Wie bewerkstellige ich den Zigarettenentzug?

71 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf Grund Deiner Fragestellung sieht man dass Du das durchstehen möchtest und dass Du Gründe hast zum Aufhören die Dich überzeugen !

Ich rauche seit 8-9 Jahren und habe mich aus gesundheitlichen Gründen entschieden, es jetzt bleiben zu lassen…. Rauchen nervt mich... ich muss nicht, aber ich will aufhören!

So habe ich es mir auch gesagt, ich hatte ein schlechtes Gewissen meinem Körper gegenüber und hatte das Gefühl ich begehe Selbstmord auf Raten. Zigaretten sind teuer und bringen gesundheitliche Risiken.

Ich hab meine letzte Zigarette am 20.11.2007 geraucht und seitdem nie wieder geraucht. Wenn Du die ersten 2 Wochen überstehst wird es immer einfacher, insgesamt kann es bis ca. 2 Jahre dauern in denen es "schwache Momente gibt".

Ich hab mich abgelenkt mit zB

  • Spaziergang
  • Hausarbeit
  • Kochen
  • Kaugummi und zuckerfreie Pfefferminzbonbons
  • gf
  • Telefonieren
  • Heimtrainer
  • Holzspiele ( diese kleinen Würfel ) guter Tipp !

Je nachdem wie Du zur Gewichtszunahme neigst kann es sein dass Du schnell 10-15 kg zunimmst wenn Du dem nicht vorbeugst, das geht wie von Geisterhand. Ich hatte meine Ernährung umgestellt und trotzdem 5 kg zugenommen, die ich nach 2 Jahren aber wieder runter gekriegt hab.

Ich würde Dir raten dass Du Dir Gerichte suchst die Dich für mehrere Stunden satt halten. Tagsüber Kohlenhydrate (öfter mal langkettige Kohlenhydrate ) und abends nur eiweißreiche Gerichte, das hat den Vorteil dass Du tagsüber durch die Kohlenhydrate Energie hast und abends etwas leichtes isst was schneller verdaut wird.

  • nahrhafte Suppen und Eintöpfe
  • Kohlsuppe
  • Sauerkrautsuppe
  • Bohnengerichte
  • Linsengemüse
  • Naturreis
  • Buchweizengrütze ( Grundnahrungsmittel )
  • Kartoffelsuppe
  • Gemüsefrikadellen
  • Nudeln ohne fettige Soßen
  • Vollkornnudeln

Süßes und Nachspeisen dürfen nicht unterdrückt werden sonst entwickelt sich ein Heißhunger darauf. 1-3 mal die Woche kannst Du essen

  • Eis
  • Vollkornkekse
  • Grieß
  • Milchreis
  • leichtes Gebäck

Als sättigende Zwischenmahlzeit ist gut geeignet

  • Orangen ( sehr sättigend )
  • Banane
  • Joghurt
  • Obstteller
  • Karotten
  • Haferflocken mit MIlch
  • Müsliriegel
  • Gemüseburger
  • eine Pellkartoffel mit Magerquark

Gutes Gelingen.

Vielen Dank :) Ernährung ist auf jeden Fall ein Thema... ich muss es nur ansehen, und ich nehme zu o.O wär schade weil ich aktuell ganz zufrieden bin :/

9
@DeliriumTremens

das ist ja hier schon ein Vlog ( block beim nüchternwerden von nikotiiiiiiiiiiiiiiiin XD

0

für ein paar tage würde ich mir alles an essen gönnen, was ich haben will, diät machen kannst du später, wenn du ein zufriedener nichtraucher bist. viel wasser ist auch gut, immer, für alles, füllst du dich mit wasser ab, hast du übrigens weniger hunger. 3 tage dauert der wildeste entzug, danach geht es rapide aufwärts, und dann nach 3 wochen bist du relativ gut durch. ich habe aufgehört, und es ist klasse. aber man muss durch die erste zeit durch. schlage aufs kopfkissen, mache laute musik, jammere herum, rufe jeden an und quatsche ihn voll, schaue filme an, lege dich in die badewanne. räume die wohnung auf, wenn du schon eine miese zeit hast, dann ziehe nutzen draus. spare das geld und kaufe dir davon etwas wirklich cooles/verrücktes/unnützes. du schaffst es. wenn ich es geschafft habe, dann schafft es jeder. wirklich. viel erfolg!!!!!

Nikotinpflaster zögern alles nur hinausund machen es damit nur noch schwerer. Was du brauchst ist ein G r u n d ! Z.B. dein Partner sagt, du sollst aufhören sonst ist es aus. Oder dein Arzt sagt hör auf sonst ist es bald aus. Ich hatte damals langsam so viel Angst dass ich auch bald krepiere wie mein Chef. Ich hatte Angstträume, Schweißausbrüche, Panikattcken. Schlie0ßlich hat meine kleine Tochter gesagt: Papa, rauchen ist sehr ungesund, mußt du aufhören. Dan hab ich ein Datum festgesetzt, der Geburtstag meiner Frau. An dem Tag hab ich nochmal eine geraucht, dann bin ich mit meiner Tochter zur Mülltonne gegangen, sie hat meine letzten Zigaretten reingeworfen und seit diesem Zeitpunkt bin ich Nichtraucher, zu 100%. Und ich bedauere all die armen Schweine, die sich dumm und dämlich zahlen, und doch nichts davon haben außer stinkende Klamotten und einen Atem der jeder Beschreibung spottet. Angst ist in diesem Fall ein sehr guter Ratgeber. Hör auf, bevor es zu spät ist!

Mein Stiefvater hat aufgehört zu Rauchen (erfolgreich). Er hat es aber auf die quälende Tour gemacht und von 1 nem Tag auf den anderen aufgehört (auch aus gesundheitlichen Problemen) und hat alle Zigaretten aufeinmal verbrannt in unserem Ofen :D dann hat er ganz viel Kaugummi gekaut und dann hat er sich in der Apotheke Entwöhnungs Zeug geholt ( vllt hilft die das ja) viel Erfolg und ich hoffe dass du es schafft damit aufzuhören

Ich Danke dir :) Ich habe auch die "quälende Tour" gewält ....

0

stop-simply.de hilft, such dir da einen Mentor. Habe ich vor 10 Tagen auch gemacht. Ich wünsche Dir alles Glück der Erde!

Und sorg dafür, dass es dir gut geht. Wenn Du positive Dinge (nicht nur Essen) als Belohnung siehst, (Kino, Schwimmen, ich habe zum Mittagessen jetzt immer einen tollen Shake getrunken, da der grad mal die Hälfte meines Kippenkonsums kostet).

Vielen Dank für den Tipp :) Ich wünsche dir viel Erfolg!! Wir kriegen das hin ^^

0

Was möchtest Du wissen?