40 Stunden fahrstunden zu viel?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich weiß leider nicht wie viele Stunden ich hatte, auf jeden Fall habe ich insgesamt 3 Monate dafür gebraucht. Am Ende habe ich 2200€ bezahlt.

Setz Dich nicht unter Druck. Das ist nicht gerade hilfreich. Der Fahrlehrer weiß am besten, wann Du soweit bist. Nützt leider nichts..
Aber das schaffst Du schon. Guck Dir an, wie viele es schon geschafft haben. Ich kenne Dich zwar nicht, aber ich kann Dir trotzdem garantieren, dass noch viel doofere den Schein gekriegt haben.
Wenn Du Deinen Schein hast und unterwegs bist, wirst das schon merken. ^^

Mein Fahrlehrer hat bei fast jeder Fahrstunde gemeckert: " Woher hat der/die seinen Führerschein? Kann ja nur aus dem Internet sein."  xD

Das schaffst Du schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domina123
25.10.2016, 16:03

Dankeschön  wirklich  sehr  lieb  von  dir:)

0

Also ich hab 36 stunden gebraucht und für alles zusammen, also mit papieren einrechnen und TÜV etc. Um die 1800/1900 bezahlt
Kommt aber auch immer drauf an wie viel eine fahrstunde kostet

Ich finde man sollte so viele Stunden nehmen wie man auch braucht. Was bringt es dir nur 30 zu haben und dann bei der Prüfung durchzufallen? Kostet extra Geld und maxht dich nur mehr runter.
Denke du kannst dich da auf deinen fahrlehrer verlassen! Er weiß schon wie lange man braucht und wann man dann bereit ist.
Viel Glück und Spaß dir noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domina123
25.10.2016, 14:59

Dankeschön  sehr  nette antwort.  Seh ich genauso  finde  es  bisschen  gemein  wenn  manche  sagen  ist  so  viel  abzocke  weil  mein Fahrlehrer  ist  wirklich  toll.  Aber  manche  brauchen  halt  etwas  länger.  Mir  ist  egal wieviele  Hauptsache  es  klappt; )

0

Das klingt zunächst viel, aber ich denke mal das haben einige benötigt (auch wenn es später keiner zugibt).

Du solltest dich aber wirklich nicht zu sehr unter Druck setzen. 
Bleib ruhig, denn sonst wirst du bei der Prüfung nicht bestehen.

Ihr - dein Fahrlehrer und du - solltet an deinen Schwächen arbeiten.

Ein Führerschein kostet heutzutage zwischen 1500 und 2500 €.
Manche liegen auch darunter, andere drüber. 
20 bis 45 Stunden sind normal, hängt aber immer von einzelnen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domina123
25.10.2016, 15:02

Dankeschön  du  sprichst  mir  aus  dem  ♡ vielen  Dank  

0

Ich hatte vor ungefähr 28 Jahren 43 Fahrstunden und Fahrschulunterricht, Prüfung und alles rundherum kosteten mich etwa DM 2100.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Fahrlehrer hat schon recht. Lernen kann Auto fahren jeder. Der eine halt schnell und der andere eben etwas langsamer. Wenn Du jetzt aufgibst wirst Du es später bereuen, außerdem hättest Du das Geld dann auch verbrennen können. Freue Dich mal auf die nächste Fahrstunde und  höre nicht auf die Anderen. Pünktlich ohne Hetze da sein und nun der Spezial Tipp eine Banane essen.

Der Führerschein ist fürs Leben und kann auch mal teurer sein. Kopf hoch, Du packst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domina123
25.10.2016, 15:07

Dankeschön 

0

Ist sicherlich verschieden, aber 40 Stunden halte ich auch für krass. Würde mal in Frage stellen, ob es die richtige Schule ist. Erkundige Dich mal, wieviele andere in der gleichen Schule haben.

Ich brauchte damals nur 11 Std, aber lange her, das ist für heute kein Maßstab. Über 30 solls aber dann doch nicht sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sala15
25.10.2016, 14:55

Es sind doch alleine schon 12 pflichtstunden, wie willst du das dann in 11 geschafft haben?

1
Kommentar von Miete187
25.10.2016, 14:58

Na dann erzähl ma,l wann das war 11 Fahrstunden.....

0

Akzeptabel sind so viele Stunden, wie du brauchst. 40 Stunden mögen über dem Durchschnitt liegen, aber was soll das aussagen? Du bist eben noch nicht so weit. Was soll das mit Abzocke zu tun haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

40 Stunden sind schon viel. Aber nützt ja nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind natürlich viele Fahrstunden.
Ich selbst habe nur 3,5 Monate Fahrschule gehabt und habe (Theorie + Praxis beim ersten Mal bestanden) knapp unter 1400€ zahlen müssen.
Allerdings meinte mein Fahrlehrer schon, dass ich wenig Fahrstunden benötigt habe, der Durchschnitt liegt vielleicht etwas höher.

Ich kann dir jetzt keine representative Werte bieten.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Endergebnis zählt : Bestandene Prüfung. Punkt

Wie viel Fahrstunden du hattest und wie viel du bezahlt hast kümmert am Ende niemanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Domina123
25.10.2016, 15:05

Dankeschön :)

0

Ist noch normal, 1550 Euro ist dann auch noch günstig für ein Führerschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

40 Stunden sind viel; und wenn Du schreibst: "Mehr Spiegel kucken schneller schalten usw." , komme ich schon ins Grübeln, weil das nach sovielen Stunden "sitzen" sollte. Bleibt nur der Spruch "Gib die Hoffnung nicht auf", denn Du bist gewiss in "guter Gesellschaft".

Einen Hinweis zur allgemeinen Erheiterung muss ich aber ablassen:
Ich habe meinen FS 1962 gemacht. 10 Stunden/Gesamtkosten 100,65 DM. Meinen LKW-FS habe ich 1968 bei der Bundeswehr kostenlos in 9 Stunden gemacht.....wie sich die Zeiten doch ändern.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaStark
25.10.2016, 15:32

Und ich hab 1973 schon 500 DM bezahlt :-)

0

Was möchtest Du wissen?