Ab wie viel Jahren kann ein Kind eine Sprache Lernen und wie viele Sprachen kann ein Kind lernen?

11 Antworten

Vor kurzem kam ein Mädchen aus Russland im Fernsehen mit 4? Jahren die 7 Sprachen spricht.

je eher Kinder mit Sprachen konfrontiert werden desto leichter und schneller lernen sie sie.

Eine bilinguale Erziehung von Geburt an ist nichts seltenes und die Kinder hängen die ersten paar Jahren etwas den Gleichaltrigen hinterher. Auch 3 sprachig ist noch okay, ab der 4 Sprache wird es sehr schwer für ein Kind und auch die Konstante es zu lernen. Mutter spricht englisch, Vater fanzösisch, im Kindergarten deutsch. Da spricht jeder konstant seine Sprache und das Kind hat es leicht. Wird dann noch gemischt und Mutter spricht zwei sprachen mit dem Kind kommt es durcheinander.

Ich arbeite in einem Kindergarten mit sehr vielen Migrationskindern, weswegen unser gesamtes Team auf Sprachentwicklung und -förderung geschult und weitergebildet wurden. Unsere Dozenten waren alle durchweg anerkannte und erfahrene Sprachwissenschaftlerinnen.

In unzähligen Seminaren habe ich gelernt, dass es wichtig ist, dass Kinder ihre Muttersprache gut lernen sollten, weil sie der Grundstock für alle weiteren Sprachen ist.

Zw. dem 3. - 7. Lebensjahr ist der Spracherwerb der Kinder am Größten. Also ist es sinnvoll, Kinder während dieser Zeit Fremdsprachen beizubringen. Das können sogar mehrere sein.

Anfangs sprechen die KInder die Sprachen durcheinander, davon darf man sich aber nicht beirren lassen. Mit der Zeit erst können die Kinder die Wörter den einzelnen Sprachen zuordnen.

Als aller erstes soll das Kind seine Muttersprache kennen. Erst dann kann es problemlos eine andere Sprache lernen. Die Muttersprache dient dann für das Kind als ein Grundstück. Das Kind kann die fremden Wörter auf seine Muttersprache übersetzten und sie sich besser merken. Das funktioniert bei dem Satzbau und Grammatik. Es wurde festegestellt, dass wenn ein Kind im Kindergartensalter zwei Sprachen lernt, wird es im späteren Leben mit beiden Sprachen Schwierigkeiten haben.

Ich empfehle einem Kind eine weitere Sprache erst im Alter von sechs Jahren beizubringen oder früher, aber dann muss man auch seine Sprachentwicklung beachten. Wenn es die Muttersprache nicht gut beherrscht, warum sollte es eine Fremdsprache besser können?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Also ich weiß nicht wo du die Feststellung her hast, das zweisprachige Kinder Probleme mit beiden Sprachen haben werden. Diese These hätte ich gerne bewiesen.

ich kenne es sowohl persönlich anders und in der Ausbildung wurde es auch anders gelehrt. Das Kind ist zwar sprachlich in beiden Sprachen ca 6 Monate hinter den Altersgenossen, was aber bis ca schuleintritt aufgeholt wurde.

ich habe ein Kind im Kindergarten der chinesisch, englisch und nur im Kindergarten deutsch spricht. Seine Schwester ist schon etwas älter und gleich erzogen worden, sie ist auf dem Gymnasium eine 1 er Schülerin sowohl in deutsch, als auch in Latein. Ihr kleiner Bruder spricht jetzt im Vorschulalter deutsch flüssig und genau so wie seine Altersgenossen. Englisch kann ich auch beurteilen, das ist genau so flüssig und richtig. Chinesisch kann ich nicht beurteilen, die Eltern meinen es gibt keine Probleme. Und ich habe fast die halbe Gruppe die zwei Sprachig aufwächst.

1

Von wem wurde das mit den Schwierigkeiten im späteren Leben denn festgestellt? Es ist nämlich kompletter Schwachfug.

Kleinkinder lernen zwei oder drei Sprachen genauso schnell und leicht wie eine. Unsere sprechen Englisch, Französisch und Deutsch. Ergibt sich halt so, wenn man mit englischsprachiger Mama und deutsch sprechendem Papa im französischen Teil Kanadas die Vorschulzeit verbringt und dann nach Deutschland zieht.

In unserem Bekanntenkreis gibt es einige mehrsprachige Familien, und nirgendwo haben die Kinder auch nur die geringsten Schwierigkeiten. Manche Eltern teilen die Sprachen zwischen Mama und Papa auf, andere wechseln tageweise. Beides funktioniert.

1

Babies reagieren schon im Mutterleib auf Sprache und lernen lange bevor sie anfangen können zu sprechen. Es gibt Menschen, die ein Dutzend Sprachen oder mehr sprechen, bei gewöhnlichen Menschen sind es meistens zwei oder drei.

Unser Nachbarskind spricht mit zwei Jahren bereits griechisch und deutsch. Der Vater spricht mit ihm griechisch, die Mutter spricht mit ihm deutsch. Geht prima. Ich hatte in unserer Schule einen leicht geistigbehinderten Schüler, der eine niederländische Mutter, einen italienischen Vater hatte und hier lebte. Er sprach alle drei Sprachen akzentfrei.

Was möchtest Du wissen?