45minuten vor Arbeitsbeginn einchecken, ansonsten vertragsstrafe

7 Antworten

Wenn ich das richtig verstehe, musst Du zuerst zu Deinem Arbeitgeber, dem Verleihbetrieb/Zeitarbeitnehmer, 45 Minuten bevor Du Deine Arbeit beim Entleiher beginnst.

Selbstverständlich bist Du ab der Zeit zu bezahlen, zu der Du bei Deinem Arbeitgeber (Verleihbetrieb) "einchecken" musst; wenn Dein Arbeitgeber Dir die Arbeit (im Entleihbetrieb) erst 45 Minuten später anbietet oder anbieten kann, ist das sein Problem. Du bist ab dem Zeitpunkt zu bezahlen, ab dem Du bei Deinem Arbeitgeber erscheinen musst, auch wenn Deine konkrete Arbeit erst später beginnt!

Das ist genau so wie in dem Fall, dass Du an einer auswärtigen Arbeitsstelle (z.B. einer Baustelle) eingesetzt wärst, vorher aber erst im Betrieb erscheinen müsstest, um von da aus zur auswärtigen Arbeitsstelle/Baustelle zu fahren: Deine zu bezahlende Arbeitszeit beginnt ab dem Zeitpunkt, an dem Du im Betrieb erscheinen musst, nicht erst an der Baustelle.

Dass Dein Arbeitgeber Dir nicht sofort Arbeit zuweisen kann, sondern erst 45 Minuten später, ist sein Problem, das Betriebsrisiko seines "Systems" der "Kurzarbeitsverträge", wie Du es nennst. Grundsätzlich wäre hier auch (neben BGB § 612 "Vergütung" Abs. 1, worauf kowalski in seiner Antwort hingewiesen hat)BGB § 615 "Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko" heran zu ziehen:

Kommt der Dienstberechtigte [Anmerk.: der Arbeitgeber] mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete [Anmerk.: der Arbeitnehmer] für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. [Das gilt] entsprechend in den Fällen, in denen der Arbeitgeber das Risiko des Arbeitsausfalls trägt.

Es wäre aber nicht unwichtig, wenn Du einmal die genaue Formulierung des entsprechenden Passus' aus dem "Rahmenvertrag" und auch die Bestimmung zu der "Vertragsstrafe" (es wäre zu prüfen, ob die überhaupt wirksam ist!) mitteilen würdest.

du bist 45 minuten umsonst da ?! auf der welt ist nix umsons also lass dir die zeit bezahlen ich finde das geht garnicht oder geh halt hin wen die arbeit beginnt was ist das den für ein dummes system

Es steht halt so im Rahmenvertrag und für jede Veranstaltung wird ein Kurzarbeitsvertrag gemacht, dass ist das System. 

Es wird vorher beim Verleiher eingecheckt und dann geht man direkt zum "leihenden" arbeiten. Deshalb verstehe ich, wenn man bisschen was früher bei diesem Check in ist, aber 45 Minuten ist echt viel.

0

Nein, das ist nicht rechtens. Geh mal zur Gewerkschaft.

Gewerkschaft ? In SO einem Laden ?

0
@PunkExpert4

Gewerkschaftsmitglied kann man sein, ohne dass es einen Betriebsrat im Betrieb gibt. Sind zwei komplett unterschiedliche Sachen.

0

Darm macht mich verrückt?

Egal was ich essevjeden tag hab ocj durchfall manchmal so aggressiv das es wieder zeit wird unterhoßen wegzuschmeissen(ihr wisst wie ich das meine) oftmals in denn dümmsten momenten(minuten vor arbeitsbeginn) ich habe keine nerven mehr was ist los mit meinem darm?

...zur Frage

Vertragsstrafe bei ZAF (Zeitarbeitfirma), kann man es verhindern?

Ich habe vor ein Paar Tagen, am 14.12.2011, einen Vertrag bei einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben, der Einsatzort wäre dann in Mönchengladbach, bei einem Dienstleister, dort habe ich auch vorgesprochen, bin angenommen worden, aber keinen Tag gearbeitet, denn der Arbeitsbeginn wäre der 02.01.2012. Gestern habe ich noch ein interessantes Angebot bekommen, den ich angenommen habe und Heute auch schon unterschrieben habe. Heute ist mir auch aufgefallen, dass es in dem Vertrag der ZAF einen Abschnitt gibt §17 Vertragsstrafe. Ich zitiere einen Punkt der sehr wahrscheinlich mich betrifft:

Verweigert der Mitarbeiter vorübergehend die Arbeit oder nimmt die Arbeit nicht oder verspätet auf, ist "Name" berechtigt, eine Vertragsstrafe in Höhe des vertraglichen Bruttoentgelts geltend zu machen, das dem Mitarbeiter ohne die Nichtleistung in der betreffenden Zeit zugestanden hätte; dies gilt nicht, wenn dem Mitarbeiter für vorgenannte Zeiten ein Zurückhaltungsrecht an seiner Arbeitsleistung zustand oder er die Nichtleistung nicht zu vertreten hat.

Bei der nicht Zeitarbeitsfirma wäre der Arbeitsbeginn auch am 02.01.2012.

Kann man da noch etwas gegen machen? Aufhebungsvertrag? Rechtsanwalt einschalten? Mit der Arbeitsvermittlerin persönlich klären und auf Kulanz hoffen?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Krank schreiben lassen? Starker Husten?

Hallo,

arbeite am Wochenende in der Gastronomie und hab zur Zeit einen ziemlichen starken Reizhusten und Halsschmerzen, muss bestimmt alle 2-3 Minuten husten, fühle ansonsten aber nicht wirklich krank. Kann man damit noch in der Gastronomie arbeiten? Im Büro würde ich das ja wohl machen, aber weiß nicht ob die Gäste das vllt unappetitlich finden, wenn ich die ganze Zeit am Husten bin?

...zur Frage

Was ist eine Stellwerkstörung?

Hallo zusammen:) ich wohne in der Schweiz und fahre täglich mit dem Zug zur Arbeite. In letzter Zeit hat der Zug öfters mal ein paar Minuten Verspätung und meistens liegt es laut Durchsage an "einer Stellwerkstörung". Aber was ist das? Liebe Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?