2 Fragen. In der Probezeit jemanden im Transporter hinten mitnehmen? Jemanden ohne Führerschein mit meinem Roller fahren lassen?

3 Antworten

Es ist generell verboten, jemand auf der Ladefläche mitzunehmen. Das ist auch ganz gut so, denn im Falle eines Unfalles hätte derjenige gelitten. Er kann sich ja nicht vorschriftsmäßig anschnallen. Du als Fahrzeughalter und Fahrzeugführer wirst dann zur Verantwortung gezogen.

Wenn Du jemand, der keinen Führerschein hat, Deinen Roller leihst, bist Du dran.

In beiden Fällen würde Dein Führerschein eingezogen werden. Wenn Du viel Glück hättest, würde nur die Probezeit um zwei Jahre verlängert und Du darfst dann zur MPU.

Lass das!

lg Lilo

11

dann lasse ich las lieber sein.. mir ist mein führerschein zu wichtig

1

Was auf jeden Fall passiert ist das die Polizei die Fahrt an Ort und Stelle beendet.

Also dürfte dein Kumpel deinen Roller zurück schieben.

Und du fährst erst den dritten Mann zum nächsten Bahnhof bzw. Bushaltestelle und holst dann den zweiten Mann von da ab wo die Polizei euch angehalten hat.

11

dann lasse ich las lieber sein.. mir ist mein führerschein zu wichtig

0

Lappen weg. Und das zu Recht.

Ist es erlaubt auf der Ladefläche eines Pick Up Truck zu stehen/sitzen?

Also während der Fahrt

...zur Frage

Ohne Fährerschein beim Roller fahren erwischt, welche Folgen?

Hallo erstmal

ich bin 18 Jahre alt und bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen. Ich würde leider ohne Führerschein beim Roller fahren erwischt. Welche Folgen könnte es haben, wie viel Geldstrafe muss ich bezahlen oder muss ich Sozialstunden machen?

...zur Frage

Geblitzt wegen über Rot fahren in der Probezeit!

Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe!

Heute Morgen bin ich mit meinem Auto zur Arbeit gefahren. Auf dem Weg dorthin ist eine Straße, wo zwischen 7:00 - 17:00 Uhr wegen der Schule, von 50 hm/h auf 30 km/h gesenkt wird. Dort steht eine Ampel, die nur auf rot wird wenn ein Fußgänger drauf drückt. Als ich da hin kam wurde die Ampel innerhalb einer Sekunde auf orange und dann ziemlich schnell auf rot. Ich wollte abbremsen, wäre zwar wahrscheinlich trotzdem über die Haltelinie gefahren, weil mir der Bremsweg nicht mehr gereicht hätte. Innerhalb einer Sekunde schaute ich nach hinten und hinter mir war ein Auto, der sehr nah an meinem Auto war, der hatte vielleicht maximal 1m Abstand, dass heist wenn ich eine Vollbremsung gemacht hätte, wäre der mir hinten aber mit vollem Karacho rein gefahren. Deshalb bin ich über die orangene Ampel, die aber genau in der Sekunde, wo ich rüber bin rot wurde. Habe die rote Ampel nurnoch im Augenwinkel rot werden sehen.

Mein größtes Problem ist einfach, dass ich meinen Führerschein erst seit 7 Monate habe. Aber ich muss betonen ich bin eine sehr langsame Fahrerin, natürlich sind 7 Monate nicht lang, aber selbst mein Fahrlehrer sagte immer ich wäre viel zu langsam unterwegs. Ich war einfach überfordert mit der Situation, weil ich totale Angst hatte, dass der hinter mir rein fährt..

Ich weiß, dass meine Probezeit verlängert werden würde auf 4 Jahre, ich müsste ein Aufbauseminar machen und klar das Bußgeld.

Aber ich sah jetzt meinen einzigen Ausweg hier mal nachzufragen, ob vielleicht jemand die gleiche Situation mal hatte oder von jemanden kennt. Kann man da etwas anfechten? Ich kann natürlich nicht beweisen, dass der hinter mir so nah an meinem Auto war, aber es muss doch irgendwas geben, dass ich nicht dafür bestraft werde, weil der mir so nah am Auto klebt.

ich bin echt mit den Nerven am Ende, vorallem das alles zu bezahlen, ich gehe den ganzen tag arbeiten, wüsste aber nciht wie ich das alles bezahlen sollte .. :(

...zur Frage

Führerschein Klasse B Probezeit betriebserlaubnis

Ich habe ein Führerschein (probezeit) Klasse B ich bin mit ein roller gefahren der auf 25 angemeldet ist und auch nur 25 fahren darf bin aber 35-40 kmh gefahren was kommt auf mich zu

...zur Frage

Mpu und Aufbauseminar?

Hallo,

Ich hatte vor einem Jahr in der Probezeit einen Unfall. Ich bin um 3 Uhr nachts nach links über ein Stoppschild abgebogen ohne stehen zu bleiben und habe jemanden die Vorfahrt genommen, dazu habe ich mein Fahrlicht nicht eingeschaltet gehabt mir ist es wegen der guten Beleuchtung der Straße nicht aufgefallen es waren keine Drogen und oder Alkohol im spiel. Lediglich Sachschaden.

Habe dann durch einen Richter 1 Jahr sperre bekommen welche nun vorüber ist.

"Vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs"

Neulich an der Führerscheinstelle den neuen Antrag abgegeben hat die Dame mir gesagt ich müsse ein Aufbauseminar machen die Auflage kam mittlerweile per Post und eine MPU machen (kam noch nichts)

Vor ein paar Jahren musste ich mal eine mpu machen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis mit dem Roller ich weiß nicht ob das ein Einflussfaktor ist das man die ständig erneut machen muss.

Das die alte mpu nicht mehr "Gültig" ist weiß ich aber wieso ich eine Mpu erneut ablegen soll verstehe ich nicht da das Aufbauseminar mir ja näher bringt wie man sich im Straßenverkehr verhält und mich bezüglich gefahren sensibilisiert.

Zudem meinte die Dame das wenn ich den Führerschein wieder habe ich ihn jederzeit wegen einem Punkt verlieren könnte und sofort erneut eine mpu machen muss. Einen Punkt bekommt man zb für eine defekte Glühlampe schon.

Vielen Danke für eure Zeit und hoffe auf hilfreiche Informationen und Antworten.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?