Sieht die Frauenärztin ob man Jungfrau ist?

17 Antworten

Sie kann nur sehen, dass das Jungfernhäutchen gerissen ist. Wie das passiert ist, sieht sie im Normalfall nicht.

Kann also auch beim Sport gewesen sein.

Selbst wenn du es ihr sagst, werden deine Eltern davon nichts erfahren. Die Ärztin hat Schweigepflicht. Falls du aber dennoch Zweifel hast, sprich die Frauenärztin ganz offen drauf an, dass du nicht willst, dass es irgendwer erfährt und dann hat sich die Sache. Mach dir keinen Kopf.

Die Frauenärztin kann NICHT feststellen ob Du schon mal Sex hattest. Selbst wenn sie Dein Jungfernhäutchen anders kennt (sich also seit dem letzten Besuch deutlich verändert hat), so kann dies beispielsweise auch bei der Selbstbefriedigung passiert sein.

Abgesehen davon gilt die ärztliche Schweigepflicht auch gegenüber Deinen Eltern und sie hat KEIN Recht Fragen der Eltern nach Deiner "Jungfräulichkeit" zu beantworten, ohne dass Du Dich ausdrücklich einverstanden erklärst.

Völlig unabhängig davon an welches Märchenbuch Deine Eltern glauben, hast Du in Deutschland ab 14 das Recht Deine Sexualität selbst zu bestimmen und Sex zu haben mit wem DU möchtest. Deine Eltern dürfen Dir weder den Umgang mit Jungs noch eine Beziehung zu einem Partner verbieten. Die einzige Bedingung ist, dass dieser ebenfalls mindestens 14 ist. Maßnahmen wie Hausarrest um zu verhindern, dass Du Deinen Freund treffen kannst, sind illegal und könnten ggf. mit Hilfe des Jugendamts angegangen werden. Das kann sogar soweit gehen, dass Deine Eltern das Sorgerecht für Dich verlieren!

Auch wenn es schwer ist gegen die eigenen Eltern aufzubegehren. Wir leben nicht mehr in der Bronzezeit, als eine "jungfräuliche Braut" noch sicherstellen sollte, dass der Ehemann nicht die Nachkommen eines Nebenbuhlers aufzieht. Spätestens wenn Du 18 bist, kannst Du Dein Leben selbst bestimmen und leben wo und mit wem Du möchtest. DU bist es auch, der eines Tages bestimmen wird, wer Deine Kinder (also ihre Enkel) sehen und Umgang mit ihnen haben darf. Daran kannst Du Deine Eltern ggf. mal erinnern.

Selbst wenn Sie Dir damit drohen Dich zu verstossen oder den Kontakt abzubrechen, wenn Du nicht nach ihrer Pfeife tanzt: Ohne Eltern kann man ein tolles, glückliches und erfülltes Leben leben - ohne einen Partner, den man liebt, dagegen kaum!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Lange Jahre Erfahrung als Sex-Coach und Fachbuch-Autor

Schön wie du eine Religion als „Märchenbuch“ bezeichnest!

1
@emiabroad

Wie soll man ein Werk in dem sprechende Tiere vorkommen und Menschen über 600 Jahre alt werden usw. sonst nennen? Fan-Fiction?

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1
@RFahren

@RFahren Auch wenn man nicht dem Islam angehört kann man natürlich trotzdem mit RESPEKT seine Meinung kenntlich machen. „Märchenbuch“ ist ziemlich daneben! Die Bibel schreibt auch, Jesus könne über das Meer laufen und keiner bezeichnet sie als Märchenbuch!

0
@emiabroad
Die Bibel schreibt auch, Jesus könne über das Meer laufen und keiner bezeichnet sie als Märchenbuch!

Doch! Ich zum Beispiel! Ich bin da sehr gerecht - die ganzen Buchreligionen haben ja ohnehin die bereits existierenden Werke weitestgehend übernommen und sowohl Christentum als auch Islam haben ja bei den Juden fleißig abgeschrieben - und diese wieder viel von den alten Ägyptern usw. ...

Während die "Gläubigen" allerdings in der Regel der Überzeugung sind, dass NUR der eigene Fanclub die "einzig richtige Religion" ist und die anderen 3999 Glaubensrichtungen FALSCH liegen, glaube ich eben, dass alle 4000 falsch liegen...

Du siehst also: So weit sind wir gar nicht auseinander...

Seid nett aufeinander, liebt MEHR und glaubt WENIGER!

R. Fahren

0
@RFahren
glaubt WENIGER

Zuerst: Jeder kann glauben was er will!
Ich denke du hast den gesamten Inhalt meines Kommentars nicht verstanden... Lis ihn dir am besten noch einmal durch! (Es heißt übrigens: Seid nett zueinander und nicht aufeinander)

0
@emiabroad
Zuerst: Jeder kann glauben was er will!

Solange er/sie dies im "stillen Kämmerlein" tut ist das durchaus in Ordnung. Das Problem mit den "Gläubigen" ist jedoch häufig, dass sie glauben sie hätten von ihrem "unsichtbaren Himmels-Chef" die Ermächtigung bekommen ANDEREN in ihrem Leben herumzupfuschen! So wird dann hilflosen Kleinkindern an den Geschlechtsorganen herumgeschnippelt, Homosexuelle verdammt, Jugendlichen eingeredet, dass ihre natürlichen sexuellen Bedürfnisse eine "Sünde" seien, für die sie "in der Hölle schmoren müssen" oder dass ihr "Wert" und ihre "Ehre" an ihrer Jungfräulichkeit hängt.

DAS ist nicht in Ordnung und egal wie farbenfroh die Märchen ausgeschmückt sind, die diesem Eifer zugrunde liegen und wie viele Fans diese Glaubensrichtung hat. KEINE Religion steht über Recht und Gesetz und in Deutschland sagt das Gesetz eben, dass ein Jugendlicher ab 14 das Recht auf freie Entfaltung seiner Sexualität hat und die Eltern diesbezüglich kein Mitspracherecht haben!

Den von Dir eingeforderten "Respekt" kann ich gegenüber einem Buch NICHT aufbringen - egal ob Märchenbuch, Sachbuch, Roman oder Lexikon. Respekt können sich nur Menschen VERDIENEN - indem sie sich entsprechend VERHALTEN - und dazu gehört in meinen Augen Märchenbücher aus der Bronzezeit nicht über die Nächstenliebe, die Wissenschaft, den gesunden Menschenverstand, Recht und Gesetz zu stellen.

Seid nett aufeinander! <== Schade, dass Du auch DAS nicht verstehst...

R. Fahren

1
@RFahren

Deinen Appell:

Seit nett zueinander!

Habe ich verstanden, schade aber, dass du meine Aussage anscheinend wieder nicht verstanden hast.

an Geschlechtsorganen herumgeschnippelt, Homosexuelle verdammt...

Das ist ein sehr großer Kritikpunkt, den ich teile, jedoch wir das nicht von ihrem Gott oder Göttern verlangt, sondern beruht auf Tradition und Sitte. Einem Gottesbuch dies zu unterstellen ist respektlos und falsch! Informier dich erstmal, bevor du sowas schreibst!

0
@emiabroad

Schon lustig, dass DU mich aufforderst mich zu informieren...

Lies erst einmal selbst, dass verschiedene Religionen die Beschneidung als RELIGIÖSE PFLICHT fordern - obwohl diese sinnlose Tradition weit älter ist, als die gängigen Religionen:

So steht zum Beispiel unter

https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkumzision

"Laut der Tora wurde die Beschneidung unter den Israeliten durch ein göttliches Gebot an ihren Stammvater Abraham eingeführt..."

sowie

"Die Beschneidung – auf Arabisch  Chitān (ختان /  ḫitān) und im Persischen  Chätnesorän (ختنه سوران, DMG  Ḫätnesorän) genannt – wird heute von den meisten Muslimen als integraler Bestandteil des Islam angesehen. "

Räum erst einmal in Deinem eigenen Kopf auf, bevor Du versuchst Andere zu belehren!

Seid nett AUFeinander!

R. Fahren

0

Es geht sie nichts an, ob du Jungdrau bist oder nicht, sie untersucht dich im Hinblick auf Erkrankungen und so...

Das sehen die sofort.

Du solltest Deinen Arzt nicht anlügen. Die weiß sowieso, das das nicht vom Sport kommt. Es sei denn Du siehst Sex als Sport.

Aber es gibt ja das Ärztegeheimnis. Und wenn Du den Arzt ausdrücklich darum bittest, wird er es nicht weitererzählen, auch Deinen Eltern nicht.

Du musst keine Angst haben. WennDu jemandem vertrauen kannst, dann Deinem Arzt.

Und wenn Du etwas mehr Selbstbewustsein hast, wirst Du Deinen Eltern irgendwann selber sagen, das Du einen Freund hast. Sie werden das akzeptieren müssen, ob ihnen das passt oder nicht. Du lebst in Deutschland, da darf jeder machen, was er will.

Ich wünsche Dir viel Glück, aber sei immer ehrlich zu Deinem Arzt.

Mario

Was möchtest Du wissen?