In DIESEM Fall hat Sie oder ihre engsten Mitarbeiter nichts falsch gemacht. Die hat nichts mit dem Alltag bei solchen Dienststellen zu tun. Die Kommunikation hätte aber sofort da sein müssen.

...zur Antwort

Das war bislang immer so... aber seit einiger zeit braucht man nicht mehr eine "passende " Ausbildung. Man kann teilweise eine Ausbildung nebenbei bei der Feuerwehr machen. Es werden auch andere Ausbildungen anerkannt. Es gibt einige gute Seiten wo man sich informieren kann.

...zur Antwort

Wer bei einem User (dieser Tetto...) der dauert Trollfragen stellt und gegen das THW meckert, obwohl er selber daran Schuld ist, was ihm passiert ist, negative Antworten gibt und den unterstützt, hat keine Antwort verdient!

Ich versuche es trotzdem mal:

JA, kann man. Es gibt keine Altersgrenze.

Es gibt Tätigkeiten beim THW, für die braucht man keine Grundausbildung. Du kannst natürlich noch eine machen und dann dich mit einbringen.

Ich kenne selber jemanden der mit 60 noch eingetreten ist, Grundausbildung gemacht hat und nun beim Zugtrupp mithilft und bei sonstigen Veranstaltungen.

Dienstzeit oder sowas wird nicht angerechnet. Nicht notwendig. Das sind ja zwei verschiedene Behörden. Das ging zur Zeiten der Wehrpflicht nur andersherum. Fähigkeiten und Kenntnisse sind aber Willkommen. Führerscheine z.B. ...

Einfach mal vor Ort beim nächsten THW nen Termin machen und nachfragen.

...zur Antwort

Bitte? Das eine hat mit dem anderen ja auch wenig zu tun.

Man muss keine Ahnung von Feuerwehr haben um bei einer BF zu arbeiten. Bisher musste man immer noch eine handwerkliche Ausbildung vorweisen. Das ist bei den meisten nicht mehr der Fall, das geht auch anders oder man macht bei der BF eine.

Es ist natürlich eine hilfreiche Sache schon über Feuerwehrwissen zu verfügen, wenn man es in die BF Ausbildung geschafft hat. Da wir daber keinen unterschied gemacht ob laie oder Typ der ankommt und sagt ich bin schon X Jahre in einer FFW und kann allse. ;-)

Das ist schon alles korrekt so... Jeder hat alle möglichkeiten Karriere zu machen.

...zur Antwort

Runterspringen mit der Absicht dann noch wieter zu flüchten kann auch nach hinten los gehen wenn man nicht trainiert ist. Man kann nen Meter wo runterfallen und Sterben oder auch aus 4 metern. Man kann auch in einer Wasserpfütze ertrinken wenn es doof läuft und nicht in einem tiefen See...

...zur Antwort

Keine Ahnung, aber was stimmt mit den Leuten nicht? Warum im Notfall im Internet schreiben? Wollen die sich nur wichtig machen oder werden die Leute unselbstständiger und dümmer?

Man darf bei sowas ruhig die Feuerwehr anrufen...

...zur Antwort

Alle Gängigen Feuerwehrshops haben sowas im Angebot. Ja so eine Länge sollte es schon sein. Überweigend benutzt man die ja um seinen Kameraden oder einen "Kunden" wo raus zu schleifen. Oder für Suchtechniken oder...

Meistens können die 2 Tonnen ab. Die Bandschlingen in den Feuerwehrshops haben alle eine ordentliche Qualität, da kann man nichts falsch machen.

...zur Antwort

Ich meine sowas steht nicht mehr drin. Es hat auch damit zu tun, was man gemacht hat. Wäre schlecht, wenn man sich als verurteilter Brandstifter bei der Feuerwehr bewirbt. Klingt lustig ist aber auch nur ein Beispiel.

In anderen Hilfsorganisationen wird das erweiterte Führungszeugnis verlangt. Zum Beispiel beim THW. Denn diese Organisationen haben ja auch wie die Feuerwehr Jugendgruppen. Nicht nur die Betreuer haben mit den Kindern zu tun.

Weiterhin arbeiten die meisten halt in einem bereich mit hoheitlichen Aufgaben und da muss man sich aufeinander verlassen können und Partnerorganisationen und Polizei ebenso.

Bei manchen Strafen ist man eben ungeeignet und jemand der schon mal irgendwas gemacht hatte, sollte gleich vorher schon Bescheid sagen. Das ein erweitertes Führungszeugnis verlangt wird ist in dem Fall nicht böse gemeint, sondern wahrscheinlich normal wenn schon mal was vorgefallen ist. Zur Absicherung, das danach nie wieder was war.

...zur Antwort

Also bei mir zu Hause haben die meisten Leute ein Einfamilienhaus mit Garage und einer Hofeinfahrt, Stellfläche, wie man das auch immer nennt, davor. Links oder rechts neben ihrem Haus. Manche haben mehr Fläche und andere weniger. Die können ihr auto auf ihrem Grundstück parken oder an der Straße.

Wir können vor der Garage, wo kein Auto mehr reinpasst, weil die ziemlich alt ist und Sachen drinstehen, drei normale PKW parken. Die kann man da nur hinterheinander stellen, aber sie stehen gut und sicher.

Auf der anderen Seite unseres Hauses kann man locker 2 PKW nebeneinander parken.

Achso, fast vergessen. Es sind nur ganz einfache Autos, VW Touran, Opel Astra, VW Passat, und so... Wir haben jeder ein Auto. Es ist ausreichend. Freunde haben auch mal nen zweites für den Sommer, ein Wohnmobil oder Cabrio,...

Das ganze beantwortet die Frage nicht, aber ich wollte das auch nur mal so erzählen.

Natürlich gibt es an den großen Supermärkten, Marktplätzen und Firmen auch große Parkplätze. Doch das ist uninteressant.

Man kann auch Fahrrad fahren, dann hat man das Problem mit dem parken nicht...

...zur Antwort

Die Frage ist schon dämlich. Natürlich darf man keine "polizeilichen Handlungen" durchführen. Sich als Polizist ausgeben ist nicht erlaubt. Das weißt du auch, aber du stellst die Frage trotzdem...

...zur Antwort

Keine Ahnung? Musst du dazu einen Text für die Schule Schreiben? Ich musste kurz vor Aussetzung der Wehrpflicht noch zur Musterung. Ich habe mich für 6 Jahre Ersatzdienst beim Katastrophenschutz verpflichtet und es auch durchgezogen (waren dann nur 4 Jahre).

Ich finde ein Pflicht-Jahr gut. Man lernt auf jeden Fall neues, auch wenn die Erkenntnis ist, das man sowas hinterher vllt nicht als Beruf machen möchte. Sei es Soldat oder Zivildienst im Sozialen Bereich.

Das ich nicht bei der Bundeswehr war, naja... vllt habe ich was verpasst Als Pflegehilfskraft im Altenheim oder Kranken haus arbeiten, dass wäre jedenfalls nichts für mich, aber das sind die wichtigsten Jobs.

Auf jeden Fall macht das Sinn, zum einen für Leute die keinen Bock haben und sich nicht bemühen. Manche hatten danach ein Aha-Erlebnis und wussten auf einmal was mit sich anzufangen, weil ein Jahr Bundeswehr oder Zivildienst die Augen geöffnet hat.

Ob man jetzt davor Abi macht oder danach ne normale Ausbildung, Übergangsweise ein Jahr was für andere tun, warum nicht?

...zur Antwort

Vorbeugen... Stiefel einlaufen wenn gerade Zeit dafür ist, nicht bei Einsatz oder Übung. Hirschtalkcreme für die Füße, dünne Funktionssocken plus etwas "dickere" lange Stiefel-Socken (keine groben Wollsocken) tragen, vllt Fußpuder benutzen damit die Füße trocken bleiben, Blasenpflaster oder andere "Schutzpolster" für die empfindlichen Stellen verwenden,... letztes Mittel Schuhmarke wechseln

...zur Antwort

Ohne genaueres zu Wissen würde ich sagen du bist raus, während der Schulzeit auf jeden. Während der Arbeitszeit vllt... Es ist ja kein Wettbewerb wer es aufs erste Fahrzeug schafft, man soll heile ankommen und die Feuerwehr muss die Hilfsfrist einhalten. Dann kannst du halt nur abedns und am Wochenede in den Einsatz gehen.

...zur Antwort

... und vorher oder nachher (falls du in dem Loch drin bleibst, läuft es voll mit Regenwasser.

...zur Antwort

Komische Umfrage mit nur zwei Möglichkeiten...

Die beiden Marken sind viel verbreitet in Deutschland, das stimmt. Zählt aber nicht Hauptsache zugelassen und leuchtet blau? Es gibt aber auch noch andere die verwendet werden, wie u.a.

Pintsch-Bamag, Rauwers, Code3, Whelen, Gamet, ...

Aber ich würde Hänsch nehmen.

...zur Antwort

Was verdient ein Feuerwehrmann im Jahr?

  • Da reden wir von Berufsfeuerwehleuten. Die sind meist Beamte im mittleren Dienst oder höher. Das kann man ungefähr ergooglen. Es gibt ca. 100 Berufsfeuerwehren in Deutschland, es wird teilweise unterschiedlich sein.

Kriegen die ein geringes Grundgehalt und pro gelöschten Brand eine Provision, oder ein hohes Grundgehalt, das es auch ermöglicht, ein Haus zu kaufen, aber dafür keine Provisionen?

  • Nein. Das heißt Besoldung und ist fest. Es gibt aber Urlaubsgeld, Schichtzulage und wenn man befördert wird, bekommt man auch mehr. Die verdienen schon ordentlich, ich persönlich kenne aber Berufsfeuerwehrleute, die nebenbei noch einen Job haben. Wenn man zwei 24 Stunden Schichten in der Woche macht, hat man meist ja Zeit dazu. ... Die Leute haben mit voranschreitenden Alter auch ein eigenes Haus. Aber darüber kann man wohl keine Aussage machen wie der Durchschnitt wohnt.

Wie läuft das?

  • ja siehe oben...

Und wie wird man Feuerwehrmann, wenn man mal was anderes probieren will?

  • heutzutage kann man die Frage bei z.B. Google so eingeben und nach kurzer Zeit bekommt man alle Informationen.

---

Die meisten Feuerwehren in Deutschland sind aber freiwillig und ehrenamtlich aufgebaut. Die Gemeinde unterhält Unterkunft, Fahrzeuge, Ausrüstung und führt Ausbildung durch. Es gibt verschiedenen Landesfeuerwehrgesetze.

Freiwillige Feuerwehrleute bekommen eine Aufwandsentschädigung.

Sie arbeiten in ganz normalen Berufen.

...zur Antwort

Dann hat man was falsch gemacht. Man sollte vorher wissen, dass wenn man gut Essen möchte Geld ausgeben muss. Wenn man einfach und Gesund essen möchte, muss man kochen können. Man kann aauch eigene zutaten anpflanzen. Man sollte wissen das nahrungsmittel nicht eingeschweißt im Supermarkt wachsen. man sollte Wildpflanzen unterscheiden können.

...zur Antwort

Die werden keinen ohne Ausbildung dahin schicken. Man braucht länger als 3 Monate Grundausbildung um Einsatzfähig zu sein. Später muss man aber... Minderjährige kommen da also nicht hin. Das muss man doch merken schon wenn man solche Zeilen schreibt...

...zur Antwort