Gedächtnistraining mit Senioren

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst Bilder von Blumen zeigen oder Obst.

Bin auch Altenpflegerin,solche Sachen werden bei uns als Gedächtnistraining gemacht.

irgendwie verstehe ich deine Frage nicht ganz, dir fällt kein Thema ?ein , du hast doch SOMMER, aber Übungen fallen dir dazu ein??? umgedreht würde ich das verstehen ,das du ein Thema hast aber keine Übungen. Mache selber seid Jahren Gedächtnistraining mit Senioren, könnte dir ganz bestimmt behilflich sein. Die Übungen müssen unterschiedlicher Natur sein , sonst wird es langweilig und es kommt auf die Auffassungsgabe der Senioren an. Melde dich bitte noch einmal was du nun eigentlich suchst. Ansonsten als Übungen würde ich vorschlagen, Wörter bilden die das Wort Sommer beinhalten, einfach fragen: was fällt Ihnen zu Sommer ein? Lieder die den Sommer beinhalten. wenn es auch schriftlich geht oder mit Buchstaben (zum zusammensetzen) das Wort Sommerlaune zB nehmen und daraus neue Wörter bilden lassen. Wie bereits vorgeschlagen, Bild(Kalender, Werbung) beschreiben lassen, ev ohne das Bild dabei zu sehen.. Der Möglichkeiten gibt es viele. Ich würde ev auch noch ein paar Anregungen gebrauchen können.

ja.. das Thema Sommer sollen wir nciht nehmen.. das hatten der Mittelkurs letzte woche sollen irgendein anderes Thema nehmen..

0

das ging aber aus deiner Fragestellung nicht hervor, das das Thema nicht Sommer sein soll. Dann nimm zB Tiere, Obst, Garten,Thema Zoobesuch, Spaziergang im Park Den Vornamen oder Familiennamen mit og buchstabieren, zB EVA E= Elefant, V=Viper, A= AAl oder E= Enzian, V=Veilchen uä Auch das Alphabet runter mit og bilden A= AAl, Anchovis, B=Bär, Bärlauch usw ev Eigenschaften beschreiben lassen, zB GARTENBEET =daraus neue Wörter bilden lassen ansonsten einfach in Internet Gedächtnistraining für Senioren eingeben und du findest jede Menge Seiten. Auch das Thema Haushalt ist ergiebig.Kann man ja auf die Jjahreszeit beziehen Frage mal in Apotheken nach ,in einigen gibt es die kostenlose Broschüre" Kopf fit".

Alter, verwirrter Frau helfen...aber wie?

Schon seit ich in meinem jetzigen Wohnort wohne, klingelt fast täglich eine alte Frau an der Haustür. Sie ist sehr ungepflegt, fettiges Haar, Schweißgeruch, dreckige Klamotten, leicht eingefallenes Gesicht (nicht so, wie viele Alte das haben, sondern mehr so Haut auf Knochen). Meist fragt sie Dinge wie "War der Bäckerwagen/Bofrost schon da?" (es gibt hier keinen Bäckerwagen bzw. Bofrost) oder "Haben Sie meinen Hund gesehen? Ich suche den schon den ganzen Tag." Sie hat keinen Hund.

Heute kam sie wieder an die Haustür, um nach Abführmittel zu fragen, sie hätte starke Bauchschmerzen. Ich habe abgeleht, denn ich habe gelernt, dass man unbekannten Menschen keine Medikamente aushändigen darf. Etwa 20 min später stand sie erneut vor der Tür, um wieder nach Abführmittel zu fragen. Dabei hatte sie vergessen, dass sie schon einmal da war. Ich habe wieder abgeleht. Als sie das dritte Mal geklingelt hat, habe ich ihr das Abführmittel trotzdem nicht gegeben, denn sie hatte ja, wie gesagt, vergessen, wie oft sie schon bei uns war. Haltet mich nicht für einen schlechten Menschen, aber wenn sie vergisst, dass sie schon mehrmals gefragt hat, dann kann sie auch vergessen, dass sie das Abführmittel schon genommen hat und womöglich die ganze Packung leermachen!!!!

In der Zeit habe ich folgende Dinge an der Frau festgestellt: Verwahrloster Eindruck, sie lebt allein, evtl. dement und Schmerzen im Körper, die sie sich nicht einbildet.

Nun gibt es kein "Altenamt" und diese Frau braucht definitiv Hilfe! Wo könnte ich mich melden? Notfalls würde ich einen Krankenwagen rufen, damit sie ersteinmal was vernünftiges zu essen bekommt und danach in ein Pflegeheim könnte.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass die Frau natürlich noch mündig ist und ich nicht bei der Gemeinde anrufen und "ich kenne eine alte Frau, stecken Sie die doch bitte ins Altenheim" sagen kann.

Jetzt meine Frage: An wen könnte ich mich wenden? Bei Kindern gibt es das Jugendamt, ein Altenamt existiert nicht.... :-/

...zur Frage

psychosoziales Praktikum Altersheim Ergotherapie

Hallo zusammen,

ich mache zur Zeit mein psychosoziales Praktikum in einem Altenheim! Ich habe dort gestern zum ersten mal eine Gedächtnistraining-Gruppe durchgeführt, bei der mein Anleiter jedoch noch bei war. Zunächst habe ich die Bewohner einige Sprichwörter ergänzen lassen, dann sind wir auf das Thema Schule gekommen und ich habe die Bewohner gefragt welche Streiche sie z.B. früher gespielt haben und welche Gedichte sie lernen mussten...die Gedichte haben wir dann auch zusammen aufgesagt. Nach der Stunde hat mein Anleiter mir die Rückmeldung gegeben, dass es eher wie ein Abfragen war also quasi wie ein Lehrer in der Schule. Ich soll die "Übungen" also mehr in Gespräche packen... Nun habe ich das Problem das ich nicht weiß, welche Gedächtnistraining-übungen ich dann machen kann, da ich es bei den meisten Sachen die man zu Gedächtnistraining im Internet so findet schwierig finde dies in ein Gespräch zu verfassen. Da die meisten Sachen nur sowas ist wie: Nennen Sie Obst mit dem Anfangsbuchstaben B...oder Wie heißene die Sprichwörter richtig... oder Gegensätze von Wörtern finden usw... diese Übungen sind ja aber alle eher ein Abfragen.... Kann mir jemand Tips geben wie ich Gedächtnistraining am Besten in Form eines Gesprächs machen kann? Oder ein Paar Beispiele für Übungen nennen mit denen das gut geht?

Vielen Dank schonmal im Vorraus
Freu mich auf Antworten

...zur Frage

Uroma will nicht ins Altenheim, was tun?

Hallo erstmal. Ich habe eine Uroma und eine Oma, die wohnen zusammen, doch meine Uroma leidet schon länger an Demenz und es wird immer schwieriger mit ihr klarzukommen, die ist richtig aggressiv und sie bringt schon alles durcheinander, ist schon öfters gestürzt als keine zu Hause war, Jetzt war meine Oma eine längere Zeit im Krankenhaus wegen etlicher Krankheiten und sie schafft es nicht mehr vom psychischen her sich um meine Uroma zu kümmern. Aus diesem Grund wollen wir Uroma ins Altenheim geben, doch sie will es nicht und so weit ich weiß, kann man es ohne ihr Einverständenis nicht machen. Was sollen wir jetzt tun? Danke im Voraus!!

...zur Frage

Projekt mit dementen Senioren?

Hi,
Ich bin in der 11. Klasse einer FOS Sozialwesen und mache gerade mein Praktikum im Altenheim. Ich arbeite viel mit dementen Menschen und muss mit diesen auch ein Projekt machen. Es sollte die motorischen bzw. geistigen Fähigkeiten staerken. Das Problem ist, dass mir nichts gutes einfällt. Ich möchte nicht einfach nur typische Spiele wie Sitzgymnastik oder Sprichwoerterraten machen. Mal was anderes. Wenn jemand Vorschlaege oder Ideen hat, dann bitte antworten.
Vielen Dank für die Hilfe !!😄

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?