Ab wann darf man zurück schlagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Solange er nur droht, nicht. Wenn er zuschlägt, darfst du dich im Sinne der Notwehr verteidigen.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald ein gegenwärtiger rechtswidriger Angriff auf dich oder eine andere Person erfolgt, darfst du dich in Notwehr verteidigen.

Notwehr ist im Strafgesetzbuch wie folgt definiert. "Notwehr ist die Verteidigung die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einer anderen Person abzuwenden". Gegenwärtig ist ein Angriff bereits dann, wenn dieser unmittelbar bevorsteht, also zum Beispiel mit der Faust ausholt um dich zu schlagen. In der Praxis kann es jedoch schwierig sein zu beweisen das der Angriff unmittelbar bevorstand, wenn dein Angreifer durch deine Verteidigung eine Verletzung hat und du nicht, sieht es schlecht aus für dich, wenn er sagt du hast ihn angegriffen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald er zuschlägt. Dann aber sofort und nicht unverhältnismäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Notwehr kann man sich dann berufen, wenn ein rechtswidriger Angriff (auf ein geschütztes Rechtsgut) gegenwärtig stattfindet oder offensichtlich unmittelbar bevorsteht.

Man darf die Notwehrsituation allerdings nicht provoziert haben.

Wichtig: Der Vorwurf lautet zunächst immer z.B. Körperverletzung. Staatsanwaltschaft oder Gericht entscheiden dann, ob eine Notwehrsituation vorlag und die Tat daher gerechtfertigt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn dir nur gedroht wird, darfst du noch nicht zurückschlagen.
Wenn er allerdings seine Drohung wahr macht und dich schlägt, darfst du dich zur Notwehr setzen.

Viele Grüße
GoldenerDrache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dich schlägt im Rahmen der Selbstverteidigung. Sollte doch klar sein...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?