Abgebrochene Promotion - kann man später neu anfangen?

6 Antworten

Soviel ich weiß, kannst Du mehrmals damit beginnen, eine Promotionsarbeit zu schreiben. Ich kenne das von einem nahen Verwandten, der auch auf Grund von Stellenwechseln zweimal unterbrechen bzw. abbrechen musste. Der 3. "Versuch" konnte dann durchgezogen werden.

Natürlich kannst Du auch später noch promovieren - ob allerdings mit demselben Thema oder sogar bei demselben Professor, das wage ich zu bezweifeln.

Da wirst Du Dir einen neuen Doktorvater suchen müssen und wenn Du viel Glück hast, dann wirst Du ein ähnliches Thema bearbeiten dürfen, sodass nicht alle "Vor"arbeit vergeblich war.

Am besten bei der zuständigen akademischen Behörde nachfragen. In Wien ist das das Studienservicecenter. Ich würde auch die Studierendenvetretung kontaktieren.

was heißt hier abgebrochen? eine promotion hat keine festen termine, zu denen sie abgeschlossen sein muss. sprich: wenn du es auf eis gelegt hast, ohne deine anmeldung zurückzuziehen, kannst du selbstverständlich jederzeit weiter machen, auch wenn es in zehn jahren ist. solltest du allerdings deine anmeldung zurück gezogen haben, musst du das anmeldeprocedere noch einmal machen, wenn du wieder anfangen willst. außerdem hast du dann das risiko, dass inzwischen ein anderer sich auf dein thema gestürzt hat...

Nach zwei Semestern hast du ja noch nicht viel von der Dissertation geschrieben. Was sagt denn der Promotions-Ausschuss (speziell dein "Doktor-Vater" dazu)? Ansonsten spielt die Zeit doch keine Rolle. Ich habe zwischendurch auch eine zweijährige Projekt-Arbeit gemacht und mich danach nahtlos wieder in das Verfahren eingegliedert. Leider hatte während der Zeit mein Betreuer einen "anderen Ruf angenommen" und ich musste mir einen Kollegen von ihm suchen.

Was möchtest Du wissen?