Ab wie viel Dioptrien ist eine Brille notwendig also durchgehend tragen?

4 Antworten

Bei deinen alles in allem geringen Werten musst du die Brille nicht durchgängig tragen. Du kannst sie immer tragen, kannst sie aber auch immer nur dann aufsetzen, wenn du in der Ferne scharf sehen möchtest. Letztendlich ist es dir natürlich selbst überlassen und du wirst merken, wann dir das Tragen der Brille wirklich etwas bringt. Für Hausaufgaben, also Naharbeit, benötigst du sie nicht.

Ich würde sie aber auf jeden Fall in der Schule, im Verkehr, beim Fernsehen tragen.

Zum Lesen und zum Hausaufgabenmachen brauchst du sie auf gar keinen Fall, weil du als Kurzsichtiger in der Nähe ohne Sehhilfe besser siehst, als mit. Wird die Kurzsichtigkeit durch eine Brille korrigiert, wird man leicht weitsichtig.

Allerdings solltest du, wenn du vorm PC sitzt eine Brille tragen, da es sonst sein kann, dass du wegen den Strahlen noch kurzsichtiger wirst.

Ansonsten kann ich dir sagen. Wenn du in die Ferne blickst, siehst du nicht mit -1 Dioptrie, sondern mit -025, weil das Gehirn den Besseren Wert nimmt. Mit 0,25 gilst du noch als normalsichtig.

Bei Kurzsichtigkeit sieht man in der Nähe besser als in der Ferne ...

Hallo Janine

Bei Deinen Werten siehst Du mit dem linken Auge ab 4 Metern und mit dem rechten Auge ab 1 Meter nicht mehr scharf.

Jetzt würde ich an Deiner Stelle die Frage anders herum stellen. Frag Dich mal in welchen Situationen oder wann Du verschwommen sehen willst und wann scharf. Dementsprechend setzt Du die Brille auf oder nimmst sie ab. Man kann sich auch mal fragen, würde ich ernsthaft eine Brille aufsetzen, damit ich schlechter sehe? Idiotischer Gedanke oder? Aber genau das machst Du in dem Moment, wenn Du die Brille abnimmst.

Vielleicht hast Du eine Freundin, die wirklich keine Brille, die macht sich über all dies bestimmt keine Gedanken, genau in denselben Zustand versetzt Du Dich, wenn Du die Brille morgens auf- und abends absetzt. Entscheiden kannst das alles aber nur ganz allein Du.

Was möchtest Du wissen?