Haben Unterhaltzahler Anspruch auf Wohngeld?

4 Antworten

Unbedingt. Deine Unterhaltszahlungen mindern das Gesamteinkommen, und je geringer dieses ist umso höher Word das mögliche Wohngeld.

Übrigens, unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kinder sogar als deine Haushaltsmitglieder berücksichtigt. Auch dies führt zu einem höheren Anspruch, insbesondere wenn die Kinder kein oder nur ein geringes Einkommen haben.

Stell auf jeden Fall einen Wohngeldantrag. 

Ob du Unterhaltszahler bist oder nicht, hat nichts mit dem Wohngeldanspruch an sich zu tun.

Dieser orientiert sich an deinem Einkommen, welches dir für deine eigenen Lebenshaltungskosten zur Verfügung steht. Das allerdings reduziert sich ja durch die Unterhaltszahlungen - dadurch verbleibt dir selbst weniger, so dass die Möglichkeit eines Wohngeldanspruches steigt....

Wenn Du nachweisen kannst, dass es keine günstigeren Wohnungen gibt, dann evtl..

Wg ist nix für Dich?

Wohngeld / Kindesunterhalt

Hallo, ich bin seit fast 1,5 Jahren am Krankfeiern, und bekomme von meiner Krankenkasse Krankengeld in höhe von 697,80 Euro, (Netto ausgezahlt) zudem bekomme ich noch 179,00 Euro im Monat an Wohngeld, da ich eine 3,5 Zimmer Wohnung bewohne, damit mein 12 Jähriger Sohn am Wochenende ein eigenes Zimmer zur verfügung hat, dieser ist in der Wohngeldberechnung auch berücksichtigt. Nun meine Frage, ich habe mich mit meiner Exfrau in den Haaren, da Sie der meinung ist ich müßste Unterhalt zahlen, da ich ja nicht Erwerbstätig bin zählt ja der Selbstbehalt von 770 Euro, aber wird für den Unterhalt auch die 179,00 Euro vom Wohngeldamt hinzugerechnet ? So das ich dann 97,80 Euro an Unterhalt zahlen müste oder wie ist das geregelt, dann hätte ich weniger als wie jemand der Hartz4 bekommt , sprich 329,00 Euro statt 374,00 Euro ( ich zahle für die Wohnung 450,00 Euro warm ) . Ich weis so langsam nicht mehr weiter deshalb hoffe ich das mir hier einer weiterhelfen kann.

Ich danke euch schon mal im Voraus.

...zur Frage

wohngeld Anspruch trotz partner

Hallo ich habe da eine sehr dringende frage die mir Vllt jemand von euch beantworten kann. Ich habe ein freund der zwei Kinder in die Beziehung mitbringt. Er zahlt auch für diese den vollen unterhalt. Nun mein Problem wir wollen zusammen ziehen. Werde ich ihm dann angerechnet wenn er für die neue Wohnung wohngeld beantragt? Oder diese nicht bekommt und sogar durch mich auch mehr unterhalt zahlt? Oder kann mir jemand helfen wo ich mehr dazu erfahre da ich diese Situation noch nicht hatte

...zur Frage

Bekomme ich trotzdem Wohngeld und Erstausstattung?

Hallo ihr Lieben, Ich beginne meine Ausbildung am 1 August und muss von Thüringen nach Hessen ziehen. Da mein Freund wegen ein Unfall noch krank geschrieben ist und der Arbeitsvertrag nicht verlängert wurde, haben wir uns gedacht er zieht mit um. Habe ich dann trotzdem Anspruch auf diese erstaustattung wegen 1 Wohnung und Anspruch auf Wohngeld? Er soll ja nicht alles bezahlen

...zur Frage

Getrennt lebend - Anspruch auf Wohngeld / Sozialhilfe?

Hallo,

folgende Konstellation liegt vor:

Person A lebt getrennt von Ehepartner B und erhält derzeit noch keinen Unterhalt von B. (Dieser wurde vom Anwalt gefordert - derzeit gibt es aber noch keinen Unterhalt. Die finanzielle Situation sieht auch so aus, dass Person B keinen Unterhalt bezahlen muss.)

A möchte in eine Mietwohnung ziehen. Das Einkommen von A reicht aber nicht aus (400 Euro Job) um die Miete zu bestreiten. Vermögensverhältnisse: A besitzt zusammen mit B ein Haus (B nutzt dieses derzeit alleine).

Hat A Anspruch auf Wohngeld und Sozialhilfe?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?