insofern einen Vorteil gegenüber Leuten die direkt von der Schule kommen - andererseits bist du eben auch 3 Jahre älter.

Was möchtest Du wissen?