Milchunverträglichkeit aber keine Laktoseintoleranz?

5 Antworten

Vielleicht weil dein Körper merkt das es gesundheitsschädlich ist?

"Experten warnen: Darum kann Milch das Krebsrisiko erhöhen"

https://www.merkur.de/leben/gesundheit/experten-warnen-darum-kann-milch-risiko-fuer-krebs-erhoehen-zr-9665493.html

"Medizin-Nobelpreisträger warnt: Erreger in Milch und Fleisch könnten Krebs fördern"

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/neuer-uebertragungsweg-fuer-krebs-medizin-nobelpreistraeger-warnt-erreger-in-milch-und-fleisch-koennten-krebs-foerdern_id_9698893.html

"Bei Frauen, die täglich mindestens drei Gläser Milch leerten, lag die Sterblichkeit im Beobachtungszeitraum um 93 Prozent höher als bei Frauen, die es auf weniger als ein Glas am Tag brachten. Fakturen traten bei dem hohen Milchkonsum um 16 Prozent und Hüftfrakturen um 60 Prozent häufiger auf."

https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/article/872637/neue-studie-milch-macht-wohl-nicht-munter.html

"Milchprodukte können Entzündungen verursachen. Viele Menschen, die unter Gelenk- und Knochenschmerzen leiden, verspüren verstärkte Schmerzen, wenn Sie viele Milchprodukte zu sich nehmen. Der Grund: In vielen Milchprodukten steckt Casein. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus mehreren Proteinen, die etwa 80 Prozent der Gesamtmenge an Proteinen in der Milch ausmachen."

https://www.praxisvita.de/milchprodukte-gelenk-und-knochenschmerzen-diese-lebensmittel-sollten-sie-12351.html

"D-Galactose beschleunigt im Tierversuch die Seneszenz, dabei kommt es zu Schäden durch oxidativen Stress, chronischen Entzündungen, Neurodegeneration und einer Schwächung der Immunabwehr. Die D-Galactose-Hypothese wird durch weitere Befunde der schwedischen Studie gestützt: Der Konsum von Milch, nicht aber von fermentierten Milchprodukten, war positiv korreliert mit Markern für Entzündung (Serum-IL-6) und oxidativen Stress (8-Iso-PGFF-2 alpha)."

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Milch-macht-wohl-doch-nicht-so-munter-241596.html

Völlig von der Hand zu weisen ist es deshalb nicht, dass Östrogene aus der Kuhmilch einen Effekt haben könnten. Hierfür gibt es Hinweise aus epidemiologischen Studien. Diese haben beispielsweise ergeben, dass bei jungen Erwachsenen, die viel Milch trinken, der Anteil der beweglichen Spermien im Ejakulat vermindert ist. In einer anderen Studie kam es bei Männern nach dem Trinken von einem Liter Milch zu einem signifikanten Anstieg von E1 sowie zu einer gegenregulatorischen Abnahme der Konzentration von FSH und LH. Kinder aus der Mongolei, die im Durchschnitt 710 ml Vollmilch pro Tag trinken, hatten in einer weiteren Studie signifikant höhere Plasmawerte des Wachstumshormons und von IGF-1 als Kinder in den USA, die weniger Milch tranken und dabei eher fettarme Milch bevorzugten (mit dem Fett werden auch die fettlöslichen Östrogene der Milch entzogen)."

https://www.aerzteblatt.de/blog/98816/Schaden-Oestrogene-in-der-Kuhmilch-der-Gesundheit

Milch(produkte) sind generell nicht gut für den Menschen. Wenn du dich im Internet genauer darüber informierst findest du sehr viele Infos dazu.

Überleg mal: ein Kälbchen braucht ganz viel Fett usw um schnell auf die Beine zu kommen und zu wachsen, damit es mit der Herde mitlaufen kann. Demnach ist die Muttermilch der Kuh auch so unglaublich fettig. Wir (erwachsenen) Menschen müssen aber nicht mehr extrem schnell wachsen... Außerdem trinkt keine andere Spezies mehr nach den ersten Tagen/wochen/Monaten Muttermilch.. Schon komisch, dass wir das tun.

Milch bekommt mir auch gar nicht gut und das ist eigentlich auch normal so. Nur dadurch, dass wir als kleine Kinder schon an die (Kuh)milch gewöhnt werden wird den meisten nicht schlecht.

Wenn du noch nie zuvor Kuhmilch getrunken hättest und jetzt ein Glas trinken würdest, müsstest du dich direkt übergeben weil dein Körper merkt, dass es nicht gut für dich ist...

Ich verzichte schon lange auf milch(produkte) und mir geht es super damit!

Dass du dadurch viel Kalzium erhältst ist ebenfalls ein mythos, milch entzieht dirdeinen knochen sogar Kalzium...

Such mal bei google oder youtube nach den themen, da findest du aehr viele gute infos!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Dankeschön! Werd ich! Tierprodukte sind jetzt sowieso für mich erstmal tabu:)

0

Die meiste Milch ist keine Milch mehr und sollte man nicht trinken,

Der billige Käse ist nur für den notfall geeignet nicht als gutes lebensmittel.

Das mesite Eis hat chemikalien die nicht jeder verträgt

Ich würde einfach alle Milchprodukte weglassen. Das ist vermutlich sowieso gesünder. Für die Tiere, die Umwelt und das Klima wäre es auf jeden Fall besser.

Und wie verhält es sich bei Laktosefreier Milch ? Könnte sein, dass es da andere Stoffe gibt die du nicht verträgst