Hauptschule?

7 Antworten

Nein! Natürlich ist es nicht schlimm auf einer Hauptschule zu sein! Das wird einfach jedem so eingeredet, was aber garnicht stimmt. Du kannst trotzdem nach der Hauptschule vieles machen. Schäm dich nicht dafür :)

Das Problem ist nicht die Hauptschule, sondern die Gesellschaft, die so ein Kastensystem fördert....

Ich war selber Hauptschüler, so wie viele meiner Mitstreiter damals. Viele haben danach ihr ABI nachgeholt und studiert, einige haben Firmen gegründet.....mir geht es heute auch nicht so schlecht..^^ Das Problem an der Schulform ist, dass dir niemand etwas zutraut oder deine Stärken fördern will, wenn du dich selber kümmerst, werden dir mächtig viele Knüppel zwischen die Beine geworfen aber schämen, musst dich für diese Schulform nicht! Ich war immer der Meinung, man kann etwas aus sich machen und wenn man diesen Weg geht, kann man Stolz darauf sein... :)

Nein, überhaupt nicht dumm. Eigentlich ist die Hauptschule für Kinder gedacht, deren Begabungen mehr im praktischen Bereich liegen. So mancher, der „nur“ einen Hauptschulabschluss hat, lernt ein Handwerk, wird Meister und erreicht nachher mehrmals andere, die auf einer Realschule herumgammeln und nachher ewig nicht wissen, was sie machen sollen. Oder aufs Gymnasium gegen und hinterher 3 mal das Studium abbrechen.

Das Problem ist nur, dass auf den Hauptschulen zu viel Leute rum hocken, die dort tatsächlich nur sitzen, weil sie zu faul für irgendwas sind. Und diese sind leider das, was oft wahrgenommen wird. Aber du kannst dich ja aus dieser „grauen Masse“ abheben!

Ich kenne einen, der hat eine mit grade 15 eine Lehre begonnen, mit 18 abgeschlossen, und besitzt jetzt mit 20 ein schönes Auto und ein Motorrad. Alles selbst finanziert, einschließlich Führerscheine, und spart auf eine eigene Wohnung. Bald will er den Meisterkurs besuchen. Wer ist da dumm...?
Dumm dran sind irgendwann die „Studierten“, die „keinen Nagel in die Wand schlagen können“ und auf der Warteliste des Handwerkers stehen.
Und du hast ganz recht: saufen, Kniffen, Party machen: dafür braucht man keine besondere Intelligenz. Im Gegenteil. Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Und nebenbei: „Freunde“, die so blödes Zeug reden, haben diese Bezeichnung nicht wirklich verdient...😉

Nein nur weil man da gelandet ist muss man sich nicht schämen ! Die Anderen sollten sich eher schämen den die wissen Nichtmal das viele Handwerker auch erstmal nur diesen Abschluss hatten ! Aber kapieren nicht das grade diese alles am laufen halten!

Die mit 13/14 Rauchen sind die Dummköpfe einmal weil sie es nicht dürfen und auch weil in dem alter die Biochemie anfälliger ist als mit zb 16 wo man leichten Alkohol trinken darf!

Aber das sind die selben die das auch vor 40 Jahren schon getan haben und heute dadurch echte Problem mit ihrer Gesundheit haben!

Wer nicht raucht spart eine menge geld und kann es für was ausgeben was nicht sofort wider weg ist!

Leider denken viele bei solchen Äußerungen nicht nach!

Es heist ja wer nicht kann wird Handwerker ! Wen das stimmen würden hätten wir täglich gasexplosionen wo Häuser zerstört werden! Grade Handwerker müssen mehr können als die meisten denken!

Du musst Dir nicht dumm vor kommen! es kommt nur darauf an, ob du den Quali dort schaffst und du dann noch auf eine weiter gehende Schule gehst, weil ansonsten wird es etwas schwierig mit der Berufswahl; im Einzelhandel werden immer Leute gebraucht, oder was hast Du Dir vorgestellt?

Wirtschaft und Infomatik Fachabitur anzufangen 😄

0
@Unbekannt20044

wenn Du es schaffst, alle Achtung! Meine Tochter hat auch das Fach-Abi geschafft, nach dem Quali hat sie sich sehr bemüht!

0

Was möchtest Du wissen?