Woher weis die Polizei, dass ein Fahrzeug überladen ist?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, wie bereits ChristianKlaus es sagte

die Antwort hast Du Dir gerade selber gegeben

Du aber sagst,

kenne weder die Leermasse noch die zulässige Gesamtmasse.

Ist es doch ganz simpel und dabei muss man nicht mal Polizist sein und Jahrelange Berufserfahrung haben um bereits Optisch zu sehen das der eigene PKW Überladen ist.

Machen wir doch mal einen Test unabhängig davon ob wir das Gewicht der Ladung und der Leermasse des PKW's kennen.

Welcher dieser PKW's ist deiner Meinung nach Überladen? Und wenn du ein Polizist wärst wenn würdest du Überprüfen? ( Mehrfachauswahl möglich)

BILD01

Bild02

Bild03

Ich denke die Antwort dürfte recht einfach sein, oder?

Also wenn der Wagen wie in Bild 1 und 3 zusehen aussieht ,hat er aufjedenfall zuviel.

Wenn wir Google Fragen was so Kisten Bier wiegen kommt direkt diese Antwort

---> Klick mich

 

Die 2x6KG beziehen sich auf deine Red Bull Drinks (24x250ml)

Somit ist die Gesammt Masse 412kg an Ladung.

Und weil Polizisten meistens auch ein Handy haben können sie ganz schnell Google Fragen wieviel so ein Kangoo Mitnehmen darf - und TATA

Googel sagt es dir sofort.

Der Rest ist einfach Kopfrechnen...

Also noch die 2 Fahrer a 80kg bist du bei 160kg + 412 = 572kg

Also immer noch im Grünen Bereich.

Woher ich das weiß:Hobby – Moped fahren ist ein Hobby, Autofahren ein leidiges muss :)
 - (Auto und Motorrad, Polizei, Bier)  - (Auto und Motorrad, Polizei, Bier)  - (Auto und Motorrad, Polizei, Bier)

OK, die gelandene Dinge liegen hinten auf der Achse. Das Fahrzeug sieht wie auf dem Bild 01 und 03 aus.

Dann fahren wir eben zum wiegen.

1
@BVBDortmund

:-O äääh was hast du den da drin ? Also wenn dein Wagen so aussieht wie in den Beispiel Bildern - dann kann meiner Meinung nach mit deiner Angabe was nicht Stimmen, oder aber Google gab mir falsche Angaben was das Gewicht einer Kiste Bier mit 20 Flaschen angeht a 0,5l

Jedenfalls wenn sich die Karre schon so biegt, würde ich so nicht fahren wollen.

Kostenlos wiegen könntest du bei deinem ansässigen recycling Hof. einfach Maps aufrufen und in deinem Ort recycling eingeben - dann sollte da schon was aufpopen.

Aber anstelle mir das anzutun - würde ich doch lieber 2x fahren - Anstatt voll zu packen , zum recycling Hof fahren, wiegen und dann festzustellen das man eh wieder Abladen muss weil zu schwer das ganze .

Und wenn du ganz viel Pech hast, stehen sie um's Eck und winken freundlich. pffff.

1

Durch das Tiefliegen des Fahrzeughecks ist ja erst einmal der Verdacht geweckt. Alles weitere ergibt die Überprüfung. In meinen Fahrzeugen könnte man das nicht ohne weiteres sehen, weil sie über eine automatische Niveau-Regulierung verfügen. Dann der Reifendruck noch um 0,3 Bar erhöht, und alles sieht harmlos aus.

In deinem Beispiel sind das ungefähr 500 kg Zuladung, incl. Fahrer. Das schafft ein Lieferwagen. Aber wenn der Großteil auf der Hinterachse lagert, dann hast du zwar nicht die zulässige Nutzlast überschritten, aber sicher die zulässige Achslast. Die Strafe ist die gleiche.

Hallo,

nun, dieser "Optische Eindruck" gibt der Polizei die rechtliche Grundlage für eine Kontrolle, ob das Fahrzeug Verkehrssicher ist oder nicht.

Viele Polizeifahrzeuge führen heutzutage kleine transportable elektronische Waagen mit, auf denen man sofort feststellen kann, ob eine Überladung vorliegt.

Speziell in den Sommermonaten zur Urlaubszeit haben die solche "Spielzeuge" dabei, weil Pkw mit Wohnwagenanhänger oder Wohnmobile immer gut für "Kasse machen" sind :-)

Hi,

dafür haben wir spezielle Wiegestationen, meistens bei irgendwelchen Schotterwerken etc.

Bei Verdacht (wäre ja in deinem Beispiel durchaus vorhanden) wird halt die Autowaage angesteuert.

(Kennst du evtl. auch vom Wertstoffhof? Da wird (bei uns) das Auto beim Reinfahren und dann beim Rausfahren gewogen und die Differenz wird dann gezahlt...)

Im übrigen ist hier natürlich auch "Berufserfahrung" einschlägig. Die Kollegen von der VPI können das sehr gut schätzen, ob ein Fahrzeug überladen ist und gerichtsverwertbar gewogen werden muss oder eben nicht (ich kann das nicht, bin da absolut unfähig :D)

Woher ich das weiß:Beruf – Seit knapp 15 Jahren Polizeivollzugsbeamter

Woher weis die Polizei, wenn der Beifahrer beim Wiegen nicht im Fahrzeug ist, ob die Messung in Ortung ist ????

1
@BVBDortmund

Berechtigte Nachfrage. Ich bin kein Experte in dem Gebiet, daher ist meine Antwort mit Vorsicht zu genießen.

Soweit ich noch aus meiner Schichtzeit und meinen diversen Praktika weiß, ist die Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichtes in der Praxis quasi kein Problem. Die Achstlast bzw. Anhängelast ist das, was ständig überschritten wird. Dafür muss der Beifahrer ja nicht dabei sein.

Wenns wirklich um die Gesamtlast geht, wir der Beifahrer entweder einfach mitgenommen und ebenfalls gewogen, oder pauschal extrem großzügig geschätzt (quasi mit ~30 Kilo). Wenn das zGG nur um wenige Kilo überschritten ist, wird ja eh kein Bußgeldverfahren eingeleitet. Wenns hingegen um was weiß ich, sagen wir 300 Kilo überschritten ist, spielt der Beifahrer keine Rolle mehr.

(Laienmeinung bzw. Wissen von vor über 5 Jahren!!)

1
Woher weis die Polizei, dass ein Fahrzeug überladen ist?

Zum Beispiel durch

Der hintere Teil des Fahrzeuges hängt tief.

Dazu sind Polizisten anhand der gegebenen Daten (Leermasse, zulässige Gesamtmasse) und einer groben Überschlagsrechnung durchaus in der Lage festzustellen, ob es zulässig ist oder nicht.

Im Zweifelsfall erfolgt eine Wägung.

Was möchtest Du wissen?