Ich würd Briefe für meine Kinder schreiben, vielleicht auch eine Videodoku für sie drehen, in denen ich ihnen sage, wie sehr ich sie liebe und wie sehr ich bedaure, dass ich nicht mehr bei ihnen sein werde

...zur Antwort

Adiletten gehen gar nicht, dann lieber FlipFlops (die find ich allerdings auch ganz unschön) Ausserdem hab ich schon Berichte im TV gesehen über die Schadstoffbelastung dieses Schaumstoffmaterials.

...zur Antwort

Die Verkäuferin war bestimmt verunsichert. Warum man euch auch kein RedBull verkaufen will, keine Ahnung (schmeckt doch eklig!) Vielleicht weil ich einem Kind auch keinen Kaffeeshake verkaufen würde...

Mir fällt nur ein Grund ein, warum ich persönlich etwas gegen Getränke wie Bubble habe:

Kindern sollte nicht suggeriert werden, dass das Trinken von Alkohol cool ist. Das ist aber die Werbebotschaft des Getränks, es nennt sich doch Kindersekt, oder? Hab das schon mehrmals in verschiedenen Läden stehen sehen.

...zur Antwort

Gegen die Angst nicht viel. Versuch dir vor Augen zu halten, dass sie ihr Leben gelebt hat. Als meine Oma im Sterben lag, hat sie sich nichts sehnlicher gewünscht, als endlich zu ihrem Helmutchen zu kommen (der da schon 20 Jahre tot war). Sie wollte gehen. Sie starb im Familienkreis

Du tust mir grad richtig leid :(

Alles Gute

...zur Antwort

Eine Fotocollage hinter Glas/im Bilderrahmen mit schönen Erinnerungsbildern (Kindergarten/Schule/Party/Urlaub einzeln o. gemeinsam)

...zur Antwort