Cannbis: Euphorie nur weil GABA gehemmt wird oder auch weil THC Informationen weiter gibt?

4 Antworten

Hallo,

THC imitiert Anandamid und dockt so an die Anandamid Rezeptoren im Endo-Cannabinoidem System an. Das Endo-Cannabinoide System hat sich unabhängig von der Pflanze entwickelt und auch lange davor. Es ist also nicht dafür da THC zu registrieren, sondern Anandamid. Das passt also nur durch Zufall.

Desweiteren verändert THC die hemmende Wirkung von GABA in dem sich mit dem Freigesetztem GABA vermischt und so die Dopaminausschüttung anregt.

Quelle: http://www.jellinek.eu/brain/index.html?KeepThis=true&TB_iframe=true&height=588&width=672

lg

Pasknalli

THC wirkt nicht auf die GABA-Rezeptoren! Das tun Alkohol und Benzos.

Es wirkt auf die Cannabinoid-Rezeptoren (CB1 & CB2). Diese sind an unterschiedlichen Stellen im Körper und gehören zum Endocannabinoid-System. Denn dein Körper bildet selbst u.a. eine Substanz names Anandamid, welche genau an diese Rezeptoren bindet.

Wenn diese Rezeptoren stimuliert werden, kommt es zur Ausschüttung einiger Neurotransmitter und dadurch dann zum "High".

Der Vorreiter cannabisbasierter hirnphysiologischer Untersuchungen ist der Israeli Professor Mechoulam. Über die Wirkungsweise von THC gibt es bei Youtube einige anschauliche Videos, u.a. dies:

http://www.youtube.com/watch?v=hp5v8wHxF28&feature=related

Ich glaube es ist so, dass wenn die GABA Rezeptoren gereizt werden auch Dopamin ausgeschüttet wird, da GABA soetwas wie ein Beruhigungsmittel ist.

Ich glaube mal gelesen zu haben das THC stärker als GABA wirkt und dadurch vielleicht die Rezeptoren stärker gereizt werden, was dazu führt das mehr Dopamin ausgeschüttet wird.

Ob aber THC an die Dopaminrezeptoren andockt würde mich auch mal interessieren

Was möchtest Du wissen?