3 Tage urlaub wurde mir abgezogen ohne meine einwilligung dürfen Sie das und mir bestimmte tage frei geben falls es nicht soviel zu tun gibts?

5 Antworten

dürfen Sie das und mir bestimmte tage frei geben falls es nicht soviel zu tun gibts?

Schlicht und einfach: Nein!

Ohne Dein Einverständnis darf der Arbeitgeber nicht über Deine Urlaubstage verfügen und "frei" anordnen, wenn er nicht genug Arbeit für Dich hat.

Der Arbeitgeber darf nur unter bestimmten Voraussetzungen über einen größeren Teil Deines Urlaubs verfügen, nämlich nur dann, wenn es ein berechtigtes betriebliches Interesse daran gibt - z.B. bei einem betrieblich begründeten Betriebsurlaub - und bei rechtzeitiger Ankündigung (mindestens 1/2 Jahr vorher).

Wenn der Arbeitgeber Dir für die vereinbarte Arbeitszeit keine Arbeit zuteilen kann (aus welchen Gründen auch immer: auf ein "Verschulden" seinerseits kommt es dabei nicht an), Du aber arbeiten kannst und willst und ihm das auch erklärt hast, dann gerät er in den sogenannten '"Annahmeverzug" nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § 615 "Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko" Satz 1: Du bist dann so zu bezahlen, als hättest Du gearbeitet, und musst die tatsächlich nicht gearbeiteten Stunden auch nicht nacharbeiten.

Die Arbeitgeber meinen, dass so viele Dinge "rechtens" sind, dabei verapfeln sie die Angestellten nur.

Dir kann nur Urlaub abgezogen werden, wenn Du ihn beantragt hast und auch genommen hast.

Geh zum Anwalt für Arbeitsrecht, der haut denen auf die Finger.

Achso eine Arbeitsrechtsschutz ist immer sehr wichtig, sonst machen die Arbeitgeber mit einem was sie wollen!

Die Frage lässt sich mit diesen Informationen nicht einwandfrei beantworten. Aus welchem Grund hast du 3 Wochen lang mittwochs frei? Was sagt dein Arbeitsvertrag zu diesem Punkt aus? Wie begründet dein Chef, dass er dir das als Urlaub abzieht?

42

Wie begründet dein Chef, dass er dir das als Urlaub abzieht?

Steht doch in der Frage: "falls es nicht soviel zu tun gibt?"!

2

Was möchtest Du wissen?