10-minuten Aktivierung durchführe?

 - (Ausbildung, Alter, Demenz)

1 Antwort

Was genau ist die Aufgabe? Was sind die Kriterien?

Bei einer 10-Minuten-Aktivierung geht es darum, die Kiste einfach hervorzuholen und ohne Vorbereitung ein Gespräch starten zu können.

Unser Kriterium war damals, dass man die Bewohner mit der Kiste auch alleine lassen sollte. Also Kiste auf den Tisch leeren und schauen, was passiert. 

Das heißt: Es durften keine potentiell gefährlichen Gegenstände darin sein, denn auch Demenzkranke nehmen Dinge in den Mund oder verletzen sich.

Und es mussten Gegenstände sein, die eine Erinnerung wecken können. 

Es sollen so viele Sinne wie möglich angesprochen werden: Riechen, Hören, Fühlen,Sehen (in dem Moment, geht das Alleinelassen nicht mehr).

Du hast ein schönes Thema und auch einen schönen Inhalt. Ich finde es nur "to much". Ein Quiz gehört nicht in eine Aktivierungskiste, die Erinnerungen wecken soll. Das wären noch mal 10 Minuten nur für ein Quiz.

Ich würde auch das Herbstgedicht raus nehmen, wenn du doch ein Lied hast.

Stofftaschentücher sind eine Kiste für sich. Das passt thematisch für mich nicht so sehr, da die Erinnerung sicherlich in andere Richtungen als "Herbst" abschweift. Da werden dir die Leute eher etwas über ihre Kommunion erzählen.

Wie ist der Igel? Erkennt man ihn als solchen?

Dafür könnte ich mir auch vorstellen, ein Kastanienmännchen oder die Utensilien (Holzbohrer - potentiell gefährlich, Streichhölzer) mit in die Kiste zu legen, sowie auch einen Nussknacker (keinen weihnachtlichen) und bunte Blätter ( die Rascheln auch so schön).

Man muss ja nicht alles auf einmal machen. Wenn der Patient das Quiz machen will dann machen wir halt die 10 Minuten nur das Quiz (bzw. Es würde eher nur 5 Minuten dauern. Es ist ein kleines, einfaches Quiz)

0

Der sinn der Stofftaschentücher ist vielleicht ein bisschen weit hergeholt. Aber da man in der Herbstzeit gut und gern mal Schnupfen bekommt finde ich passt es schon. (Meine Meinung)

0
@thkoehl

1. Hast du mir nun immernoch nicht verraten, wie die Aufgabenstellung nun eigentlich ist (wenn Bewohner mit der Kiste alleine gelassen werden sollen, ist ein Quiz Quatsch) und welche Hilfe genau du dir jetzt erhoffst. Schließlich hast du das Thema doch bereits erarbeitet.

2. Hast du als Themen Alter und Demenz angegeben. Wie weit fortgeschritten ist die Demenz? Sind deine Bewohner (und du solltest bei solchen Aufgaben schon reale Leute auch vor Augen haben) noch in der Lage zu "wählen" und zu "quizzen".

3. Natürlich sind Taschentücher nicht unpassend. Es ist deine Kiste und in erster Linie arbeitest du mit deinen Assoziationen. Ich will dir damit nur sagen, dass Stofftaschentücher in deiner Zielgeneration durchaus eine Bedeutung hatten. Die wurden nicht einfach nur beim Naseschnäuzen benutzt.

Du wirst mit Stofftaschentüchern höchstwahrscheinlich andere Assoziationen schaffen, als "Herbst".

Aber wenn du die Aktivierung leitest, dann kannst du Beiträge ja auch in die Richtung lenken, wie du sie für dein Thema brauchst.

0

Was möchtest Du wissen?