5 Minuten zu spät und geich eine 30 min. werden abgezugen. Ist das richtig so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stell doch mal diese Frage deinem Chef und frag ihn worauf er seine Haltung rechtlich begründet. Gibt es bei euch eine spezielle Arbeitszeitregelung oder Vereinbarungen über die Zeiterfassung?

Wenn es keine besonderen Regelungen gibt, müsste man doch davon ausgehen, dass eine minutengenaue Zeiterfassung gemacht wird.

Ich kenne es aus vielen Betrieben das Arbeitszeit gerundet wird. Gebe zu es ist einem AG kaum zuzumuten an jedem Tag für jeden MA eine minutengenaue Stundenaufstellung zu erstellen. Ferner hört es sich so an als ob auch "erzieherische" Gründe dahinterstecken. EIne halbe Stunde ist allerdings sehr viel, meist wird im 15 Minuten Takt abgerechnet. WIe auch immer, wenn du dich wirklich nur um 5 Minuten verspätest und er hält an seinem Gebaren fest setze dich doch einfach für weitere 24 Minuten in den Aufenthaltsraum bervor du die Arbeit aufnimmst.

Gibt es denn bei euch eine Regelung, in welchen Takten die Arbeitszeit gezählt wird? minutengenau oder anders?

Die in der Fragestellung beschriebene Vorgehensweise ist ungewöhnlich.

Zwar kann man eine derartige Angleichung der Kommt-Arbeitszeit sowohl manuell als auch mittels eines Zeiterfassungssystems vornehmen, in der Regel wird jedoch auf eine Viertelstunde angeglichen.

Auf eine volle halbe Stunde anzugleichen, kommt einer "Betriebsbuße" gleich, zu der eine gesonderte Vereinbarung notwendig wäre. Hier besteht Klärungsbedarf...

1

Das kann er auf jedenfall nicht. Welche Begründung hat er dir gegeben??

Was möchtest Du wissen?