watch?v=49XVLAhIf_w (bei Youtube)

Bitteschön, da brauchst du dir noch nicht mal das Herz kaufen :)

(Einfach mal "herz sezieren" googeln)

Gruß,

Mufff

...zur Antwort

Da liegt wohl ein Missverständniss vor. Eine negative Dioprie bedeutet das man Kurzsichtig ist, umso kleiner die Zahl umso kurzsichtiger. Der Normwert wäre bei Null, negativ = Kurzsichtig positiv = Weitsichtig.

Du bist also noch Kurzsichtiger geworden, brauchst also stärker streuende Brillengläser ->Kurzsichtigkeit bedeutet das der Brennpunkt (der Punkt an dem das "Bild" am schärfsten ist) vor der Netzhaut liegt, du brauchst also Streugläser um den Brennpunkt nach hinten zu verlagern.

Gruß,

Mufff

...zur Antwort

Du hast das schon alles richtig verstanden, dir fehlt lediglich die Information das Proteine/Enzyme in der Regel (kommt natürlich immer auf das Protein/Enzym an) verschiedene "Unterarten" (Isoformen) besitzen.

In diesem Falle haben alle Porine gemeinsam das sie einen Tunnel in der Zellmembran bilden (haben also alle eine ringfömig angeordnetes beta-Faltblatt-Strukturmotiv). Dieser Bauplan ist dann bei den Isoformen an bestimmten Stellen modifiziert (andere Aminosäureseitenketten, angebaute Zuckermoleküle,...), so das jede Isoform eine etwas andere Funktion erhält.

Im Falle der Porine stellen diese also nicht einfache "Löcher" in der Membran dar, sondern sind im Kanalinneren mit Aminosäuren ausgestattet, die den Kanal nur für bestimmte Moleküle (je nach größe oder Ladung z.B.) durchlässig machen.

Die äußere Membran der Mitochondrien ist also nur mit für Protonen undurchlässigen Porinen besetzt.

Gruß,

Mufff

PS:

Der Protonengradient liegt zwischen dem Intrazellulärraum und dem Intermambranraum sowie zw. dem Intermambranraum und dem Mito-Matrixraum. Der Protonenüberschuss wird zwar im Intermembranraum generiert, aber der Gradient liegt jeweils zwischen den zwei Seiten einer Biomembran.

...zur Antwort

Da würd ich mir überhaupt keine Gedanken machen, was deine Heilpraktikerin dir erzählt ist anatomisch und physiologisch gesehen ziemlicher Unsinn.

Wenn deine HP da recht hätte, müssten die Beschwerden ja schon vor drei Jahren angefangen haben?!?

HP sind auch in der Regel nicht sehr gut mit der Anatomie des Menschen vertraut, deine HP spricht da auch nicht von Nerven (auch wenn sie das behauptet) sondern von Chakrabahnen/Punkten und so nem Zeug (wissenschaftlich gesehen völliger Käse).

Wenn sich dein Piercing entzündet nimm es halt raus, entweder hattest du da schlichtweg Pech, oder du hast das Material nicht vertragen.

Wenn deine Bauchschmerzen anhalten oder schlimmer werden, dann geh zu nem Arzt. Mit deinen Piercings hat das ganze jedenfalls nichts zu tun.

Gruß,

Mufff

...zur Antwort

Eindeutig Jain.^^

Das Problem beim googeln von Symptomen ist, das du als Laie in der Regel deine Symptome nicht richtig Beschreiben und auch nicht im Kontext bewerten kannst. Wäre das möglich wären Ärzte schon längst du PCs ersetzt worden.

Das Problem ist schon das stellen der Frage, ein Symptom sich auf verschiedene Arten weiter beschreiben lässt: wenn du z.B. Schmerzen (Sz.) angibst reicht das nicht aus. Du müsstest den Sz. z.B. als stechend, brennend, Schneidend,... beschreiben, dann wäre noch wichtig wann und in welchem Kontext der Schmerz auftritt, ob noch andere Symptome mit dem Sz. zusammen auftreten etc. etc.

Wie du siehst ist es ohne Vorkenntnisse kaum möglich überhaupt eine richtige Frage zu formulieren, geschweigedenn die Antwort richtig zu bewerten.

Gruß,

Mufff

...zur Antwort