Schwanger oder Einbildung, das Absetzten nach der Dreimonatsspritze?

Hallo Leute!

Ich habe vor circa einem Jahr die 3Monatsspritze abgesetzt und es gab viele Komplikationen. Es dauerte 1 Jahr bis ich wieder regelmässigkeiten in dem Thema Periode hatte und sind eigentlich noch nicht ganz da. Zuletzt hatte ich sie „nur“ 10 Tage lang und War total froh, weil ich wirklich glücklich war und hoffte das es jetzt wieder bergauf mit der Regelmäßigkeit meiner Periode wird. Da ich ja auch schwanger werden möchte und meinen Eisprung und Zervixschleim beobachtet habe, hatte ich an diesem Tag geschlechtsverkehr. Mir war seitdem ab und an mal etwas schlecht und hatte ein spannen in der Brust und ab und an unterleibschmerzen jedoch kam kein Blut. Bin jetzt schon im zyklustag 38. Schwangerschaftstest fiel mit der Marke „Viola-Frühtest“ zweimal negativ aus. Erst morgen sind es 2 Wochen nach meinem ES. Ist es noch zu früh? Soll ich noch warten? Oder hat das noch immer etwas mit meiner 3Monatsspritze zu tun? 

Übrigens zum Thema Frauenarzt ich werde im April (wenn es hoffentlich möglich ist) meinen Frauenarzt wechseln, da sie mir mit 18 diese Spritze ohne viel Aufklärung verabreicht hat und ich auch dringend eine andere Methode außer Pille brauchte. Laut der FA müsste ich seit Tag 1 wieder befruchtest sein und jederzeit schwanger bleiben, jedoch versuche ich es seit einem Jahr ohne Verhütung und es passiert bis jetzt nichts! Außer halt jetzt habe ich so ein Gefühl, dass eventuell was passiert.

Kann mir zu diesem Thema jemand helfen und eventuell hat ja jemand Erfahrungen mit dem Thema 3Monatsspritze und Kinderwunsch?

Würde mich riesig über Hilfe freuen!

Lg Vanesa 🤗🤗

Schwangerschaft, Sex, 3. monatsspritze, Gesundheit und Medizin, Schwangerschaftstest
3 Monatsspritze, was hilft gegen Nebenwirkungen?

Sooo bin gaanz neu hier und wollte heute mal über meine Erfahrungen mit der 3-Monatsspritze berichten.. Mit 15 fing ich an die Pille zu nehmen, und hab sie nicht vertragen, habe sie Abends eingenommen,und musste mich jeden morgen übergeben. Hab dann einige Pillen getestet,aber bei jeder Pille das selbe Spiel. Dann hab ich sie abgesetzt.. Mit ca. 17 Jahren ging ich dann zum arzt um zu fragen was es sonst noch für Möglichkeiten gibt, er schlug die Spirale vor, da ich aber von meiner Tante hörte das es ziemlich unangenehm ist, hab ich dieses abgelehnt,und er schlug die 3-Monatsspritze vor. Habe auch gedacht ich würde sie gut vertragen, aber wenn man sich mal in den ganzen Foren so um hört merke ich doch das einiges an Nebenwirkungen bei mir zu trifft, wo ich am Anfang garnicht an die 3-Monatsspritze gedacht hatte.... Ich bin dauernd müde und schlapp, hab sehr oft schlechte laune, einfach so gaaanz krasse Unzufriedenheit mit mir und allem um mich herum. Aber am aller schlimmsten sind einfach diese scheiß Pickel:(:( Das Ganze gesicht voll,und das nicht so die normalen kleinen dinger.. neeiiinn so riiesen dinger hab ich im gesicht und man kriegt sie kaum noch übergeschminkt:( der ganze rücken ist auch voller pickel.. Vielleicht hat ja jemand ähnlich erfahrungen gemacht und kann mir verraten ob es möglichkeiten gibt die Nebenwirkungen etwas runterzuschrauben???

Pickel, 3. monatsspritze, Akne

Meistgelesene Fragen zum Thema 3. monatsspritze