150 statt 100 auf Autobahn in Linz von vorne geblitzt?

7 Antworten

Ich kann natürlich nicht garantieren, dass es der gleiche Tacho ist und dass der Tacho das gleiche Anzeigt.

Aber bei 150 kannst du beim Corsa damit rechnen, dass deine Reelle Geschwindigkeit bei 140 lag.

Minus die 3%, du solltest also zwischen 31 und 40 km/h zu schnell gefahren sein.

Vielleicht kommst du ohne Fahrverbot durch, das wird da normalerweise nur verhängt, wenn du mehrere Strafen hast.

Was das für die Probezeit bedeutet:

Verlängerung um 2 Jahre, Aufbauseminar (das solltest du auch besuchen). 120€ (Plus ~23€ Bearbeitungsgebühr) und ein Punkt bekommst du auch noch gut geschrieben.

Und für die Zukunft:

Beim Autofahren ist man Aufmerksam. Immer und ohne Ausnahme. Ablenkung ist in deinem Fall nur ärgerlich und teuer, im nächsten Fall ist sie tödlich. Deshalb wenn du fährst zu 100% auf die Straße konzentrieren.

LG

Du wurdest nicht geblitzt, weil Du mit Deiner Mutter geredet hast, sondern weil Du zu schnell warst. ;-)

Dein Tacho geht wahrscheinlich vor - das darf er nämlich, weniger anzeigen darf er nicht. Tacho 150 bedeutet bei vielen Autos real etwa 140 plus ein bisschen. Vom gemessenen Wert - der unabhängig von Deiner Tachoanzeige ist - werden 3% abgezogen. Kann also sein, daß Du ohne FS-Entzug davonkommst. Deine Mutter kann es nicht auf sich nehmen, wenn es um Entziug geht, schaut die Bussgeldstelle schon genau hin. Und Deine Mutter siheht wohl nicht aus wie Du, oder? Die tatsächlichen Fotos sind knackscharf, das zugeschickte Bild ist eher mau.

Okay, wenn wie du sagst das Tacho vorgeht, und ich mit allem auf 140 oder evtl bisschen weniger komme, sollte der schein ja noch bleiben. Das reden sollte nicht als Ausrede gelten :/ aber nach einer 10h Fahrt quer durch Österreich war ein Gespräch durchaus angenehm. War halt zur Anstrengenden Fahrt noch zusätzliche Ablenkung.

 

Danke für die Antwort :)

0

es kann gut sein das dir dein Führerschein für paar Monate erstmals abgenommen wird. Kenne auch jemand der inner Orts einiges zu schnell gefahren ist in der Probezeit und sein Führerschein für paar Monate gesperrt war.

Denke mal Punkte, Geldstrafe und Lappen für eine zeit weg. Wenn wirklich 100 war. vielleicht war ja 130 dann ist die strafe etwas geringer. aber 50 kmh zu viel ist echt wirklich zu viel.

 

War ja auf der Autobahn, daher die Hoffnung auf eine "mildere" Strafe. Das Geld würde mich nicht umbringen, zwar unerfreulich, aber wenn der Lappen weg wäre wärs schlimmer.

0
@1Sarahkeks1

Leider ja. Meine Mutter meinte sie würde die Strafe evtl. auf sich nehmen (Auto läuft über Sie). Ich habe diesbezüglich jedoch Bedenken. Denn es ist zwar eine Anonymverfügung (zumindest gehe ich davon aus, denn wir wurden ja nicht angehalten) aber es wurde von vorne geblitzt :/

1
@Treenity

In Österreich gelten andere Gesetze wie in Deutschland.Bitte spreche mit Deinem örtlichen Gendarmen,ob es ein Problem darstellt,wenn Deine Mutter den Verstoß auf sich nimmt,obwohl durch das Blitzfoto bewiesen ist,das diese nicht der Täter( Ausforschung) war.Ansonsten kann ein Halter oder jemand anderes immer zahlen.Bei Fahrverboten ist es regelmäßig auf den "Täter" beschränkt.Hier kommt es drauf an,ob Anonymverfügung / ohne Ausforschung des Täters gemacht wird.

1
@Rutscherlebnis

Kann ich irgendwo entnehmen ob das Verfahren mit oder ohne Ausforschung stattfindet? Ich habe den Bescheid noch nicht bekommen, da ich erst am Freitag geblitzt wurde, deshalb kann ich nichts genaues sagen :/

1
@Treenity

Hey,Ihr seid doch Ösis.Treff Dich mit einem Dorfbullen.Wie man das macht ,weisst Du doch.Das eilt auch nicht so.Ich will drauf raus,das auf Deine Nachschulung verzichtet wird....das ist es doch.Und das geht nur informell.

0

Was möchtest Du wissen?