Autotune benutzt man live nicht um den Gesang gerade zu biegen. Höchstens als Effekt. Und selbst da muss man schon recht genau singen können, damit es sich richtig anhört.

...zur Antwort

Es ist sogar illegal nur Bruchteile eines Songs zu verschicken.

...zur Antwort

Ich würde sagen, die Weste soll nicht "passen" sie soll zur Not jeder anziehen können. Auch über einem dicken Mantel.

Also so wie du es meinst, nein.

...zur Antwort

Das Pult scheint über USB nur ein Stereosignal zum Mischpult zu schicken. Nicht mehrere Kanäle.

...zur Antwort

Wie nahe bist du am Mikro dran?

...zur Antwort

Hast du den Monitor Button gedrückt?

http://magazine.magix.com/de/midi-aufnahmen-richtig-vorbereiten/

...zur Antwort

Piano an Rechner anschließen. USB? MIDI?

Ohne FL-Studio zu kennen, du erstellst eine MIDI-Spur, wählst ein Gerät als MIDI-Eingang (in dem Fall dein Piano), Wählst eine Instrument als Ausgang, also einen Synthesizer oder was da dabei ist, drückst den Recordbutton der Spur und drückst auf Aufnahme.

So gehts in Cubase. Vielleicht ist es ja dasselbe.

...zur Antwort

https://www.thomann.de/de/tascam_dr_680_mkii.htm

...zur Antwort
Ich befürworte die Blitzerei, weil

Die Menschen sind von alleine einfach nicht vernünftig. Sie brauchen Regeln. Und diese müssen kontrolliert werden, sonst artet es aus.

...zur Antwort

Kein PC geht durch den Anschluss eines DJ-Pultes kaputt!

Ein Notebook ist nur ein tragbarer PC. Prinzipiell gibt es da keinen Unterschied. Also los.

...zur Antwort

Gibt auch tolle Sachen von "Die Scheibenwelt" von Terry Pratchett. Ist Fantasy aber nicht nur. Vor allem die Wächterreihe ist toll.

...zur Antwort