Ab welchem Alter kann man eine Ausbildung zum Notfallsanitäter beginnen? Oder ist dies von RD zu RD unterschiedlich?

6 Antworten

Ab 17 Jahren, Führerschein ist aber Notwendig, habe Sie mir jedenfalls gesagt. Fange meine nächstes Jahr an, also mit 18 Jahren und Führerschein in der Tasche.


gercraluja01 
Fragesteller
 05.12.2016, 15:14

Vielen Dank für die Antwort! Ist zu Beginn der Ausbildung lediglich der BF17 notwendig?

0

Es gibt kein Mindestalter. Manche Rettungsdienste nehmen ganz strikt nur Bewerber ab 18 Jahren, allerdings ist das unterschiedlich. Viele sagen auch, es käme mehr auf die eigene Intuition an. Allerdings muss es mit dem Arbeitgeber so abgeklärt werden, dass du eine Ausbildung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz machen musst. Die meisten Unternehmen im Rettungsdienst haben 12 Stunden Schichten. Als Minderjähriger darf man aber nur 8 Stunden und keine Nachtschichten arbeiten. Aber das kann man regeln und viele machen gerne mal Ausnahmen, wenn sie sehen dass du es wirklich ernst meinst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Für den Notfallsanitäter gibt es in dem Sinn kein Mindestalter, aber in der Regel nehmen die Rettungsdienst einen erst ab 18, da man sonst Probleme mit dem Jugendschutz bekommen kann, da der RD emotional und auch von den Arbeitszeiten (12h Schicht) belastend sein kann.

So meine Erfahrung

Das

NotSanG

(Gesetz über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters) kennt zunächst einmal kein Mindestalter, als Zugangsvoraussetzung gilt lediglich die körperliche und geistige Eignung und die "mittlerer Reife".

Nachdem die Ausbildung aber ein 3-jähriger Lehrberuf ist, musst Du den

Ausbildungsvertrag mit einem Rettungsdienstbetreiber

schließen, der dich dann an eine Berufsfachschule für NotSan entsendet.

Hier liegt der Knackpunkt:

Für einen Arbeitgeber bist Du nicht besonders attraktiv, wenn du als

Minderjähriger den Jugend(arbeits)schutzgesetzen unterliegst,

Einsatzfahrzeuge nicht einmal "von der Werkstatt abholen" kannst und

weiteren Arbeitsaufwand wie "Jugendbeauftragten" im Betriebsrat,

spezielle (z.B. Nachtdienst exkludierende) Dienstpläne etc. brauchst.

Deine Chance vor dem 18. einen Ausbildungsplatz als NotSan zu bekommen ist also praktisch gleich null

.

Beginne doch neben der Schule eine Blockausbildung zum

Sanitäts- und weiter zum Rettungsdiensthelfer

. Dies bringt dir schon einmal eine gute Übersicht wie es im "Blaulichtmilieu" wirklich zugeht.

Du kannst dabei schon einiges lernen, was dir bei einer späteren

NotSan-Ausbildung zu gute kommt und eine entsprechende Vorerfahrung

verbessert deine Chancen, wenn Du dich dann "kurz vor 18" um eine NotSan-Lehrstelle bewirbst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Seit 40 Jhr. als RS/ LRA/NotSan / 20 Jhr. Ausbilder im RD

Achtung! Das ist keine Berufsausbildung! Eine Berufsausbildung dauert 2 Jahre aufwärts (hier z.B. Rettungsassistent/Notfallsanitäter).


gercraluja01 
Fragesteller
 05.12.2016, 15:15

Hä die dauert doch 3 Jahre.

0
gercraluja01 
Fragesteller
 05.12.2016, 15:22

Da oben in der Frage steht aber Notfallsanitäter

0
Davidtheanswer  05.12.2016, 15:27
@gercraluja01

Ups... ja auch ich kann mich mal verlesen. Das kommt aber nur davon, weil die Leute hier immer von Sanitätern und Krankenwagen schreiben, was ja meistens falsch ist. (Rettungsassistenten und Rettungswagen)

0
gercraluja01 
Fragesteller
 05.12.2016, 15:30

Ne ne, Notfallsanitäter ist schon richtig, da dieser 2014 den Rettungsassistenten "abgelöst" hat

0