Wieso traue ich mich nicht, meinen Finger in den Po zu stecken?

3 Antworten

Wenn du es eklig findest

-dann m a c h es doch.

Eklig kann sooo geil sein. Genauso wie sexuelles Schamgefühl erregen kann. Beides mehr, als alles Andere.

Und wenn Ekel sich in Lust wandelt, dann hast du darin viel mehr seelisch-körperlichen Reichtum, als bei langweiligen Standart-Sachen.

Ekel sollte jedoch immer noch mit gewisser Ästhetik bedient werden.

Aus Erfahrung sage ich dir:

Das Motiv >umso intimer = umso geiler ist von gesundem Geist und wahrer Wertschätzung sich selbst (oder auch dem Sexpartner) gegenüber.

Das völlige Gegenteil von dieser Wertschätzung sich selbst und der Intimität anderer gegenüber wäre aber, wenn das Motiv ist:

>möglichst pervers und erniedrigend.

Zum Beispiel, wenn mit weichem Matsch und Schlamm aus dem Inneren über den Körper außen verschmiert wird.

Hey,

Wenn du es ekelhaft findest, dann lass es. Überwinde dich zu nichts, was du nicht willst. Lass dir Zeit, vielleicht verschwindet die Abneigung irgendwann. Wenn du Angst davor hast würde ich sagen Probier es einfach und lass es wenn du nicht willst. Aber bei Ekel ist es eine andere Sache. Klar ist sowas erstmal ungewohnt, aber wenn du es ekelhaft findest, wieso dann erst probieren? Es wird nicht besser wenn der Finger dann drin ist.

LG

Du kannst das nur überwinden, indem du dich traust

Was möchtest Du wissen?