6 Wochen krank, verschiedene Diagnosen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Diagnosen auf denselben Grund/Grunderkrankung zurückzuführen sind, gelten sie in dieser Hinsicht als eine Diagnose.

Zum Beispiel könnte 3 Wochen akute Belastungsreaktion F43.0 und dann ab der 3. Woche Depression F33.x angegeben sein... das würde als eine gelten.

Ebenso wenn in einer Diagnose andere enthalten (die Depression F33.x in der Depression und Angststörung, gemischt F41.2) oder quasi Folgen (PTBS F43.1 von der akuten Belastungsreaktion F43.0) sind...

Oder wenn es üblicherweise zusammen auftritt zb Borderline F60.31 mit Depression F33.x und Angststörung F41.x und Selbstverletzung X74 usw.

Eine Diagnose wie ADHS würde zb zu anderen psychiatrischen Diagnosen auch nicht als neue Erkrankung gelten.

Hast du hingegen einmal Rückenschmerzen und 3 Wochen später einen gebrochenen Arm, sind das 2 Erkrankungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich mal die Berufsgenossenschaft fragen oder den Medizinischen Dienst.  Die sollten das genau wissen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?