Dürfen Männer Frauen schlagen, wenn die Frau vorher den Mann geschlagen hat?

16 Antworten

Nein, dürfen sie nicht. Er kann sie anzeigen, umgekehrt wäre es genauso. Ebenfalls zuschlagen, ohne Notwehrsituation ist bloß Rache, aber kein 'wehren'. Das hat mit der Situation und nicht mit dem Geschlecht zu tun.

Zumal man die Verhältnismäßigkeit bedenken muss. Wenn ein kräftiger Mann der 2 Köpfe größer ist z.B von einer recht zierlichen Frau geschubst wird, passiert gar nichts. Es liegt keine Notwehrsituation vor, weil ihm gar nichts passiert weshalb er sich aus einer Not heraus wehren müsste.

Schubst er zurück fällt die Frau höchstwahrscheinlich ein Stück zurück und stößt sich z.B den Kopf an einem Gegenstand, der Wand o.ä. Würde dieser Mann jetzt noch weiter zuschlagen, wäre es eine Notwehrsituation, weil ihr schlimmeres passieren kann. Greift sie jetzt nach einem Gegenstand um ihm diesen über den Kopf zu ziehen, wäre das angebrachte Notwehr.

Muss nicht sein, dass nichts passiert er kann genauso verletzt werden. Z. B. Wenn er nicht vemorbereitet war und dann seinen Kopf stößt oder so.

0

Meiner Meinung nach gibt es zwei Fälle, in denen es in Ordnung ist, wenn der eine den anderen schlägt, unabhängig vom Geschlecht und davon, wer zuerst zugeschlagen hat:

Erstens: Indem der eine den anderen schlägt, hält er diesen davon ab, jemandem dasselbe oder schlimmeres anzutun (ein Beispiel hierfür wäre Notwehr, aber man kann auch andere mögliche Fälle konstruieren).

Zweitens: Ein Mensch bittet den anderen ausdrücklich, von sich aus und freiwillig, in der gerade vorliegenden Situation geschlagen zu werden.

Hallo terrorchicken. 

Natürlich ist es so, dass es keine Situation gibt, außer Notwehr, die Gewaltanwendung berechtigt. So viel mal dazu. Aber ob ein Mann bei einer Frau zurückschlagen darf? Für mich ganz klar NEIN. Man muss sich ja vor Augen führen, dass wir Männer, in den meisten Fällen, den Frauen körperlich überlegen sind. Wenn ein Mann also einer Frau etwas antun würde, die nicht einmal ansatzweise stark genug ist, um sich selbst zu wehren, würde sie deutlich mehr Schaden davontragen, wenn sie von einem Mann geschlagen wird, als wenn eine normal starke Frau einen Mann schlagen würde. Ihm würde nicht so viel Schaden zugefügt. 

Daher: Nein. Ein Mann, der körperlich überlegen ist, sollte seine Hände immer bei sich behalten. Auch wenn er derjenige ist, der von einer normal kräftigen Frau geschlagen wird. Der Mann sollte immer daran denken, dass er, weil er körperlich überlegen und kräftiger ist, mit einem Schlag mehr anrichtet, als wenn eine normal kräftige Frau zuschlägt. 

Wenn ich da an meine Partnerin denke, die nicht einmal 1,65 m. ist und an mich, der knapp 2 m. ist, lautet meine Antwort deutlich NEIN zu Gewalt gegenüber Frauen.  

CASANOVA25 

Ich finde egal welches Geschlecht Gewalt ist keine Lösung es ist doch bei jedem so , wer wünscht sich  geschlagen zu werden ohne es zu wollen. Das ist heikel da Männer ja denken das die Frau generell schwächer ist was auch nicht stimmt , es hängt von der Personalität der Person ab und den Umständen Gewalt ist die letzte Lösung der Psyche , d.h. wenn ein Mensch keinen Weg mehr sieht oder ganz einfach überordert ist hat und einen Mental- breakdown erleidet kann dadurch schnell seine Rationalität verlieren . Dazu kommen noch andere Einflüsse wie deine Art z.B. ist dieser Mensch von sich aus aggressiv oder wie steht ihr zu einander also Emotionen, andere Dinge wie Abhängigkeit oder psychische Erkrankungen . Ich kann sagen (meine Meinung) , dass wenn eine Frau einem Mann mit Absicht und dabei mit einer Bösartigen verletzt liegt am Mann , der schwere der Verletzung seine Emotionen und Art.Wenn eine Frau aus Wut oder weil sie einfach überfordert ist ohne Hass oder Bösartigkeit den Mann verletzt z.B. mit einer Ohrfeige sollte mann Liebe und Standhaftigkeit als Mann zeigen um der Frau Sicherheit zu geben. Wenn die Frau z.B. psychische Probleme eine sehr Aggressive art oder Abhängig ist von was auch immer  ist es möglich das liebevolles verhalten das genaue Gegenteil von Beruhigung erzeugt. Aber im großen und ganzen hat KEINER das Recht Gewalt an seinen Mitmenschen auszuüben egal von Geschlecht , gilt auch für Menschen vom selben Geschlecht. Ich hoffe ich konnte dir helfen das Problem für die Gewalt zu erkennen , manchmal liegt es auch in Veränderungen die deinem  Partner zusetzen , im mentalen Bereich wie der Tod eines Verwandten oder einfache Missverständnisse wie halt Eifersucht ,wenn du ihm deine Gefühle beichtest und ehrlich und liebevoll zu ihm bist frag ihn was ihn dazu bringt , denn in eine Beziehung gehört auf keinen Fall Gewalt sondern nur Liebe (es sei denn ihr habt gewisse Vorlieben , denn dann ist es für euch ja ein Zeichen der Liebe und Erotik).Denkt dran verstell dich nicht.Kläre Missverständnisse und wenn er einfach ein aggressives Schwein ist dann brauch er dich halt nicht kümmern und wenn dir nicht passt was er sagt oder du empfindest das er lügt rede mit Freunden drüber oder frag einfach nochmal ^^ .So war meine 1. Antwort auf dieses Website wenn dich Antworten in meinem Text stören oder du als ungenau oder falsch empfindest lass es mich bitte wissen , ein Mensch lernt sein Leben lang ohne das wären wir ja unnütz ^^.

Ich würde sagen niemand darf niemanden schlagen... aber ja, es passiert...

Ich für mich finde es unfair, wenn die Kräfte unausgeglichen sind...

Ist der Mann stärker als die Frau? Dann nein... dann soll er etwas anderes machen, was sie nervt oder stört...

Ist die Frau stärker als der Mann ... gut, dann darf er für mich auch mal zurückmoppert...

Alles halt, was in normalen Auseinandersetzungen "abgeht" - ich rede nicht davon sich grün und blau zu schlagen...

Das sehe ich alles eben so bei Mann-Mann oder Frau-Frau... ob zusammen oder freundschaftlich...

Gleiche Chancen, gleiche Möglichkeiten.

Ok, also wenn ich n Revolver hab, und du n Messer, darfst du mich abstechen, aber ich darf nicht auf dich schießen, weil der Revolver mehr zerstörerische Kraft hat, oder was?

Macht keinen Sinn. Nur weil eine Frau schwächer ist, als der Mann, heißt das nicht, dass sie ihn nicht ernsthaft verletzen kann, dass sie ein besserer Mensch ist, als ein Mann der eine Frau im gleichen Maße verletzt, oder dass sie eine geringere Strafe verdient.

Diese "Wenn die Kräfte unausgeglichen sind" Schelße ist eine Rationalisierung der Tatsache, dass du mehr fühlst, wenn Frauen Opfer von Gewalt sind, als wenn Männer Opfer von Gewalt sind. Dass heißt aber nicht dass es "schlimmer" ist, Frauen zu verletzen.

Es heißt nur, dass DU es schlimmer findest, wahrscheinlich weil du eine Frau bist, und Gewalt gegen Männer dich nicht betrifft.

Man kann die Kraft, mit der man zurückschlägt, übrigens regulieren. Und wenn das Ergebnis, sprich erlittener Schmerz und Verletzung, dieselbe sind, macht es keinen Unterschied welchen Geschlechtes Angreifer und Verteidiger sind. Genau genommen könnte man sagen, dass ein Mann eine geringere Absicht zu verletzen hatte, als eine Frau, wenn die beiden sich die gleiche Verletzung zufügen, da es schwerer ist, den Mann zu verletzen, und leichter für ihn, andere zu verletzen.

Einer Frau ein blaues Auge zu verpassen, weil sie dir eine Ohrfeige verpasst hat, ist falsch. Aber ihr GENAU DEN SCHMERZ zuzufügen, den sie anderen zufügt, ist, als würde man ihre eigene Hand auf sie zurück richten.

Das ist karmische Gerechtigkeit. Selbstzugefügtes Leid. Und ich kann kein Mitleid mit Leuten empfinden, die ihre eigene Medizin zu schmecken bekommen, sei es Mann oder Frau.

1

Was möchtest Du wissen?