Wie lang muss ich in der Abendschule bis zum Meister Bafög überbrücken und wieviel hab ich pro Monat zu erwarten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo onemanshow,

danke für deine ergänzung! da du die abendschule berufsbegleitend machst, d.h. deine regulären einnahmen hast, kann es sein, dass du leider gar nichts bekommst; denn Bafög errechnet sich nach einem Bedarf, der davon ausgeht, dass du sonst keine einnahmen hast bzw. den REST, der dir zum leben fehlt, irgendwie (z.b. durch nebenjobs) "aufstockst". Bafög ist i.d.r. keine ergänzung, sondern als haupteinnahme zu sehen. deshalb hast du wahrscheinlich auch keine teilzeit-förderung recherchieren können.

ich habe auch abends die meisterschule besucht, allerdings habe ich mich darauf voll konzentriert und nichts anderes (erwerbsmäßig) gemacht. das waren dann natürlich mehr abende in der woche und die zeit war entsprechend kürzer als bei deiner planung. ich habe damals die volle förderung erhalten - das, was du vollzeit nennst. in meiner klasse waren aber auch leute wie du, die 40 std./wo. gearbeitet haben und entsprechend weniger kurse belegen konnten.

an dieser stelle meine hochachtung vor euch, die ihr das noch nebenher schafft!

an deiner stelle würde ich mal bei der zuständigen stelle anrufen und fragen, ob du überhaupt einen generellen anspruch auf förderung angesichts einer vollzeitstelle hast. denn wozu soll das Bafög denn dienen? erst nach einer konkreten antwort bzgl. des anspruchs kannst du dir gedanken machen, wie lange du "überbrücken" müsstest. aber was willst du überbrücken?? ich fürchte fast, dir steht leider nichts zu. vielleicht lernmittel oder zuschüsse für die jeweiligen prüfungen, die gebühren sind ja teilweise wirklich happig. auch das würde ich erfragen.

übrigens: auch das arbeitsamt fördert leute, die sich weiterqualifizieren. es hat bei meinen früheren ´meister-kollegen´ alle prüfungsgebühren und materialien übernommen. vielleicht ist das eine quelle, aus der du noch schöpfen könntest, wenn das andere nicht (ausreichend) funktioniert.

viel glück! baghera

Sooo, nun bin ich auch endlich mal zum Antworten gekommen!

Bei der Anmeldung zum Meister habe Ich natürlich schon bei der Schule nachgefragt, dort sagte man mir das mir Bafög zusteht, jedoch wie hoch, konnte mir keiner sagen.

Das Bafög Amt hatte ich auch schon abtelefoniert, auch dort sagte man mir keine Summe, da alles individuell berechnet wird.

Überbrücken müsste ich die Zeit zwischen Bafög Zahlung und der ersten Abbuchung bzw. dem Start, denn irgendwie muss man ja noch leben.

Trotz Vollzeit Gehalt und 40 Stunden Woche ist das ganze ziemlich Teuer, da ich Täglich dann knappe 274 Kilometer unterwegs bin Zwischen Wohnort, Arbeit und Meisterschule. Da geht ein Großteil meines Gehaltes allein schon für den Sprit drauf, dazu kommt dann noch eine Wohnung, Bau spar, Berufsunfähigkeitsversicherung, Haftpflicht und all der ganze. Allein durch diese Fixkosten sind 1360€ einfach Futsch... (Inklusive die kosten für die Meisterschule) bleiben 440€ über, von denen lege ich 100 auf die Seite für die Prüfungen (400€ Pro Prüfung wurde uns gesagt ) somit bleiben mir 340Euro für Essen, Trinken und eventuell mal ins Kino/Spaß oder Kleidung... So schnell ist man mal eben 1800Euro los! Daher würde Ich mich freuen wenn noch etwas mehr durch die Zuschüsse vom Bafög dazukommt, denn etwas über 50% davon sind ja geschenkt.

0
@onemanshow1337

danke für den stern! auch wenn ich dir ja nicht wirklich helfen konnte (wie offenbar niemand in diesem forum). menno, da hast du ja ganz schön was an der backe; umso mehr hut ab vor deiner aktion!!! es wird sich auszahlen!

da du nun schon alles versucht hast und dir offenbar das bafög zusteht, wünsche ich dir von HERZEN, dass deine überbrückungs-durststrecke eine möglichst kurze sein möge!

alles, alles gute für dich, baghera

0

danke für den tipp, ich mache das ganze Berufsbegleitend, also hab eine ganz normale 40 Stunden Woche und gehe 3x abends noch zur Schule, 2 1/2 Jahre lang.

für eine antwort fehlt die info: machst du die abendschule berufsbegleitend, d.h. hast du einen ´regulären´ verdienst oder ist der abend-meister z.zt. deine einzige tätigkeit?

Was möchtest Du wissen?