20 Jahre alte Hecke zum Nachbarn, was ist zu tun, da es einen neuen Nachbar gibt

5 Antworten

Da ich den gleiche Fall hatte: erstens wußte der Käufer dass die Hecke schon Jahre da steht, zweitens wurde undere auf beiden Grundstücken gelegt, alos kann sie bleiben. 

Ja, natürlich müssen sie und dafür dürfen sie dann ggf. das fremde Grundstück auch betreten (Mauer und Hammerschlagsrecht)

Eigentlich ist es doch ganz einfach. Auf seinem Grundstück kann er die Hecke wegmachen lassen wie er will. Wächst die Hecke von deinem Grudnstück zu seinem rüber, musst du sie auf Wunsch stutzen. Machst du sie ganz weg, weil sie sonst eh nicht durchhält kannst du auf deinen Grundstück eine neue hinmachen, was du natürlich bezahlen musst. Setzt er einen normalen Zaun auf sein Grundstück, bezahl er ja auch den Zaun. Man kann sich natürlich nachbarschaftlich einigen und sagen, dass man sich die Kosten teilt, aber es wird in Sachen Pflege immer den jeweiligen Grundstückseigentümer treffen. "Auf der Grenze", quasi eine neutrale Zone, gibt es meines Wissens nach nicht.

Besser wäre es sich bei 'nem netten Plausch irgendwie zu einigen, bevor irgendwann rechtliche Schritte kommen ;)

Ja, alles Dinge die schon stimmen, keine Frage. Aber wie gesagt: gibt es einen Bestandsschutz, wenn die Hecke vom Vorbesitzer tolleriert bzw. sogar in Abstimmung gepflanzt wurde?

0
@yxina

Kann ich mir leider absolut nicht vorstellen, dass ein solches Sonderrecht existiert. Der ehemalige Grundstückseigentümer hat nichts mehr damit zu tun. Außerdem ist ein Abkommen dazu vermutlich nicht schriftlich festgehalten wurden.

Wenn es sowas wie ein Bestandsschutz geben würde, jetzt mal rein theoretisch, dann müsste das irgendwo in den Kaufunterlagen dokumentiert sein. Ansonsten würde man ja etwas im Gutglauben kaufen. Das kann nicht im Sinne der Rechtslage sein, sorry.

1

Wie oft muss der Nachbar die Gartenhecke schneiden?

Hey Unser Nachbar schneidet die Hecke nicht!! Die Hecke ist schon auf unserem Grundstück rübergewachsen!! Wir haben die Hecke dann einfach geschnitten und wurden beschimpft! Darf man die Hecke vom Nachbarn schneidn wenn sie schon auf dem anderen Grundstück ist?? Danke im Vorraus!:-)

...zur Frage

Wo muss ich mich informieren, wenn ich meine Hecke abreißen will und stattdessen einen Zaun einrichten will?

Die Hecke ist viel zu klein und als Schutz gegen Blicke definitiv NICHT ausreichend.

Zudem nervt die ständige Pflege. (Hecken schneiden etc.)

Und ich wollte da halt einen Zaun einrichten.

Aber wo muss ich mich informieren? Gibt ja verschiedene Zäune aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Höhen..

Mfg

...zur Frage

Hecke auf Grenze entfernen?

Wir haben vor mehr als 10 Jahren eine 18 Meter lange Lorbeerhecke auf die Grenze gesetzt. Dies wurde seinerzeit auch mit dem Nachbarn schriftlich festgehalten.Es wurde aber nicht im Grundbuchamt eingetragen. Nun wollen wir die Lorbeeren welche wir auf eigene Kosten auf die Grenze gesetzt haben und stets gepflegt haben entfernen. Der Nachbar ist damit nicht einverstanden. Wir beabsichtigen neu auf unserem Land ein Sichtschutz zu erstellen. Ist der Vertrag mit dem Nachbarn rechtsgültig ? Wie sieht die rechtliche Lage aus ? Was können wir unternehmen ?  (Kanton Aargau/Schweiz)

Danke für die Rückmeldung

...zur Frage

Zaun erneuern, Hecke vom Nachbarn wächst aber duch

Hallo, mein Problem ist, dass der letzte Sturm meinen Lamellenzaun zum Nachbarn so stark beschädigt hat, dass er erneuert werden muss. Der Nachbar meint, ich sei für die rechte Seite zuständig. Nun wächst aber seine Kriechhecke bereits seit Jahren durch diesen Zaun, so dass eine Entfernung des Zauns ohne Beschädigung der Hecke nicht möglich ist. Der Nachbar verlangt aber, die Hecke unbeschädigt stehen zu lassen. Selbst die Gartenbaufirma sagt, dass dies nicht möglich ist. Darf ich den Teil der Hecke, der durch meinen Zaun wächst und sich somit auch auf meinem Grundstück befindet, mit entfernen? Weil alles andere ist utopisch :(

...zur Frage

Nachbarschaftstreitigkeiten

Ich wohne in einer Doppelhaushälfte. Bisher gab es auch noch keine Probleme mit dem Nachbarn. Er hat schon Jahre bevor ich dort eingezogen bin, eine Hecke gepflanzt. Diese steht genau auf der Grenze. Die ganzen Jahre hat er sie von beiden Seiten geschnitten . dieses jahr hat er sie schneiden lassen und einige Äste sind auf mein Grundstück gefallen. Als ich ihn heut fragte was damit wird , sagte er mir es sei mein Grundstück und er ist nicht verpflichtet meine Seite sauber zu halten.Er fragte mich auch warum ich sie nicht bei mir schneide, schließlich ist wäre es ja meine Seite. Darf Eine Hecke überhaupt auf der Grenze stehen, und bin ich verpflichtet sie zu schneiden, oder muß ich ihm nur die Möglichkeit geben mein Grundstück zu betreten. Diese Genehmigung hat er ja von mir.

...zur Frage

Heckenersatz? Sichtschutz?

Wir haben eine ca. 3m hohe und 9 m breite Thujahecke im Garten. Diese nimmt soviel Platz weg, dass sie weg muss. Allerdings ist dann auch der in Jahrzehnten gewachsene Sichtschutz weg. Wir wollten eine Art Palisadenwand aufstellen. Diese ist aber nur 1,80 m hoch. Rund herum sind zweigeschossige Doppelhaushälften, von denen jeder in unseren Garten und Wintergarten sehen kann. Was gibt es an Alternativen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?