Warum brauchen Menschen Alkohol um Spaß zu haben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man braucht keinen Alkohol, um lustig zu sein und zu feiern. Man braucht auch kein Eis oder keine Schokolade, um glücklich zu sein.

Aber: Man sollte es nicht verteufeln. Genuss ist ein Teil des Lebens und dazu können ein Gläschen Alkohol, Eis, Schokolade, leckeres Essen usw. zählen. Ein gemütliches Gourmet-Essen mit Freunden und dazu ein Gläschen Rotwein ist purer Genuss. Man muss nicht immer "enthaltsam" sein und die schönen Dinge des Lebens verweigern!

Alles ist Geschmacksache und jeder lebt so, wie er möchte. Du ganz und gar ohne Alkohol, andere mit gelegentlichem Alkohol.

Deine Ansicht gefällt mir 👍

1

Grüß Dich T4serFace

Diese Aussage trifft so nicht mehr zu.

Jugendliche

https://www.sueddeutsche.de/leben/studie-zum-alkoholkonsum-von-jugendlichen-alkohol-macht-muede-und-fett-beides-ist-fuer-jugendliche-uninteressant-1.3511304

Auch bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren ist der Anteil, der regelmäßig Alkohol trinkt, gesunken: Lag er im Jahr 2004 bei 43,6 Prozent, sind es aktuell 32,0 Prozent.

Trotzdem wird bei denen die Alkohol trinken natürlich immer noch in gewisser Anzahl Missbrauch betrieben. Ich denke mit der Legalisierung von Cannabis wird sich der Alkoholkonsum noch weiter verringern. Aus drogenpolitischen und gesundheitlichen Gründen ist das wünschenswert, allerdings nur wenn Cannabis oral zu sich genommen wird und auf das Rauchen verzichtet wird. Das Rauchen an sich geht ja auch zurück.

Zudem:

Egal ob Pils, Weizen oder Kölsch - viele Biersorten gibt es mittlerweile alkoholfrei. Und sie werden in Deutschland offenbar beliebter: Brauereien produzieren immer mehr alkoholfreies Bier und Biermischgetränke. Viele Brauereien in Deutschland produzieren mehr alkoholfreies Bier als noch vor einigen Jahren.

Wer allerdings von Alkohol süchtig geworden ist oder zumindest in großer Gefahr ist das zu werden, braucht den Stoff. Die Anzahl der Süchtigen und die dadurch induzierten volkswirtschaftlichen und gesundheitlichen Schäden sind immer noch erheblich zu hoch.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Fachkrankenpfleger in der Anästhesie und Intensivpflege i.R.

Also "brauchen" tu ich den Alkohol nicht, auch nicht, um Spaß zu haben.
Ich trinke gelegentlich (aber nicht immer) mal ein Gläschen Rotwein oder Weißwein (Weißwein ganz selten) zum Essen, weil es ganz gut schmeckt.

Alkohol trinkt man ja nicht rein, beim Wein geht es auch um das Aroma.
Wodka trinke ich fast nie (habe nur mal probiert) - der schmeckt nur nach Alkohol.

Weißwein passt zum Fisch, Rotwein passt zu Fleischgerichten. Aber natürlich trinke ich auch nichtalkoholische Sachen zum Essen, je nach Situation.

Früher (so mit 16) hatte ich mal getrunken auf Parties, um ein wenig enthemmter zu werden. Als schüchterner Mensch ist das anfangs ganz ok, aber man merkt, dass es auch nicht wirklich hilft und blöde Nachwirkungen hat. Daher habe ich das dann so mit 20 oder so sein gelassen.

Eine gute Frage. Ich persönlich trinke gerne und auch gerne mal etwas mehr, aber ich trinke weil ich es will und Durst auf n Bier habe.

Spaß kann ich auch ohne Alkohol haben. Von vielen habe ich aber gehört das man lockerer wird und die Hemmschwelle sinkt. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Aber Fakt ist, das dies für einige der Grund ist, warum sie Alkohol beim Feiern brauchen. Manche gehen ohne Alkohol auch gar nicht ab oder trauen sich nicht zu tanzen - mit Alkohol ist das bei vielen kein Problem weil wie gesagt die Hemmschwelle sinkt

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigene Erfahrungen

Niemand braucht es und dieses Effektsaufen und Komatrinken ist eine üble Unart der nördlichen Länder. In Südeuropa genießt man zivilisiert einen Wein zum essen, Betrunkene sind verpönt. Richtig so.

Was möchtest Du wissen?