9 V Block Akku in Rauchmelder

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auf keinen Fall Akkus! Bei Batterien nimmt die Spannung langsam ab, sodass der Melder darauf mit dem Piepton reagieren kann. Bei Akkus ist das nicht der Fall. Dort fält die Spannung rapide ab, d.h. bevor der Melder reagieren kann, hat er dafür nicht mehr genug Spannung um zu piepen. Deshalb Hände weg von Akkus, lieber gute Lithiumbatterien.

Wow! du scheinst hier der Fachmann zu sein, deinem Profil nach zu urteilen. Vielen Dank! Hälst du es für normal, dass eine Batterie im Rauchmelder nur ca 2-3 Monate hält?

LG Sofa

1
@Sofaschalter

Normal ist es nicht, kommt aber vor, wenn man NoName-Batterien verwenden sollte. Probier mal eine Lithiumbatterie aus, dass müsste funktionieren. LG Hammi

1

Häufig ist es so, dass Hersteller in ihrer Bedienungsanleitung darauf verweisen nur die Orginalteile von Firma sowieso oder bestimmte Batterien zu benutzen. Dies schreiben die aber nur weil sie mit einer bestimmten anderen Firma so eine Art "Werbevertrag" haben. Viele versuchen sich auch im Garantiefall auf diese Art und Weise aus ihrer Zuständigkeit (Übernahme der Kosten herauszuwinden). Haben die Akkus die gleichen Werte wie die üblichen Batterien spricht da überhaupt nichts dagegen. LG

Vielen Dank für deine Antwort

LG Sofa

0

Auf keinen Fall, durch den schnellen Spannungsabfall bei einem leer werdenden Akku ist nicht mehr gewährleistet das die Batterie leer Warnung ausreichen lange ertönt. Der Rauchmelder fält aus ohne das es bemerkt wird. www.brandrauchmelder.com

du must litium Batterien nehmen keine normalle was meinste was das kostet jedes jahr hoch an die decke und 3-4 € rauf bei jedem haste 5 Melder gleich 20€ an die Decke jedes Jahr

Hallo, ich gebe hier mal meine Erfahrungen weiter. Wenn Feuermelder per Funk vernetzt sind (bei mir 8 Stück), so dass im Ernstfall alle Melder im Haus Signal geben, dann verschlingen diese Melder auch gute 9V Batterien in kurzer Zeit. Ich habe von billig bis teuer viele probiert. Die Standzeiten lagen zwischen 70 und 100 Tagen. Jetzt habe ich gute Akkus rein gemacht, die halten ca. 60 Tage, kann ich aber wieder aufladen. Und bis jetzt hat jeder Melder Signal gegeben, wenn der Akku zu Ende ging. Seltsamerweise passiert dies fast immen Nachts.

Richtig Akkus nicht verwenden. Lithiumbatterien zum Preis von ca. 10 Euro wären die Alternative, jedoch stell ich mir die Frage wie oft wird den die Testprüfung duchgeführt? Normal wären 2 bis 4 Testprüfungen im Jahr. Doch davon werden die Battrien nicht in 1 bis 2 Jahren nicht leer. LG Thomas

Investiere in gute Litium 9V Batterien. Diese kosten zwar genausoviel wie Akkus, halten aber bis zu 10 Jahre durch, ohne dass Du dich darum kümmern mußt. Wenn doch Akku, dann nur welche mit geringer Selbstentladung wie max-e!

Danke, da werd ich drauf achten LG Sofa

0

Ich nutze ewig schon Akkus dafür. Kein Problem. Von Akkus möchte man eigentlich, dass sie so genutzt werden, dass sie eben schnell leer gehen und eben schnell wieder geladen werden. Von daher machen Batterien mehr Sinn ^^

Danke, dann werd ich mal anfangen, umzurüsten... LG Sofa

0

Wir haben da auch Akkus drin.

Ah, prima! Danke

LG Sofa

0

Was möchtest Du wissen?