802.11n --- 65mbit/s?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Brutto-Datenrate hängt davon ab, wie sich WLAN-Router und Endgerät miteinander verbinden. Um die 300 Mbit/s zu erreichen, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein: Die Geräte müssen zwei Datenströme unterstützen, also über zwei Funkeinheiten verfügen. Verfügt der Rechner nur über eine Funkeinheit, ist 150 Mbit/s das Maximum. Das scheint bei Dir der Fall zu sein. Um diese 150 Mbit/s erreichen zu können, muss natürlich der Empfang entsprechend gut sein, aber auch weitere Anforderungen sind zu erfüllen: Zunächst einmal kann ein Funkkanal entweder 20 oder 40 MHz breit sein. Für 150 Mbit/s muss der Rechner 40 MHz breite Kanäle unterstützen. Dann gibt es noch ein so genanntes Guardintervall in der Modulation. Das kann entweder 400 oder 800 ns lang sein. 150 Mbit/s benötigt das kurze Guardintervall. Hier mal als Tabelle:

1 Datenstrom    
20 MHz     40 MHz     20 MHz     40 MHz
800 ns     800 ns     400 ns     400 ns
65         135        72,2       150 Mbit/s
2 Datenströme
20 MHz     40 MHz     20 MHz     40 MHz
800 ns     800 ns     400 ns     400 ns
130        270        144,4      300 Mbit/s

Dein Rechner unterstützt offenbar nur einen Datenstrom und ein langes Guardintervall. Vielleicht unterstützt er auch nur 20 MHz breite Kanäle. Es kann aber sein, dass der Router selbst auf 20 MHz schaltet, weil das Funkspektrum nicht sauber genug ist, sprich zu viele Nachbar-WLANs Dir in die Suppe spucken.

Die vollständige Tabelle findest Du z.B. hier: http://mcsindex.com/

zum einen kommt es auf die Zahl der Antennen an, zum anderen auch auf die Distanz und die anderen Netze in deiner Umgebung. Lass deine FritzBox mal prüfen, welche Netze in der Umgebung so sind und wähle entsprechende Frequenzen, die möglichst frei sind

Das mit den Antennen ist (tut mir leid) vollkommener Blödsinn. Die 300mbit/s sind Fantasiewerte die nur im Labor erreicht werden können.

Das mit den Antennen ist (tut mir leid) vollkommener Blödsinn.

Leider muss ich Dir mitteilen, dass Du den Blödsinn schreibst. Natürlich kommt es auf die Anzahl der Antennen bzw. der Funkeinheiten an. Natürlich sind die 300 Mbit/s theoretische Bruttowerte, die praktisch zu erreichenden Datenraten liegen weit darunter. Aber wenn die Voraussetzungen nicht stimmen, z. B. nur eine Funkeinheit vorhanden ist, liegt der von Dir so genannte Fantasiewert bei maximal 150 Mbit/s. Du bist (tut mir leid) weit davon entfernt, WLAN zu verstehen.

0

Verbindung von Netzwerken, wer kann mir den Sinn von folgenden Geräten erklären (siehe unten)?

Also ich schreib bald Abitur in meiner Fachrichtung (IT) und weiß die Funktion folgender Geräte noch nicht, das muss ich aber drauf haben:

Repeater, Hub, Switch, Bridge, Netzwerkkarte, Router, Gateway, Proxy

Also was ein Router ist weiß ich das ist wie zu Hause der dich ans Internet verbindet. Ein Switch weiß ich auch was das ist, ein Switch erweitert nur die Ports am Router mehr nicht, zb wenn der Router nur 4 Eingänge für LAN Kabel hat dann kann man sich eine Switch mit 20 Eingängen kaufen und halt mehr Geräte anschließen. Eine netzwerkkarte weiß ich auch was das ist die dient ja zum senden der Netzwerkdaten etc aber was ist der Rest?

Was ist ein repeater? Welchen Zweck hat er? Was ist eine Bridge, Gateway, Hub, USW? Bei mir zu Hause gibt’s keine Bridge, keinen hub, keine Gateway und wir haben dennoch Internet also was ist der Sinn dieser Geräte?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wlan Downloadgeschwindigkeit bleibt bei 20 Mbps

Hi, Ich hab ein kleines problem. Ich habe seit kurzem eine neue Leitung bekommen. DSL 100.000 von unitymedia mit der Fritzbox 6360.

Dazu habe ich mir den Fritz!WLAN USB Stick N v2 geholt. Mein problem ist, dass meine Downloadgeschwindigkeit bei 20 Mbps laut diversen speedtests aufhört. LAN ist im moment keine Option. Ich vermute, dass der Stick nicht in 802.11 n sendet sondern in g. Der Router sowie der Stick unterstützen beides. Heute mittag habe ich ein bisschen in den Router settings rumgespielt und den Router so konfiguriert das er nur in 802.11n+g sendet. Direkt im anschluss hatte ich einen kurzen erfolg: Die Downloadgeschwindigkeit lag bei knapp 100 Mbps. Dann klingelt das telefon und kurze zeit später war die Geschwindigkeit wieder auf max. 20 Mbps (keine Ahnung ob das was mit dem Telefon zu tun hatte.) Auf jedenfall bekomme ich es nicht wieder hin, dass die Geschwindigkeit steigt.

Ich habe auch geschaut, und momentan ist kein weiteres Gerät das mit 802.11g senden könnte im Netz.

Desshalb gehe ich davon aus, das mein Stick automatisch im 802.11g sendet anstatt in 802.11n.

Ich habe leider noch keine Möglichkeit gefunden den Stick manuell auf standart 802.11n einzustellen. Kann es vielleicht daran liegen, dass der Empfang zu niedrig ist und der Stick desswegen automatisch auf 802.11g schaltet? (In Fritz!Wlan Verbindungsmonitor zeigt er mir zwar Übertragungsrate sowie Sendeleistung als Optimal bzw 100% an, jedoch zeigt mir Windows an, dass die Verbindung nur 4 von 5 Balken hat.)

Ich Danke euch schon einmal im voraus für die Hilfe.

-Zuppashi

...zur Frage

Kann mein A/V Receiver mit einem Wlan USB Adapter Wlan empfangen?

Also ich habe dem A/V Receiver Marantz SR7005. Wenn ich jetzt einen Wlan USB Adapter (z.B. http://www.amazon.de/gp/product/B0013DUOO0/ref=s9simhgwp147d0i1?pfrdm=A1IDDPBG1NC5TQ&pfrds=center-2&pfrdr=16WF0AGTGKQE9JB32DCF&pfrdt=101&pfrdp=463375173&pfrd_i=301 ) in den reinsteck kann der das Wlan auch empfangen? Ist der '' Hama MiMO Wlan USB2.0 Adapter mit zwei eingebauten Antennen und WPA2-Verschlüsselung '' überhaupt mit dem Receiver kompatibel? Ich habe auch an meinem Samsung Fernseher einen Original Samsung Wlan USB stick stecken und das funktioniert tadellos. Falls dieser Wlan Adapter nicht kompatibel ist könnt ihr mir welche vorschlagen. Freue mich schon auf die Antworten! Danke im Voraus! :-)

...zur Frage

WLan Adapter in Laptop einschalten?

Hab meinen Laptop komplett neu aufgesetzt (Lenovo G580), alle Treiber installiert, doch WLan funktioniert nicht, in den Einstellungen von Windows 8.1 64bit steht das WiFi ausgeschaltet ist, jedoch kann ich es auch nicht einschalten, im Geräte Manager wird mein WLan gerät jedoch erkannt (Broadcom 802.11n-Netzwerkadapter). Bevor ich den Laptop Neu aufgesetzt hatte konnte ich W-Lan über eine Tastenkombination und dann durch einen klick auf einschalten aktivieren, das geht jedoch jetzt nicht mehr. Hat jemand einen Lösung?

hoffe man konnte die Beschreibung meines Problems verstehen

Danke im Vorraus

...zur Frage

Der Drahtlosnetzwerkdienst von Windows wird nicht ausgeführt...

Hallo Leute, ich bin am Verzweifeln.

Schon seit Tagen bekomme ich immer das Problem, dass mein WLAN nicht geht. Es geht nur mit einem LAN-Kabel. Das bekannte Problem mit dem roten Kreuz ist bei mir, es heißt, es wären keine Verbindungen verfügbar. Folgendes habe ich schon gemacht:

  • im Internet nach einer Lösung gesucht
  • Problembehandlung führt zu Fehlermeldung im Titel oben
  • Netzwerkadapter aktualisiert (Broadcom 802.11n, hoffe, es ist das richtige)
  • Bei den Diensten war die Automatische WLAN-Konfiguration bereits auf Automatisch, aber nicht gestartet; wenn ich ihn starte kommt die Fehlermeldung "Der Dienst "Automatische WLAN-Konfiguration" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden. Fehler 1747: Der Authentifizierungsdienst ist unbekannt.
  • Ein Systemwiederherstellungspunkt bringt wiederum eine andere Meldung.

Es würde mich echt freuen, wenn ihr mir helfen könntet... bin echt am Verzweifeln...

Mit freundlichen Grüßen Onur Genc

...zur Frage

Wieso bricht meine Internetverbindung regelmäßig ab?

Hallo ihr Lieben,

seit dem Update von Windows 7 auf WIndows 10 bricht die Internetverbindung etwa alle 30min ab. Dieses Problem besteht nur auf diesem Lenovo G780, nicht auf anderen Geräten im Netzwerk. Ich vermute daher ein Problem mit dem Broadcom 802.11n Netzwerkadapter. In der Ereignisbeschreibung heißt es unter anderem "Gerät nicht migriert". Energieoptionen sind korrekt. Der Treiber wurde deinstalliert und anschließend neuinstalliert.

Danke für eure Antworten!

Chipsize

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?