99% Ethanol gegen Schimmel

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Weg mit dem Alkohol ist schon richtig. Sei damit ruhig großzügig und tränke die Wand gut durch. Wenn der Schimmel erst in der Anfangsphase ist, reicht diese Art von Behandlung meist aus.

Wir hatten das auch im Schlafzimmer und haben mit Ethanol vom Kaminfeuer gearbeitet. Danach haben wir die Wand mit einer Schimmelhemmenden Farbe (5 L = 69€!!!) gestrichen. Und? Seit 2 Jahren 100% Schimmelfrei, trotz kalter Winter.

Super, das hört sich doch mal gut an. Auch mit einer eigenen Erfahrung! Ja, er ist noch im Anfangsstadium, keine großartigen Pilzformen, sondern kleine schwarze Stellen.

Denke ich werde wie du fortfahren.

0

99%iger Alkohol ist schonmal super, aber 9 Stunden Lüften ist zu lange, die Wände kühlen nur unnötig aus. Besser öfter lüften, aber nur ca. 5 Minuten und danach immer heizen.

Wäre jetzt auch nur einmalig um die Aggressivität des Ethanolgeruchs wegzubekommen.

0
@Pericu

Der verschwindet mit oftmaligem Lüften ebenso. Die von der Heizung sich erwärmende Luft "saugt" die Feuchtigkeit (und den Geruch) aus der Wand heraus und wird mit dem Lüften nach draussen befördert.

0

Ich würde auf jeden Fall noch mit Sperrgrund arbeiten. 9 Std lüften reicht aus, aber bei Schimmel wäre ich vorsichtig.

Was bewirkt Sperrgrund denn? Alles klar, ich möchte Schimmel auch definitiv nicht auf die leichte Schulter nehmen, da es ja bekanntermaßen zu gesundheitlichen Schäden führen kann, auch wenn man davon ausgeht, dass er weg sei.

0
@Pericu

Sperrgrund verhindert dass Schimmelsporen sich weiter in der Luft verteilen, allerdings ist das sehr stark mit Geruch verbunden...also dann noch mal kräftig lüften. Sperrgrund sorgt auch dafür dass die Flecken nicht immer wieder durchkommen

0

du solltest nicht selbst behandeln, sondern dem vermieter bescheid sagen. du behandelst nur die folgen, es muss aber die ursache festgestellt werden.

der schimmel is nahc wie vor in de rwand

Den habe ich bereits kontaktiert. Für die Zukunft hatte er mir geraten Schimmelfarbe aus dem Baumarkt zu besorgen. Ich lebe in einen Altbau in Berlin und er meinte, die Wände lassen soviel Feuchtigkeit und Kälte durch, das es zu Schimmelbildung kommen kann.

0
  1. Ja, einmal reicht föllig aus um das sog Myzel, also die Pilzfäden (den Pilz) zu töten, dazu hätte aber auch 70% Ethanol gereicht. Bei zu hohen Konzentrationen sorgst du eher dafür das (im Falle von Pilzen spielt das soweit ich weiß keine Rolle) Krankheitserreger überleben, da durch die hohen Konzentrationen die Zellwand stabilisiert wird.

  2. Ja, das sind vom Pilz gebildete Pigmente (Farbstoffe)

  3. Du solltest generell jeden Tag lüften, jetzt einmal ganz lange zu lüften bringt gar nichts. Pilze brauchen eine feuchte Umgebung, wenn du in deinem Zimmer also die Luftfeuchtigkeit hoch hälts fühlen sie sich so richtig wohl ^^

Du wirst die Pilze niemals komplett loswerden, da die von den Pilzen gebildeten Sporen (Dauerformen) sehr Umweltstabil sind und auch durch Desinfektion schwer zu beseitigen sind (schon gar nicht an Oberflächen die schwer durch das Desinfektionsmittel durchdrungen werden können).

Das was du vom Pilz siehst sind die Sporenkörper, was du nicht siehst ist das Myzel was sich auch in einer von außen sauber erscheinenden Tapete befinden kann.

Was möchtest Du wissen?