Die Frage ist je schon eine Weile her, aber vielleicht interessiert es ja die Nachwelt.
mich nehme seit nun mehr als 17 Jahren mehr oder weniger regelmäßig tilidin. Früher mehr, heute dank Wegzug aus Deutschland weniger, teilweise wochenlang ohne.
such: 0,0 das merke ich hier sehr gut. 400 mg von einem Tag auf den anderen über 8-10 Wochen absetzen und dann im Winter wieder nehmen wenn es mit den Schmerzen wieder schlimmer wird. Nehme ich tilidin tagsüber, Schlafe ich im stehen ein. Früher noch während der Schule (ich war 16 als ich es verordnet bekam) bin ich regelmäßig einschlagen beim Schreiben. Trotz tilidin am Abend. An sich ist wohl nicht der Wirkstoff tilidin sondern das naloxon das Problem.
Leber, Nieren, Magen alles kein Problem, trotz 17 Jahre mit dem Medikament recht hoch dosiert.

...zur Antwort

Ähm…. Ja

...zur Antwort

Und wieso kannst du jetzt nicht einfach dein Abitur nachmachen? Ist doch kein Problem mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und dem mittlere Reife Abschluss. Du bist ja demnach auch alt genug selbst zu entscheiden, also geh auf die Schule, 1 Jahr Fachabitur, 2 Jahre Abi und schon kannst du studieren. Vielleicht reicht dir ja auch das Fachabitur, kommt drauf an welchem Studiengang du belegen willst. Fürs richtige Abi musst dich halt dann echt reinhängen.

du bekommst während der Zeit wieder Kindergeld und elternunabhängiges Bafög was auch nicht zurück gezahlt werden muss.

...zur Antwort

Ein echter Potter Head zieht sich die Bücher rein wenn er traurig ist und verschwindet einfach in der Magie und macht am nächsten Werktag einen Frust Shopping Tag bei elbenwald oder primark (H&M hat glaub ich auch viele merchandise Artikel)

...zur Antwort

Ich kenne jetzt nur ein offenes Konzept. Dies bedeutet, es gibt eine gewisse stammgruppe in der sich die Kinder treffen bis alle da sind und jedes Kind hat einen bezugserzieher. Dann gibt es im kompletten Haus verschiedene Bereiche. Weltraum, Turnhalle, garten, kreativecke… überall ist 1 Erzieher und die Kinder aus allen Gruppen entscheiden sich frei, was sie an diesem Tag machen wollen. Oft wird sich mit Klammern oder ähnlichem eingetragen wo man hingeht. Die Kinder entscheiden selbst wie sie ihren Tagesablauf gestalten. Jeder Erzieher bietet in einem Bereich etwas an. Meist so, dass alle wichtigen Entwicklungsbereiche abgedeckt sind. Motorik (Sport) Sprache/Kommunikation (bücherlesen, bestimmte Spiele…) Kreativität (basteln Werken) Musik/Rhythmus (singen, Musik hören, Musik machen). Trotz allem hat das eine Spielzimmer zb eine puppenecke in der die Kinder aus verschiedenen Ecken spielen können, oder eine bauecke.
bei manchen Kindergärten gibt es gemeinsames Essen, bei anderen ist es völlig frei. Die einen haben einen morgenkreis in der stammgruppe, die anderen nicht. Es gibt da viele Wege.
mich habe jahrelang in einem Kindergarten mit teiloffenem Konzept gearbeitet. Wir hatten unsere festen Gruppen und dann eine verkleidungsecke, ein Bällebad, den Flug mit Fahrzeugen, die Turnhalle und den Garten. Ach ja und es durften auch 2 Kinder in die andere Gruppe. Hier durften jeweils zwei Kinder aus beiden Gruppen hin. Es gab dort keine Erzieher die dies permanent beaufsichtigt haben. Es wurde sich abgewechselt und alle 15 Minuten hat ein Erzieher mal eine Runde gemacht und überall nachgeschaut. Die Kinder kannten die Regeln, es wurde häufig besprochen und ja Kindern darf man auch soberest zu trauen und nein es ist keine Aufsichtspflichtverletzung Kinder 15 Minuten nicht permanent zu beobachten. Dazu muss man aber sagen: der Garten war von beiden Gruppen einsehbar, das bällebad und die verkleidungsecke war in einem Raum zwischen dem Gruppen und die Türen dorthin auf und zum Flur waren die Türen eh auf. Also nichts was man nicht gehört hätte. Die Turnhalle lag tatsächlich im 1. Stock hier haben wir aber auch meist nur die großen gelassen bzw. die besonders verantwortungsbewussten.

...zur Antwort

Mehr als wann?
mich persönlich sehe zwei Entwicklungen, die ich sehr besorgniserregend finde. Einerseits diese Helikopter und Rasenmäher Eltern, die alles für ihr Kind tun. Das Kind darf sich kaum frei bewegen und entfalten, es wird behütet und betüddelt. Die Eltern regeln Konflikte für die Kinder. Natürlich sind die Lehrer schuld wenn Kinder schlechte Noten haben. Ja früher wurde nach dem schlechten Zeugnis dem Kind die Leviten gelesen und es zum lernen motiviert. Heute schließen sich Eltern zusammen und überlegen welcher Anwalt der beste ist. Immerhin ist ihr Kind ja besonders begabt, weil es seit es 3 ist reitet und Klavier spielt, mit 4 kam dann Ballett und Geige dazu, mit 5 chinesisch, leider schon viel zu spät, aber englisch wird natürlich von Geburt an gelernt. Wo wir bei der zweiten Entwicklung sind. Kinder haben nur noch koordinierte Termine. Sie müssen in diesen Club und dies und jenes am besten schon perfekt bevor es in die Schule kommt. Sich spontan mit Freunden treffen gibt es nicht. Es werden play dates verabredet Innenbeleuchtung bestimmten zeitfenster. Geht ja auch nicht anders bei den vielen Terminen. Und dann gibt es natürlich unselbstständige Kinder, die das Resultat aus beidem sind. Kids werden zur Schule gefahren. Sie dürfen nicht mehr Kind sein. Es gibt kaum noch Kinder die ohne Helikopter und Rasenmäher auf dem Spielplatz sind, im angrenzenden Wald spielen, auf der Straße Fahrrad fahren. Das wird ihnen alles nicht mehr zu getraut. Denn bei all der kognitiven (über)Förderung wird eines außer acht gelassen. Das Kind selbst. Ein Kind kann nur lernen zu fallen wenn man es auch mal fallen lässt. Kinder dürfen blaue Flecken haben oder sich mal aufschürfen ohne danach gleich die volle Ladung globuli zu bekommen. Kinder dürfen und müssen sich mal langweilen dürfen zu Hause um zu lernen ihre Fantasie und Kreativität einzusetzen. Kindern darf man mal etwas zu trauen. Kinder dürfen ihre Konflikte selbst austragen. Kinder dürfen und müssen einfach mal Kinder sein.

also eigentlich sollte die Antwort „ja“ heißen. Es wird heutzutage mehr erwartet. es muss schon zeitig dies können und jenes machen. Und dennoch ist „nein“ in meinen Augen die bessere Wahl, denn eigentlich wird von ihnen garnichts erwartet. Die Eltern ebnen den Weg und die Kinder müssen ihn nur gehen. Haben sie schlechte Noten oder bringen sie schlechte Leistung ist jemand anders schuld, nicht das Kind.

...zur Antwort

Meine Kinder laufen schon länger alleine in die Schule und Vorschule. Er war damals 5 Jahre und 8 Monate und sie 6. seit dem laufen beide die 800 Meter zur Schule jeden Tag und seit Januar auch alleine nach Hause mit dem Schlüssel und machen Hausaufgaben bis ich komme. (Sie haben um 1 Uhr Schluss und ich bin um 2.30 Uhr zu Hause) sind jetzt knapp 6,5 und bald 7,5 Jahre

...zur Antwort

Vielleicht wollen sich die Erzieher im Internet auf dich, dein Wesen und deine offensichtlichen Probleme einstellen, damit sie etwas Vorlaufzeit haben zu reagieren mit anderen Kindern. Um dich besser kennen zu lernen um genau zu wissen (falls Doppelzimmer) mit wem du in ein Zimmer kommst.
da du emotional ein großes Problem zu haben scheinst, solltest du es mal probieren mit den Verantwortlichen zu reden, statt nur Stress zu machen und zu lernen wie man sozial interagiert. Dies wird wohl auch ein Grund für das (vorzeitige) erscheinen im Internat sein.

ansonsten ist es sinnvoll andere Schüler und Lehrer bereits zu kennen und das ist meist leichter an freien Tagen. Ist das ein großes Internet kann es auch sein dass du dich selbst erst mal zurecht finden musst.
Mach es kann so viele Gründe geben, aber das einfachste wäre du hättest die gefragt die es entschieden haben.

...zur Antwort

So ein Video wird nicht in 3 Minuten gedreht. Das was du als endverbaucher siehst sind Stunde lange takes, die dann zusammen geschnitten sind. Das ist ein Kind und keine Maschine.
sicher das er mal geschlafen hat für kurze Zeit aber im Grunde sollte man auch nicht des Videos willen eine Zeit nehmen die dem Kind nicht gut tut. Also lieber ausgeschlafen drehen, ohne schlafendes aber auch ohne dann nervös schreiendes Baby weil es von etwas geweckt wurde

...zur Antwort

Hm gute Frage. Also Brechdurchfall ist ja für mich absoluter Horror. Wobei die Behandlung mit Glucose und nacl recht easy ist. Selten braucht man Antibiotikum. Also von der Behandlung lieber Cholera.

es gibt allerdings wirksame Impfungen gegen die Pest und ich habe lieber Fieber und Grippe als Durchfall und Erbrechen. Allerdings gibt es mittlerweile viele resistenzen gegen das Antibiotikum das bei einer Infektion gegeben wird. Also Symptome sprechen eher für die Pest.
trotzdem können beide Krankheiten wenn die unbehandelt sind und nicht zeitig genug erkannt werden tödlich enden.

...zur Antwort

Max ist in seit 2006 - 2018 auf Platz Nummer 19 der beliebtesten Namen

Moritz im selben Zeitraum auf Platz 30.

also beides ganz normale klassische Namen. Was ist das Problem? Wegen der Geschichte von max und Moritz? Also wer eine Geschichte nicht von einem Namen trennen kann, sollte seine eigene Sichtweise überdenken.
gerade für Zwillinge sind max und Moritz sehr beliebt. Finde ich für Geschwister aber auch nett. Außerdem klingen die Namen gut zusammen

...zur Antwort

Στροβιλιών (strovlion gesprochen) heißt Turbine

Στροβλια (strovlia gesprochen) heißt Turbinen

Müsste meinen Sohn morgen fragen, dessen griechisch ist besser. Also im Grunde Einzahl und Mehrzahl, wobei du ja eher nach der englisch deutschen Übersetzung schauen solltest denn das Wort findet sich ja in einem englischen und nicht griechischen Text, und es wird ja auch nicht als eigen Name in Griechisch geschrieben

...zur Antwort

Das sein keine Fernziele sondern die Umsetzung.
was ist das Ziel das sie zusammen am Tisch sitzen? Du könntest vielleicht mit dem gemeinsamen am Tisch sitzen und dem gemeinsamen überlegen etwas mit den Blättern zu tun, irgendwie die sozial Kompetenz fördern, aber hier gibt es eine ganz große offene Frage und das ist Wie? Nur dir das gemeinsame am Tisch sitzen ist kein Ziel abgedeckt. Außer du hast Kinder, die so auffällig sind, dass sie noch nie mit anderen Kindern am Tisch sitzen konnten. Dann ist das Fernziel für diese Kinder richtig gewählt, dann muss es aber auch erklärt werden in deiner Beschreibung zu den Kindern. Zb kind A ist seit 4 Wochen in der Einrichtung, sucht keinen Kontakt zu anderen Kindern, setzt sich ein Kind zu ihm an den Tisch steht es auf und geht. Fernziel: kind a sitzt gemeinsam mit den Kinder am Tisch und betrachtet die Blätter….
wobei mir das was du machst sehr nach 1. Ausbildungsjahr klingt und du dir da zu einem Angebot keine „schwierigen“ Kinder mitnehmen solltest. Also sieht es so aus, als müsstest du dich noch mal hinsetzen und überlegen.
und um ganz am Anfang zu beginnen: beobachte deine Kinder. Dann finde heraus, was du fördern willst und erst dann suchst du dir ein mögliches Angebot in dem du das fördern kannst. Dein Weg ist nicht, ein Angebot zu suchen und dann zu überlegen, was fördert dieses Angebot.

hast du nun erst die Blätter oder erst deine Förderung festgelegt? Ich kann dir gerne Hilfe Stellung bieten, wie du das richtig angehen kannst

...zur Antwort

tja Familie wird wohl immer bleiben. Bei Freunden ist es so eine Sache. Alle reden davon das sie dich besuchen wollen. Die ersten Monate fragen alle wie es einem geht, nach und nach werden Gespräche kürzer und fragen weniger.
man Selbst will den anderen nun auch nicht im November noch Vorreden, dass man das Wochenende am Meer verbracht hat. Naja über kurz oder lang wünscht man sich zum Geburtstag noch alles gute und versendet weihnachts- und neujahrsgrüsse.

bei meinen Eltern hatte ich das Glück, dass sie voll auf unserer Seite waren. Meine Mutter kam 2 Monate später nach und mein Vater und seine Freundin knappe 1,5 Jahre später.

...zur Antwort

Also wenn 10 mal einen Film sehen für dich bereits viel sind….
bei mir eindeutig titanic. Zwischen meinem 12-15 Lebensjahr nahezu jeden Abend im Bett zum einschlafen geschaut und seit dem auch regelmäßig. Damals noch Video Kassette so lange bis das Band gerissen ist. Und angeblich passiert das wohl erst ab 500-800 mal abspielen.
danach kommt…. König der Löwen (zählen wir beide Filme zusammen, also real und Verfilmung) dann bestimmt 20 mal. Die schöne und das Biest dicht gefolgt. Pearl Harbor ist auch noch dabei. Bestimmt auch schon hoch im 2 stelligen gesehen. Charlie und die schokoladenfabrik, Kevin allein zu Haus, Santa Claus, pitch perfekt, Aladdin (Neuverfilmung) Fluch der Karibik (1 und 4 Teil), klar Herr der Ringe, das letzte Einhorn, Bambi, wall-e, twilight Saga, pitch Perfect (1 und 2) alle schon mindestens 10 mal gesehen

...zur Antwort