Ab welchem Alter sollte man aus dem Elternhaus ausziehen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

20-21 54%
18-19 36%
25-27 9%
22-24 0%

17 Antworten

20-21

Ich denke nicht, dass man auf diese Frage eine einheitliche Antwort geben kann.

Das Problem ist, dass man bei jedem individuell unterscheiden sollte, man kann auch noch bis 28 Zuhause wohnen, aber gleichzeitig seine Eltern finanziell unterstützen und im Haushalt mithelfen.

Das wäre besser, als wenn man mit 18 auszieht und in einer Wohnung lebt, die zum größten Teil von den Eltern finanziert wird.

Außerdem ist jeder Mensch ab einem anderen Alter reif genug auszuziehen. Manche sind mit 18 schon sehr erwachsen und verantwortungsbewusst, andere erst mit 25.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wenn alles gut läuft würde ich pauschal sagen, wenn man seine Lehre beendet hat und eine Festanstellung begonnen hat. Ansonsten gibt es noch andere Faktoren. Z.B. Lehre oder Studium befindet sich in einer anderen Stadt oder das Elternhaus behindert einem beim selbstständig werden etc. Dann sind natürlich andere Zeitpunkte sinnvoller.

Ich finde man sollte eine solche Entscheidung auch aus wirtschaftlicher Sicht betrachten: Bei mir würde ein Umzug meine kompletten Finanzen durcheinanderbringen solange die Miete die ich an meine Eltern zahle, deutlich niedriger ist als die Miete die ich außerhalb zahlen müsste und solange mein Arbeitsplatz sich in der nähe (1km) zum Elternhaus befindet und jeder Umzug auch mit höheren Fahrtkosten verbunden ist, ist es einfach nur dumm auszuziehen wenn man nicht muss.

Was möchtest Du wissen?