13-jährige benimmt sich wie Kleinkind?

11 Antworten

Mickey-Maus-Pullis finde ich bei 13 Jahren nun echt noch lange nicht unpassend. Ist doch voll okay, wenn sie in dem Alter noch ein wenig Kind ist und bleiben möchte. Erwachsen wird man doch früh genug...

Wenn du allerdings Sorgen hast, dass sie nicht selbstständig genug und übertrieben anhänglich ist, rede mit dem Kinderarzt darüber und lass dir eine Überweisung zum Kinder- und Jugendpsychiater oder -psychologen geben. Der kann schauen, was die Gründe dafür sind, was sie belastet, wovor sie eventuell Angst hat. Und je nach dem, was dort rauskommt, kannst du dich durchaus auch mal an's Jugendamt zwecks Hilfe bei der Erziehung wenden. Ja, dafür sind die auch zuständig und das machen die auch bevorzugt, nicht nur Kinder aus den Familien nehmen (das ist nur das allerletzte Mittel, wenn Kinder akut gefährdet sind und keine Aussichten bestehen, dass die Gefährdung durch Unterstützung und Wille der Eltern zur Veränderung beseitigt werden kann!).

Danke für deine Antwort. :-)

0

Fehlendes Selbstvertrauen.

Hört sich jetzt komisch an, aber hat Sie Freunde?...

mickey Mouse, ist Moment wieder voll im Trend, egal für welches Alter.

Würde eher mal zu Psychologen gehen, wegen dem, das Sie so an dir hängt.

Ansonsten, ist deine Tochter doch top, es geht auch anders in dem Alter, da sollte man sich glücklich schätzen.

Ihr sind die Zuneigungen, die Fürsorge und die Aufmerksamkeit aus ihrer frühen Zeit sehr positiv in Erinnerung, und das möchte sie weiterhin haben.

Zeig ihr, was sie sonst gut kann, auch allein. Ermutige sie, rege ihr Selbstvertrauen an. Rede mir ihr wie mit einer 13jährigen. Vermeide Wörter wie "Kleinkind", "Klette" etc. und wirf ihr nichts vor. Lass ihr ihren Micky Maus - Pulli. Den legt sie von alleine ab.

Das wird.

Wenn DU als ERWACHSENE und MUTTER denkst, dass es deinem Kind nicht gut geht, dann geh zum Arzt.. manche Kinder brauchen einfach ein bisschen länger... theoretisch kann das auch eine krankheit sein

Dein Sohn wird immer frecher und agressiver und die Tochter ist auch Verhaltensauffällig.

Bitte such dir schnellstens Hilfe beim Jugendamt. Dort kannst du eine Familienhilfe bekommen und/oder eine Familientherapie machen.

Bitte tu etwas bevor die Kinder für den Rest ihres Lebens unter deinen Fehlern zu leiden haben!

Was möchtest Du wissen?