Wie ist es wenn in der Ehe beide sowohl der Mann als auch die Frau bisexuell sind?

9 Antworten

Hi,

Nur weil man bisexuell ist heißt das ja nicht, dass man die ganze Zeit Sex mit Männern und Frauen haben muss oder öfter fremd geht bzw zwischen den Partnern hin- und herspringt. Es besteht theoretisch die Möglichkeit dass man sich in einen Mann oder eine Frau verliebt. Und man verliebt sich ja auch nicht in JEDEN Mann und JEDE Frau, sondern man hat ja auch einen bestimmten "Typ". Der Datingpool ist also wahrscheinlich gar nicht so gut wie man vllt befürchten könnte. Natürlich besteht da auch die Möglichkeit, dass sich EIN Mann in EINE Frau verliebt, sie dann heiraten und zusammen bleiben, auch monogam.

Die Frage, ob man dem Partner das geben kann was er/sie braucht oder will, stellt sich immer, auch bei zwei Heterosexuellen. Was erwartet man von der Beziehung, dem Partner? Wird man in einer Beziehung mit dieser Person glücklich sein? Wird der Partner vielleicht einen "besseren" Partner finden und die Beziehung beenden? Die Fragen stellen sich nicht nur ein einer Beziehung mit einem Bisexuellen.

Auch als bisexuelle Person kann man total glücklich in einer heterosexuellen Beziehung leben. Nur weil er bisexuell ist, wird er nicht automatisch mit anderen schlafen wollen. Wenn man sich liebt, dann macht man sich gegenseitig glücklich. So einfach ist das. Und wenn zwei Personen sich gern haben, dann ist das doch sehr schön und dann würde ich das nicht wegwerfen, weil er theoretisch irgendwann mal mit einer anderen Person (ob Mann oder Frau) schlafen könnte. Es kann nämlich auch gut sein, dass er mit ihr glücklich ist und ihm das dann "reicht".

Wie das mit Affären und Sex außerhalb dieser Beziehung aussieht, kommt total auf die Beziehung an.

Ich schätze mal, dass viele Ehen (auch zwischen Bisexuellen) monogam sind, also dass sie nur miteinander schlafen und es als Vertrauensbruch / Fremdgehen ansehen, wenn eine Person mit einer anderen Person als dem/der Ehepartner*in schläft, egal ob nun vom gleichen oder einem anderen Geschlecht.

Es gibt allerdings auch offene Beziehungen, in denen Sex mit anderen "erlaubt" ist. Das hat dann aber nicht primär etwas mit der Bisexualität zu tun, sondern das ist eine individuelle Absprache, und solche Absprachen gibt es in Beziehungen aller sexueller Orientierungen. Das ist also ein ganz anderes Thema...

Alles Gute :)

Dann ist die Beziehung hetero, aber die beiden sind trotzdem Bisexuell. In was für einer Beziehung man ist hat keinen Einfluss auf die Sexualität.

Ob das monogam ist oder nicht ist den beiden selber überlassen. Also, ob sie intime Kontakte außerhalb haben. Die meisten Beziehung sind monogam, und es gibt keinen Grund, warum das hier nicht sein sollte. Wenn ein Heteromann auf blonde und braunhaarige Frauen steht, dann denkt ja auch keiner, dass er seine blonde Frau unbedingt mit einer braunhaarigen Frau betrügen wird, weil er doch beides will. Nein, so ist das nicht.

Ich denke, dass die Beziehung tendentiell gut klappen kann. Durch die Bisexualität, die beide haben, ist gleich eine der größten Komplikationen von Leuten, die Bi sind weg. Leute, die nicht mit dem Gedanken klar kommen, dass der Freund oder die Freundin bisexuell ist. Das gibt es. Leider. Aber das ist hier dann nicht der Fall. Dadurch gibt es natürlich auch gleich ein gemeinsames Thema, über das man reden kann. LGBT und die ganze Sache.
Ich bin selber Bi und habe manchmal den Eindruck, dass eine Beziehung zwischen einem Heteromann und mir nicht klappen könnte, weil die meisten davon einfach kaum Ahnung von diesem Thema haben, dass mir doch sehr am Herzen liegt.
Natürlich heißt das nicht, dass alle Bisexuellen untereinander gute Beziehung haben würden. Oder, das man als Bisexuelle Person keine Heteros daten könnte. Nur eine persönliche Notiz, dass das zusätzlich zu anderen Gemeinsamkeiten super wäre.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich selbst und Freundeskreis fallen unter LGBT
Wie ist es wenn in der Ehe beide sowohl der Mann als auch die Frau bisexuell sind?

Dann hat man bestenfalls lange vor der Eheschließung geklärt welche Form von Beziehung man lebt. Bisexuell sein heißt nicht zwingend das auch ausleben zu müssen.

Naja es ist eine stink normale Ehe.

Bsp. 1: Wenn die Frau eine andere Frau heiß findet und mit ihr ins Bett steigt. Dann ist es einfach nur Fremdgehen.

Bsp. 2: Wenn in einer Heterosexuellen Ehe die Frau etwas mit einem Mann hat. Dann ist es auch einfach nur Fremdgehen...

Ganz simpel

Dann kann es die beste Ehe sein.
Wir sind auch beide Bisexuell und sehr froh drüber.
leben beide gerne alles aus.
aber auch mal alleine.
für uns ist es gut so.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?