§ 170 Abs. 2 StPO Trunkenheitsfahrt/Straßenverkehrsgefährdung?

 - (Recht, Polizei, Auto und Motorrad)

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Musst noch zittern 66%
Hast Glück gehabt 33%
Schlechte Karte gezogen 0%

8 Antworten

Hallo ciya96,

Du hast 0,86 Promille gehabt.

Das bedeutet für Dich, dass zwar das Strafverfahren eingestellt wurde, Du aber mit folgendem Bußgeldbescheid rechnen musst:

Tatbestandsnummer: 424606
Tatvorwurf: Sie führten das Kraftfahrzeug mit einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille oder mehr. Die festgestellte Blutalkoholkonzentration betrug *)0,86 Promille.
Ordnungswidrigkeit gem. § 24a Abs. 1, § 25 StVG; 241 BKat; § 4 Abs. 3 BKatV
 Bußgeld: 500,00 Euro plus 28,50 an Verwaltungsgebühren
Punkte: 2
Fahrverbot: 1 Monat
A-Verstoß

Ich denke, da Dir die Fahrerlaubnis und der Führerschein schon wegen der Tat 2 Monate entzogen wurde, fällt das einmonatige Fahrverbot weg.

Befindest Du Dich noch in der Probezeit hat der A-Verstoß zur Folge

  • das sich die Probezeit um zwei Jahre verlängert und
  • das ein kostenpflichtige Aufbauseminar angeordnet wird.

Den Bußgeldbescheid bekommst Du von der Bußgeldstelle und die Anordnung zur Teilnahme an dem kostenpflichtigen Aufbauseminar würde 2 - 4 Monate nach Rechtskraft des Bußgeldbescheides von der Fahrerlaubnisbehörde kommen.

Schöne Grüße

TheGrow

Musst noch zittern

Das Strafverfahren wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt, über die Einleitung eines Ordnngswidrigkeitsverfahren entscheidet das Straßenverkehrsamt. Ein Entzug der Fahrerlaubnis ist also immer noch möglich.

Hallo,

du hast Glück gehabt und musst noch zittern ;-)

Das Ermittlungsverfahren zur vorgeworfenen Straftat wurde eingestellt.

Dennoch musst du für die Trunkenheitsfahrt geradestehen. Ohne weitere Angaben kann man aber nicht sagen, was da auf dich zukommt.

Viele Grüße

Michael

habe heute einen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen, in dem steht, dass das Verfahren gemäß § 153 Abs. 1Satz 2 StPO eingestellt?

habe heute einen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen, in dem steht, dass das Verfahren gemäß § 153 Abs. 1Satz 2 StPO eingestellt? Weißt jemand was das bedeutet?

...zur Frage

kann eingestelltes Verfahren nach (170 abs 2 stpo) in einem (Belegart O) polizeilichen Führungszeugnis aufgeschrieben werden?

...zur Frage

Führerschein zurück bekommen nach Trunkenheitsfahrt?

Hallo, mir würde der Lappen weg genommen und dann dann wurde der mir nach 3 Monaten zurück geschickt mit einem Brief, dass das Strafverfahren eingestellt wurde und es überprüft wird, ob es eine Ordnungswidrigkeit ist.

Ich hatte 0,90 Alkohol im Blut und einen Sachschaden habe ich verursacht.

Wird mit der Führerschein vielleicht wieder entzogen?

Muss ich mich auf eine MPU gefasst machen?

...zur Frage

Ordnungswidrigkeit oder nicht Hilfe?

Hallo, ich habe heute, nach einigen Wochen Warten, einen Brief der Staatsanwaltschaft bekommen, in dem steht: "Das Ermittlungsverfahren wird gemäß Paragraph 170 Abs. 2 StPO eingestellt. Das Verfahren wird gemäß Paragraph 43 OWiG zur Verfolgung der Ordnungswidrigkeit an die Verwaltungsbehörde abgegeben." Ist es num eine OWiG oder wird dies erst noch geprüft?

...zur Frage

§170 Abs. 2 StPO

Hallo wir wurden mit einem freund zssm beim auto fahren ohne fahrerlaubnis von der polizei erwischt. Ich habe ihm den schlüssel für das fahrzeug zur verfügung gestellt und er ist gefahren. Heute bekam ich ein brief von der Staatsanwaltschaft und drin steht nur "Das Ermittlungsverfahren wird gemäß §170 Abs.2 StPO eingestellt." Wie soll ich das den bitte verstehen ich habe im internet nachgeschaut doch verstehe es nicht -.-

Danke im Voraus

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?