1)Was isst Sonnenblumenkerne?2)Wie kann ich einem Streuner helfen?

die getrennten Kerne :) - (Katzen, Eichhörnchen, Streuner)

4 Antworten

Du solltest dich bezüglich der Katzen bei der örtlichen Katzenhilfeorganisation melden. Die armen Tierchen müssen ärztlich versorgt, und vor allem, die Mama kastriert werden. Da wird auch dafür gesorgt, dass die Katzen in gute Hände vermittelt werden. Denn es ist zwar sehr hilfreich, wenn du sie fütterst, aber eben nicht das non plus ultra. Der Winter steht vor der Tür, und die Kitten sind noch viel zu klein, um draußen ohne warmes Plätzchen zu überwintern. Zumal, wenn sie nicht eingefangen, vermittelt und später kastriert werden, würde es dazu führen, dass sich die Katzen ohne Ende vermehren. Das Katzenelend in Deutschland ist schon groß genug, daher solltest du hier Fachleute zu Hilfe holen. - Die Leute von der Katzenhilfe fangen die Katzen mit Lebendfallen ein. Das schaffen sie, auch ohne, dass die Katzen sich anfassen lassen. Wichtig ist, DASS sie eingefangen werden, da sie dringend ärztlich versorgt werden müssen. Das entzündete Auge kann auf einen gefährlichen (unbehandelt tödlich verlaufenden) Katzenschnupfen hinweisen. Und Katzenschnupfen ist hochgradig ansteckend.

Adressen findest du in dem Link unten im anhängenden Kommentar. Sollte der Link vom Support gelöscht werden (was leider ab und an vorkommt), gib Bescheid, dann kann ich ihn dir anderweitig zukommen lassen.

Zu deinem Vogelfutter, das könnte schon ein Eichhörnchen gewesen sein. Aber auch hungrige Katzen gehen an alles mögliche. Allerdings hätten die nicht den Kern von der Schale getrennt ;o) . Auch ein Siebenschläfer könnte sich in eurem Garten tummeln. Ich würde das einfach mal liegen lassen und beobachten. Würde mich auch interessieren, wer das "verbrochen" hat ;o) . - Ich sage dir dazu nur soviel, dass mein kleinster Kater (jetzt fast 5 Monate) sich auch schon an den Meisenknödeln vergriffen hat ;o) .

Puh, das könnte alles Mögliche gewesen sein. Vögel, die Sonnenblumenkerne bevorzugen, Eichhörnchen, Mäuse, vllt. auch ein Siebenschläfer. Je nachdem was es bei euch so für wildlebende Tiere gibt.

Zu den Streunern. Was denkst Du wie alt die Kitten sind? Es wird jetzt relativ bald recht kalt werden, der Winter kommt. Meinst Du die Chancen stehen gut, dass die Kleinen außen überleben? Wenn sie nicht noch sehr klein sind und ihre Mutter brauchen, solltest Du versuchen sie einzufangen, zum Tierarzt zu bringen und sie vielleicht bei euch in der Wohnung weiter aufzupeppeln oder ins Tierheim zu bringen. Ist ja super dass ihr den Streunern was zu fressen gebt, aber wenn es eine Möglichkeit gibt die Kitten an Menschen zu gewöhnen und zu Hauskatzen zu machen, wäre das am einfachsten wenn sie noch klein sind. Außerdem kann man sie dann kastrieren lassen und ihnen ein schönes Zuhause geben (vllt sogar bei Euch, wenn ihr Katzen haben wollt?) Wenn jetzt noch weitere unkastrierte Streunerkatzen außen herum laufen, werden es ja immer und immer mehr. Die Kitten solltest Du am Besten aber nur einfangen wenn sie nicht mehr winzig sind, sondern ca um die 12. Lebenswoche rum. Bis zur 12. Woche sollten sie bei Mama bleiben. Fressen die Kitten denn schon das Futter, welches du raus stellst? Oder trinken sie noch ausschließlich bei der Mama? denn dann wären sie definitiv noch zu jung um sie zu trennen. Bestünde eine Möglichkeit, die Mama auch mit einzufangen, damit sie noch länger zusammen bleiben könnten?

Hoffe ich konnte dir vielleicht ein klein wenig helfen. Alles Gute!

Also die Tüte lag im Haus . Das einzige Tier was wir im Garten gesehen haben war ein Maulwurf und der war tod :( Aber laut de Haufen im Garten scheinen noch genügend da zu sein :) . Ein Eichhörnchen haben wir noch nicht gesehen . Es sieht so ordentlich aus. Nicht so als ob etwas an der Schale geknabbert hätte. Hast du dir das Foto angeschaut?

Ich kann dir leider nicht sagen wie alt die Kitten sind.Bis jetzt kam nur eine (von3) zum essen. Sie isst alles was die Große auch isst.Auch Trockenfutter.Ich schätze das die Große die Mutti ist.Die Kleine hat ähnliche Muster auf ihrem Fell.Aber ob das ein Zeichen für Verwandtschaft ist ? :) Mein Profilbild ist die Große Katze .Ist ne ganz Hübsche :)

Wenn die Nachbarn recht haben dann sind es ja insgesamt 4 Katzen. Ich denke nicht das ich sie alle aufnehmen kann. Sicher werde ich mich schlau machen ob es jemanden in meinem Umfeld gibt der gerne eine hätte.

Meinst du ich hätte Erfolg mit einer kleinen warmen Ecke im Garten? Ich könnte ihnen auch eine Ecke im Haus anbieten.Das Haus ist noch net komplett fertig und hat noch einpaar undichte Stellen wo sie durchpassen würden.

Danke für deine Antwort .

0
@user1525

Klar, das ist eine gute Idee. Du kannst ihnen auf jedenfall eine Art Unterschlupf, z.B. wie eine Hundehütte auf eurer Terasse oder in einer windgeschützen Ecke aufstellen und ein paar kuschelige Decken rein legen. Die Katzenmama - wenn sie denn die Mama ist (wäre aber gut möglich wenn die Kleine meist in ihrer Nähe ist) scheint sich ja bei euch recht wohl zu fühlen wenn sie immer zum Futtern kommt. Es könnte sein dass ihr der warme Unterschlupf in der Nähe des Futters sehr zusagt und sie die anderen Jungen auch noch her bringt. Vielleicht passiert das ja halbwegs schnell und wenn sie alle da wären könntet ihr versuchen sie einzufangen. Klar, vier Katzen auf einmal wären recht viel. Wenn die Katzen mal wieder in der Nähe sind kannst Du ja mal ein Bild von dem Kitten machen und es hier einstellen oder einem Tierarzt oder im Tierheim zeigen. DAnn kann man dir vielleicht ungefähr sagen wie alt die Kleinen sind. Die anderen sind ja dann wenn es ihre Geschwister sind genauso alt ;) Wenn die kleinen schon 12 Wochen alt sind, könntest du auch nur die kleinen ins Haus nehmen. Oder wenn sie den Platz in eurem Haus annehmen und es da entsprechend warm ist kannst Du sie auch vorerst mal dort lassen. Die Kleinen könnte man aber wie gesagt noch gut an Menschen gewöhnen und ihnen ein tolles Zuhause in einer Familie ermöglichen. Natürlich müsstet ihr sie nicht alle aufnehmen. Wobei gerade kleine Kätzchen nicht alleine gehalten werden sollten. Aber falls sich die Mutter auch noch auf ein Zuhause bei Menschen einlässt (daran arbeitest Du mit dem Anfüttern und Gewöhnen an menschliche Anwesenheit momentan ja gut), könntest Du quasi auch eines der Jungtiere nehmen, wenn es Freigang bekommt kann es ja immer mit der Mama um die HÄuser ziehen, und die beiden anderen könnten dann an jemanden vermittelt werden. Das musst natürlich Du entscheiden, du kannst sie aber ja am Anfang wenn sich die MÖglichkeit zum Einfangen ergibt auch erstmal alle aufpeppeln und dann ein neues Zuhause für sie suchen.

Das mit dem Unterschlupf für die Miezen ist aber eine super Idee, mach das auf jedenfall. Wenn Du ihnen einen Eingang ins Haus zeigen willst, würde es sich anbieten, dort hin vom Garten aus eine Leckerlie-Spur zu legen und dann hinter der Einschlupf-Stelle im Haus nochmal einige Leckerlies zu verteilen. Wenn Du ihnen dort ein schönes Plätzchen herrichtest und immer was zu futtern hinstellst, nehmen sie es vielleicht bald als Unterschlupf an! Viel Erfolg dabei!

0

Das Auge wirst du nicht mit einer Futterbeigabe heilen können. Da kann nur der Tierarzt helfen. Bestimmt werden sie mit der Zeit zutraulicher, wenn sie bei dir regelmäßig fressen.

Was möchtest Du wissen?