1. Mose 5.24 Und Henoch wandelte mit Gott: Wie kann ich das konkret umsetzen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gott spricht mit dir durch sein Wort. Er verwendet immer auch Menschen, die dir auf deinem Weg helfen können. Ihr Wort kannst du am Wort Gottes prüfen

1Thess 5,21 Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Halte dich an Jesus. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6); niemand kommt zum Vater denn durch ihn.

Mt 22,37 Jesus aber sprach zu ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt« (5. Mose 6,5). 38 Dies ist das höchste und erste Gebot. 39 Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3. Mose 19,18). 40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.

Für das Miteinander gilt:

Lk 22,25-26 Er aber sprach zu ihnen: Die Könige herrschen über ihre Völker, und ihre Machthaber lassen sich Wohltäter nennen. Ihr aber nicht so! Sondern der Größte unter euch soll sein wie der Jüngste und der Vornehmste wie ein Diener.

Gott spricht vor allem in seinem Wort, der Bibel. Dazu auch durch andere Menschen, in bestimmten Lebenssituationen, in der Schöpfung usw.

Entscheidend ist, an Gott zu glauben, Ihm zu vertrauen und Ihm zu folgen. Darauf kommt es an. Alles andere kommt dann ganz von selbst...

Wenn wir dies tun, werden wir Gottes Kinder:

  • "Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben" (Johannes 1,12).

Gott wird alles zum Guten führen:

  • "Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen" (Römer 8,28a).

Weil Gott uns liebt:

  • "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

Das ist doch wunderbar!

Mit Gott gehen (wandeln) sagt man, wenn ein Mensch Gott in seinem Herzen hat, und Gottes Gebote hält.

Indem du Ihm (Jes.45,22; Joh.14,6) glaubst

und danach handelst (Jak.2,17) !

Woher ich das weiß:Recherche

diese Liste wird wohl nie vollständig sein:

  1. Du solltest JEDES Gebot von Jesus halten! Keines Ablehnen - denn so definiert Jesus Liebe. Es gibt Listen mit allen Geboten Jesu - da kannst du kritisch beurteilen, wo du noch Hilfe brauchst. Am besten hängst du sie irgend wo hin, damit du regelmäßig darum beten kannst
  2. Beschäftige dich mit Beten, Wachen und Fürbitte - du kannst generell Dinge nur AKTIVIEREN, wenn Du dir Predigten dazu angeschaut hast. Was du nicht weißt, kannst du auch nicht anwenden.
  3. Brauchst du auch eine richtig gute Predigt über Motivation und hier ist sie: https:// www.youtube.com/watch?v=VmIC86nRnjE (jeden Tag die richtige Einstellung haben!)
  4. Wandel im Geist (hört sich schwer an, aber diese Kurzpredigt erklärt es): https:/ / www.youtube.com/watch?v=4qLYvhFJu4k&t
  5. Wer jeden Tag die Bibel liest, erlebt auch mehr und lernt viel mehr. Daher sich einen Rhythmus machen, wie man Bibel liest (ich lese z.B. manchmal Tagelang christliche Bücher und spüre dann den Heiligen Geist nicht mehr so stark - wenn ich aber wieder Bibel gelesen habe, ist Er voll da)
  6. oft stecken auch viele andere Emotionen in deinem Leben - diese einfach weg beten, so dass Du Liebe, Freude, Hoffnung überhaupt spürst
  7. Erforsche wirklich das Beten z.b. sind Reihenfolgen wie Lobpreis am Anfang, Bitten und Danksagung für das, was Du gebetet hast, wichtig - und Gebete kommen immer bei Gott an

Was möchtest Du wissen?