Wie dem FA erklären dass man die 3 Monatsspritze doch nicht will?

4 Antworten

Das Gewicht ist ja noch das kleinste Problem.

Die Spritze kann auch die Knochen und künftige Fruchtbarkeit schädigen. Insbesondere bei jungen Frauen und jenen, die mit ihrer Familienplanung (noch) nicht abgeschlossen haben, ist das problematisch.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber die Art, wie du schreibst, lässt mich mutmaßen, dass du noch recht jung bist.

Für dich wäre die Spritze daher wahrscheinlich schon allein deswegen absolut ungeeignet.

******************

Rufe einfach bei deinem Frauenarzt an und sage, dass du (z.B. nach dem Lesen des Beipackzettels) zu dem Schluss gekommen bist, dass du die Spritze doch nicht möchtest und du daher einen neuen Termin zur Beratung bräuchtest.

******************

Die Spritze kannst du vielleicht noch in der Apotheke zurückgeben, da das ja erst heute war. Wahrscheinlicher aber ist es, dass du das Geld nicht mehr zurück bekommst, da die korrekte Lagerung ab dem Moment der Abgabe an dich nicht mehr gewährleistet werden kann.

Du kannst sie aber trotzdem dort abgeben, dann wird sie fachgerecht entsorgt.

LG

Ja, bin noch sehr jung. Und danke für die Antwort! :)

0

Ruf einfach an und sag das du dich umentschieden hast. Da ist nichts dabei. Bei der Gelegenheit kannst du Fragen was du damit machen sollst. Wahrscheinlich in der Apotheke entsorgen.
Ich habe mich auch zu quatschen lassen und letzendlich zur Spirale drängen lassen.
Aber die war rausnehmbar. Die Spritze musst du dann quasi aussitzen.
Mach nichts was du nicht willst. Alleine schon die Tatsache das du es nicht willst kann dazu führen das du es auch nicht verträgst...

Wenn du dein Essen kontrollierst, dann nimmst du auch nicht zu. Im Beipackzettel steht bestimmt: man kann zunehmen - also ist es kein muss.

Du brauchst ja nur anzurufen und den Termin abzusagen. Das ist doch nicht schwierig. Sag, ich habe es mir überlegt und ich möchte die Dreimonatsspritze nicht.

Was ist daran so schwer?

Habe halt schon das Rezept eingelöst und so..

0
@himoutonaruchan

Ja und? Deinen Eigenanteil bekommst du nicht mehr zurück. Die Spritze kannst du, wenn sie noch original verpackt ist, beim Arzt abgeben. Und dann bist du aus der Sache raus. Du musst halt dann überlegen, wie du verhüten willst.

0

Das mit dem zunehmen muss nicht an Heißhungerattacken liegen! Es können auch Wassereinlagerungen sein, gegen die kann man nichts machen! Das Problem hatte ich nämlich mit der Hormonspirale (die nicht halb so schlimm ist wie die Dreimonatsspritze!) und habe jetzt hässliche Dehnungsstreifen. Für die Knochendichte ist die Dreimonatsspritze übrigens auch nicht gesund....

1
@verreisterNutzer

Hab ich zwar noch nie gehört, aber naja. Die Pille ist auch nicht gesund. Da kannst du auch zunehmen und Bluthochdruck bekommen. Es wird auch über Bruskrebs geredet. Jedes Arzneimittel hat so seine Nebenwirkungen. Wenn du diese vermeiden willst, dann musst du Kondome nehmen (ist sowieso fast ein Muss trotz Pille wegen der vielen Krankheiten) oder du unterlässt den Verkehr.

0

Was möchtest Du wissen?