ab wann MUSS ein vermieter die heizung einschalten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Während der Heizperiode muss die Heizung angestellt werden. Außerhalb der Heizperiode, wenn die Temperatur an drei Tagen (nicht nachts) hintereinander nachweislich unter 20 Grad fällt. Die Heizperiode fängt am 01.10. jeden Jahres an und endet am 20.04. des folgenden Jahres. Die gültigen Temperaturmessungen gelten für die jeweils kälteste Wohnung. Gültig ist die objektive Messung mit einem Thermometer und nicht die gefühlte Temperatur. Ihr braucht den Vermieter nicht zu bieten, die Heizung in der Heizperiode anzustellen, ihr habt ein Recht dazu und dürft es fordern. Wenn es Ärger gibt, dann alles schriftlich regeln. Anmahnen, Frist setzen, Mietminderung ankündigen und dann durchziehen. Der Vermieter sollte mal die Dachwohnung vernünftig isolieren!

Ab 1.10 eines Jahres oder wenn die Temperaturen drei Tage hintereinander unter 20 Grad fällt.

Die Heizperiode beginnt am 1. Oktober. ab da muß Euch die Heizung zur verfügung gestellt werden.

Was möchtest Du wissen?